Kristina Kolbe

Falsche Mitarbeiter der Stadtwerke Lübeck unterwegs

Bilder
Die Zunahme der Betrugsfälle veranlasst die Polizei, erneut zur Vorsicht aufzurufen.

Die Zunahme der Betrugsfälle veranlasst die Polizei, erneut zur Vorsicht aufzurufen.

Lübeck/Ostholstein. Seit Anfang des Jahres wurden der Polizei in Lübeck 10 Fälle gemeldet, bei denen falsche Mitarbeiter der Stadtwerke vorwiegend bei älteren Personen unter einem Vorwand ins Haus gelangten und Wertgegenstände entwendeten. Ganz neu ist diese Masche nicht, die Zunahme dieser Fälle veranlasst die Polizei dennoch dazu, die Mitbürger zur Vorsicht aufzurufen.
 
In den meisten Fällen wird den Geschädigten durch die falschen Mitarbeiter der Stadtwerke an der Wohnungstür mitgeteilt, dass eine Überprüfung der vorhandenen Wasserversorgung notwendig sei. Zu diesem Zweck werden die Bewohner in einen separaten Raum, meistens Küche oder Badezimmer, begleitet, wo dann zum Beispiel für einige Minuten der Wasserhahn aufgedreht wird, um angeblich den Wasserdruck zu messen. Nach bisherigem Kenntnisstand betritt in diesem Zeitraum mindestens eine weitere Person die Wohnräume und sucht diese nach Wertgegenständen und Bargeld ab.
 
Nach kurzer Zeit verlässt der angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke dann wieder die Wohnung und im Anschluss müssen die Geschädigten oftmals das Fehlen von Wertgegenständen aus der Wohnung feststellen.
 
Das Kommissariat 13 der Lübecker Kriminalpolizei ermittelt in den bereits angezeigten Fällen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls. Weitere Geschädigte, die ähnliche Vorfälle erlebt haben oder sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei den Beamten unter 0451/1310.
 
Vor diesem Hintergrund rät die Polizei zu folgenden Verhaltenshinweisen:
1. Lassen Sie sich immer einen Dienstausweis (mit Foto) der Stadtwerke Lübeck zeigen.
2. Wenn Sie sich nicht sicher sind, rufen Sie die Stadtwerke Lübeck oder die Polizei an, bevor Sie den Mitarbeiter in die Wohnung lassen.
3. Wenn Sie alleine in der Wohnung sind, holen Sie einen Nachbarn oder Bekannten dazu. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Anzeige
Ein Besuch beim Lagerverkauf garantiert absolute Preisknüller auf Lieblingsdesignermarken.

Anzeige Küstenoutlet-Schnäppchenjagd in der Eventfabrik - Am 1. und 2. Febrauar

23.01.2019
Neustadt. Am Freitag, dem 1. Februar fällt in der Eventfabrik, Am Holm 82, der Startschuss zum ersten regionalen Küsten Outlet. Dann heißt es: „In die Startlöcher, fertig, Prozentejagd!“ Von 14 bis 22 Uhr sowie am Samstag, dem 2....
Anzeige
In den neuen Räumlichkeiten erwartet die Kunden eine Auswahl von qualitativ hochwertigen und multifunktionalen Möbeln.

Anzeige Umzug nach Neustadt - Die Wandbettspezialisten an neuem Standort

23.01.2019
Neustadt. Die Spezialisten für Wandbetten, Schlafsofas und Raumsparmöbel eröffnen Ende Januar ihre neue Geschäftsstelle in der Kremper Straße 7. Die zentrale Einkaufsstraße bietet dann neben einem Kaufhaus, Fachgeschäften und...
Lensahn. Dank einer großzügigen Spende von Gernot Lembke können sich die F1-Fußballer der JSG Ostholstein über neue Regenjacken freuen. (red)

Regenjacken für die F-Jugend der JSG Ostholstein

23.01.2019
Regenjacken für die F-Jugend der JSG OstholsteinLensahn. Dank einer großzügigen Spende von Gernot Lembke können sich die F1-Fußballer der JSG Ostholstein über neue Regenjacken freuen. (red)
.

Kicken wie die Profis

23.01.2019
Jugendfußballturnier des SC CismarGrömitz. Am vergangenen Wochenende veranstaltete der SC Cismar ein Jugendfußballturnier. Martin Breitlow, Mitorganisator des Turniers, plante im Vorwege mit rund 300 Spielern, die in vier Turnieren aufgeteilt sind. Unter...
Auf dem Rastplatz "Neustädter Bucht" ist ein Drogenversteck entdeckt wurden.

Autobahn 1 - Richtung Hamburg - Rastplatz Neustädter Bucht / Drogenversteck aufgeflogen - Verdächtiger vorläufig festgenommen

23.01.2019
Am gestrigen Dienstagnachmittag (22.01.2019) wurde eine Streifenwagenbesatzung des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers (PABR) Scharbeutz durch einen aufmerksamen Zeugen auf einen Mann...

UNTERNEHMEN DER REGION