Marco Gruemmer

Ein Solarpark in Groß Schlamin? - Solar und Windkraft Themen bei Einwohnerversammlung der Gemeinde Schashagen

Bilder
Erneuerbare Energien: Solar und Windkraft stehen hoch im Kurs, Standorte und Ausmaße sorgen allerdings häufig für Diskussionsstoff.

Erneuerbare Energien: Solar und Windkraft stehen hoch im Kurs, Standorte und Ausmaße sorgen allerdings häufig für Diskussionsstoff.

Merkendorf. Vorhaben in der Gemeinde Schashagen stoßen bei der Bevölkerung auf alles, aber nicht auf taube Ohren. Desinteresse scheint hier ein Fremdwort zu sein. Schon weit, bevor die Einwohnerversammlung der Gemeinde Schashagen am vergangenen Donnerstag in der „Dorfschänke Merkendorf“ beginnen sollte, mussten mehr und mehr Stühle in den Saal getragen werden, um jedem Bürger einen Sitzplatz zu gewährleisten. Auf der Tagesordnung standen die Themen Solarpark und Windkraft.
 
Los ging es mit der Ausweitung eines Solarparks bei Groß Schlamin. Nördlich des Ortes in der Nähe der Bahnlinie plant die ee-Nord GmbH, ein Dienstleister zur Planung von Bürgerwindparks, ein solches Vorhaben auf einer Fläche von 15 bis 16 Hektar. Bei der Vorstellung des Projektes sprach Geschäftsführer Hans-Detlef Feddersen davon, dass es für die Bürger allerhöchstens geringe Auswirkungen haben werde. Einzig ein sehr kleiner Blendeffekt könne auftreten. Lärm sei nahezu ausgeschlossen. Würde die Maßnahme realisiert, wäre ein nächster Schritt die Gründung der „Projektgesellschaft Solarpark Groß Schlamin“, in der sich Bürger Groß Schlamins mit einer Mindestbeteiligung von 500 bis 1.000 Euro (Eigenpersonen mit maximal 5 Prozent vom gesamten Eigenkapital) beteiligen könnten. „Über die Höhe einer möglichen Rendite können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine Auskunft geben“, sagte Hans-Detlef Feddersen. Zunächst wäre jedoch die Gemeindevertretung am Zug, die das Ganze mit der Aufstellung eines Flächennutzungplanes und weitergehend mit einem Bebauungsplanverfahren auf den Weg bringen müsste. In einer abschließenden, natürlich nicht repräsentativen Umfrage sprach sich die Mehrheit der Einwohner für einen Solarpark aus.
 
Windkraftplanung bei Bentfeld: Zwei Windparkbetreiber haben den Wunsch, auf der Fläche in der Nähe von Bentfeld acht bestehende Anlagen zurückzubauen und durch drei neue, höhere Windräder zu ersetzen. Durch dieses Repowering sollen Windräder bis zu einer Höhe von bis zu 200 Metern entstehen. Laut Aussage der Betreiber ist bei den jetzigen Anlagen eine Wirtschaftlichkeit nicht gegeben. Weiterhin argumentierten sie, dass die Anlagen durch den technischen Fortschritt deutlich leiser würden und es einen größeren Mindestabstand zur Wohnbebauung hätten. Der Bauausschuss der Gemeinde Schashagen hat sich noch nicht positioniert. (mg)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Anzeige

Anzeige LebensArt Indoor in der Kulturwerft Gollan -Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle

16.02.2019
Lübeck. Die LebensArt zaubert vom 22. bis 24. Februar erste frühlingshafte Momente in die Kulturwerft Gollan. In der Kult-Location in Lübeck ist die Lifestylemesse auf rund 17.000 Quadratmetern zum vierten Mal zu Gast. In den charmanten...

Jugendversammlung der Jugendfeuerwehr

16.02.2019
Neustadt. Die Jugendversammlung der Jugendfeuerwehr Neustadt findet am Samstag, dem 23. Februar um 15 Uhr im Feuerwehrgerätehaus, Kirchhofsallee 4 statt. Tagesordnungspunkte sind unter anderem Bericht der Jugendgruppenleitung, Kassenbericht, Neuaufnahmen, Zeltlager...
Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Ohne Fahrerlaubnis aber mit 2,27 Promille unterwegs

15.02.2019
Neustadt. Am heutigen Freitag wurde bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 1, Höhe Sierksdorf, bei einem Fahrzeugführer ein vorläufiger Atemalkoholwert von 2,27 Promille festgestellt.  Um kurz nach 6 Uhr meldete ein Zeuge ein...
Patrick Hausknecht, Sebastian Dabels und David Runde (v. lks.) präsentieren gemeinsam mit Stephan Rockenhäuser die selbst erschaffene Knotentafel.

Knotentafel unterm Hammer – Benefiz-Auktion zugunsten des Kinderzentrums Pelzerhaken

14.02.2019
Neustadt. Lernen und gleichzeitig etwas für den guten Zweck tun - das stand für vier Fortbildungsteilnehmer im Maritimen Schulungs- und Trainingszentrum (MaST) in den letzten Wochen im Vordergrund. In rund 20 Arbeitsstunden haben Patrick...
Sie wollen ein Theaterstück auf die Bühne bringen? Hier kommt Ihre Chance.

Wer kann ein Theaterstück schreiben?

14.02.2019
Neustadt. Sie kennen sich mit der Gestaltung von Dialogen und dem Bau von Figuren aus und wissen, wie man eine gute Handlung plottet? Mit anderen Worten: Sie können ein Theaterstück schreiben? Dann suchen wir Sie! Die Idee für den Inhalt...

UNTERNEHMEN DER REGION