Marco Gruemmer

Die letzte Kür des Meisters - HSG Ostsee beendet Oberligasaison mit einem 39:28-Auswärtssieg

Bilder
Kim Colin Reiter (Mitte, Nr. 9) war mit 10 Toren bester Schütze der HSG Ostsee.

Kim Colin Reiter (Mitte, Nr. 9) war mit 10 Toren bester Schütze der HSG Ostsee.

Am letzten Spieltag musste der frischgebackene Meister der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein und Aufsteiger in die 3. Bundesliga HSG Ostsee Neustadt/Grömitz zum Tabellenzweiten Wift/Neumünster reisen. Die Vorzeichen nach den letzten Spielen mit den anschließenden ausgiebigen Feiern und der langen Verletztenliste waren alles andere als rosig. Mit Philippi, Bastian, Hinsch, Schumacher, Litzenroth, Müller und Möller fielen Coach Thomas Knorr gleich sieben Spieler aus. „Natürlich wollen wir zeigen, dass wir zurecht da oben stehen“, nahm Knorr seine Mannschaft im Vorfeld in die Pflicht.
 
Zu Beginn der Partie versuchte der Gegner der HSG Ostsee mit ihrer Abwehrhärte den Schneid abzukaufen, dies gelang jedoch nicht und die Ostseemänner hielten dagegen. Nach der 8:4-Führung (9. Minute) für die HSG Ostsee begann eine kleine Schwächephase, die von den Wittorfern zu einer 11:10-Führung (16.) genutzt wurde. Dies sollte aber auch der einzige Rückstand bleiben. Souverän spielten Reiter, Mendle und Co. den Tabellenzweiten danach an die Wand. Es wurde ein 8:0-Lauf zum 18:11 (23.) hingelegt, um dann beim Stand von 20:16 die Seiten zu wechseln.
 
Die zweite Hälfte machte dann den Neumünsteraner Zuschauern deutlich, warum die HSG Ostsee mit 12 Punkte Vorsprung Meister der Oberliga wurde: Bis zur 52. Minute trafen die Ostseemänner wie sie wollten und erzielten viele sehenswert herausgespielte Treffer zur 36:21-Führung. Der Frust über diesen hohen Rückstand spiegelte sich dann im weiteren Spielverlauf in einigen Szenen wider. Mit angezogener Handbremse ließ die HSG Ostsee noch etwas Ergebniskosmetik zu, sodass am Ende ein deutlicher 39:28-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel stand. Tore: Reiter 10, Kibat 5, Engelmann 6, Mendle 6, Knorr 4, Kaiser 2, Ambrosius 1, Jarik 5/2.
 
Damit ist die HSG Ostsee innerhalb von vier Jahren aus der Landesliga über die Schleswig-Holstein-Liga und Oberliga in die 3. Bundesliga aufgestiegen. Mit beeindruckenden 12 Punkten Vorsprung (Punktekonto von 49:3 und Torverhältnis 839:571) wurde die herausragende Saison abgeschlossen. Nun ist der Blick in die Zukunft gerichtet: Das Abenteuer 3. Bundesliga kann beginnen. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Die „Nuthouse Flowers“.

Irish Folk vom Feinsten - „Nuthouse Flowers“ rockten Dahmer Eventgelände

20.08.2018
Dahme. Einmal mehr bot das Eventgelände am Nordstrand am vergangenen Donnerstag zu „Legenden am Strand“ und am vergangenen Sonntag bei den „Nordstrandlichtern“ beste musikalische Unterhaltung. Vor allem der laue Sommerabend am Donnerstag mit Temperaturen von über...

Stadtführung

20.08.2018
Neustadt. Am Mittwoch, dem 22. August um 15 Uhr begleitet Melanie Levingstone durch fast 800 Jahre Stadtgeschichte und zeigt die großen und kleinen Sehenswürdigkeiten Neustadts. Es geht vor allem um die Menschen, die in der Stadt...

Neustadt für kleine Leute

20.08.2018
Neustadt. Neustadt hat viele schöne Sehenswürdigkeiten, aber wer weiß schon, warum die Neustädter Stadtkirche einen Turm hat oder wie schwer ein Kettenhemd ist? Am Mittwoch, dem 30. August erfahren die Kinder

Von Hexen, Erdmenschen und Wiedergängern

20.08.2018
Neustadt. Ein gewisser Mut gehört zur Teilnahme an der Veranstaltung „Hexen, Erdmenschen und Wiedergänger“ am Mittwoch, dem 22. August. Wer weiß, ob man nicht zum Beispiel einem Erdmenschen begegnet, der als fette Kröte mit einer...

Ausbildung und Duales Studium als Einstieg ins Bankwesen

18.08.2018
Die Bankenbranche ist in einer Zeit des Umbruchs: Digitalisierung, demografischer Wandel sowie gesellschaftliche Entwicklungen verändern auch das Arbeitsumfeld der Mitarbeiter der Finanzinstitute. In der Arbeitswelt 4.0 sind vor allem auch mediale und digitale...

UNTERNEHMEN DER REGION