Petra Remshardt

„Erst schwimmen, dann laufen!“:

Bilder
Das neue Schwimmprojekt in Grömitz





Grömitz. Ins Leben gerufen wurde das Projekt durch die Initiative des TSV Grömitz (HSG Ostsee N/G), der Ostseeklinik und der Gemeinde und des Tourismus-Service Grömitz. Die Idee ist aus dem „Gesund-Aufwachsen-Projekt“ entstanden. Das Schwimmprojekt war so erfolgreich, dass es unbedingt weitergehen sollte. Alle Grömitzer Kinder und Jugendliche sollen schwimmen lernen. Dieses Projekt ist als ergänzendes Schwimmangebot zum üblichen Schwimmunterricht der Schulen zu sehen und als einzigartig, zumindest aber als sehr besonders in Schleswig-Holstein, einzustufen. Um dem bundesweiten Trend, dass immer mehr Kinder und Jugendliche nicht schwimmen können, entgegenzuwirken, ist dieses Projekt „Erst schwimmen, dann laufen“ in Grömitz installiert worden. Die Infrastruktur mit den verschiedenen Protagonisten und Unterstützern bietet in Grömitz mit den Schwimmbädern in der Ostseeklinik und in der “Grömitzer Welle“ alle Voraussetzungen, um mit diesem großartigen Projekt überregional in Schleswig-Holstein für Furore zu sorgen.
Im Einzelnen bedeutet das für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass Schwimmunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene Erstklässler in der Ostseeklinik Grömitz angeboten wird. Zudem dürfen alle Grömitzer Schulkinder und Jugendliche, natürlich auch alle weiteren einheimischen Kinder, bis 16 Jahre, gegen Vorlage eines Schülerausweises beziehungsweise eines Personalausweises oder ähnliches Dokument bis zu den Osterferien 2019 kostenfrei die „Grömitzer Welle“ nutzen.
Federführend verantwortlich zur Abwicklung dieses sozialen Projektes zeichnet sich der TSV Grömitz (HSG Ostsee N/G), die Ostseeklinik Grömitz zusammen mit der Gemeinde und dem Tourismusservice Grömitz. Man ist sich an dieser Stelle der sozialen Verantwortung gegenüber den Heranwachsenden bewusst und das Motto „Erst Schwimmen, dann laufen!“ passt wunderbar zum eigenen Namen. Je nach Zuspruch weiterer Unterstützer kann dieses Projekt um verschiedene Bausteine rund um sportliche Themen erweitert werden.
„Zunächst beginnen wir ganz euphorisch mit diesem Projekt und hoffen auf viele weitere Unterstützer, um dieses Projekt vielleicht sogar dauerhaft in Grömitz zu installieren und damit eine ‘Leuchtturmfunktion‘ für das Land zwischen den Meeren einzunehmen“, so alle Beteiligten. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Bürgervorsteher Sönke Sela und Bürgermeister Mirko Spieckermann (Mi.) luden ins Rathaus ein.

„Ein riesengroßes Dankeschön!“ - Stadt Neustadt dankte Sponsoren und Gastfamilien der Skulpturen-Triennale

13.12.2018
Neustadt. Mit einem gemeinsamen Imbiss im Rathaus hat sich die Stadt Neustadt am vergangenen Freitag bei den Hauptsponsoren und Gastfamilien der Skulpturen-Triennale bedankt. Besonders herzlich...
Vertreter der Stadt boten den Geehrten einen feierlichen Rahmen zur Würdigung ihrer Tätigkeit.

„Freude am Umgang mit Menschen“ - Neustadt zeichnete zum siebten Mal Ehrenamtler aus

13.12.2018
Neustadt. Pünktlich zum internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember hat die Stadt Neustadt in einer Feierstunde in der Mensa der Jacob-Lienau-Schule neun Bürger sowie einen Verein ausgezeichnet, die sich im besonderen Maße...
Heiß her ging es für die kleinen Besucher beim Schmieden.

Einstimmung auf die Weihnachtszeit -Waldorfschule lud zum Weihnachtsbasar

13.12.2018
Lensahn. Am vergangenen Wochenende verwandelte sich die Waldorfschule in Ostholstein traditionell in einen stimmungsvollen Weihnachtsbasar, der begeistert angenommen wurde. In der festlich geschmückten Sporthalle verzauberten...
Auflagemannschaft Landesliga.

SSV Kassau

13.12.2018
Landesliga: Die Auflagemannschaft kommt nicht so recht in Schwung. Auch am vergangenen Sonntag musste die Auflagemannschaft in der Landesliga wieder eine Niederlage gegen die Schwartauer SG hinnehmen, wenn auch denkbar knapp. Carsten Zupke verlor seinen Wettkampf...
Grömitz. Die beiden D-Jugend-Mannschaften des SC Cismar werden den ganzen Winter in der Hall of Sports in Grömitz trainieren können. Ermöglicht wurde dies unter anderem durch eine Spende im Höhe von 500 Euro von Schulze Immobilien, Schützenstraße 10 in Grömitz. Inhaber Mario Schulze überreichte symbolisch einen Scheck und freute sich darüber, dass die Mannschaften jetzt auch im Winter ideale Trainingsbedingungen haben. Mit der Spende von Mario Schulze, einem Zuschuss vom SC Cismar, einem weiteren privaten Spender und Teilen der Mannschaftskasse konnte mit der Hall of Sports eine Lösung für die Jungs gefunden werden. Ein Dank gilt auch Tobias Mielke, Inhaber der Hall of Sports, der mit einem fairen Festpreis für drei Monate entgegen gekommen ist. (red)

Anzeige: 1. und 2. D-Jugend des SC Cismar überwintern in der Hall of Sports

12.12.2018
AnzeigeAb in die Halle1. und 2. D-Jugend des SC Cismar überwintern in der Hall of SportsGrömitz. Die beiden D-Jugend-Mannschaften des SC Cismar werden den ganzen Winter in der Hall of Sports in Grömitz trainieren können. Ermöglicht wurde dies unter anderem durch...

UNTERNEHMEN DER REGION