Alexander Baltz

Eine ganze Schule machte Musik Dritter Musik-Marathon im Küstengymnasium für den guten Zweck

Bilder

Neustadt. 6.000 Euro für den guten Zweck - soviel Geld ist kürzlich im Küstengymnasium beim dritten Musik-Marathon zusammengekommen. Schon Wochen vorher waren Aula und Musikraum dauerbesetzt, mit Feuereifer haben die Schüler dort ihre Musikstücke geübt, um sie nun endlich vor der Schulgemeinschaft präsentieren zu können. Egal ob Einzelbeiträge, in Gruppen, Bands oder Chören - geboten wurde alles aus Klassik, Rock und Pop.
 
Schwanensee, Dschungelbuch, Fluch der Karibik oder „Die Prinzen“ - musikalisch war alles vertreten, und das den ganzen Schultag lang ab 8 Uhr morgens. Dafür hat sich die Mensa in einen Konzertsaal verwandelt, der abwechselnd mit einzelnen Klassen (denn natürlich fand nebenbei noch Unterricht statt) oder auch mal mit fast allen Schülern gefüllt war. Jede Klasse hat ein gemeinsames Stück präsentiert, gefolgt von Einzelbeiträgen der Schüler.
 
Initiatorin des Musik-Marathons ist Musiklehrerin Susanne Angern vom KGN. 2011 hat sie das Projekt ins Leben gerufen und 2014 wiederholt, nach einer Idee, die aus England stammt: Kinder machen in ihrer Schule mit den Lehrern Musik und lassen sich jeden ihrer Beiträge sponsern, egal ob von Eltern oder Firmen. „Die Firmen haben sich in diesem Jahr wieder sehr großzügig verhalten, das macht uns alle sehr stolz. Sowohl für die Schüler als auch für die Lehrer war der Musik-Marathon 2019 ein absolut gelungenes Fest“, freute sich Susanne Angern.
 
Doch nicht allein die Sponsorengelder haben die Kasse gefüllt - auch der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen floss mit in die Spendensumme ein. Diese kommt der Organisation „Save the children“ (für Kinder im Kriegsgebiet im Jemen) und dem Kinderschutzbund Ostholstein zugute. (ab)


UNTERNEHMEN DER REGION