Kristina Kolbe

Falsche Mitarbeiter der Stadtwerke Lübeck unterwegs

Bilder
Die Zunahme der Betrugsfälle veranlasst die Polizei, erneut zur Vorsicht aufzurufen.

Die Zunahme der Betrugsfälle veranlasst die Polizei, erneut zur Vorsicht aufzurufen.

Lübeck/Ostholstein. Seit Anfang des Jahres wurden der Polizei in Lübeck 10 Fälle gemeldet, bei denen falsche Mitarbeiter der Stadtwerke vorwiegend bei älteren Personen unter einem Vorwand ins Haus gelangten und Wertgegenstände entwendeten. Ganz neu ist diese Masche nicht, die Zunahme dieser Fälle veranlasst die Polizei dennoch dazu, die Mitbürger zur Vorsicht aufzurufen.
 
In den meisten Fällen wird den Geschädigten durch die falschen Mitarbeiter der Stadtwerke an der Wohnungstür mitgeteilt, dass eine Überprüfung der vorhandenen Wasserversorgung notwendig sei. Zu diesem Zweck werden die Bewohner in einen separaten Raum, meistens Küche oder Badezimmer, begleitet, wo dann zum Beispiel für einige Minuten der Wasserhahn aufgedreht wird, um angeblich den Wasserdruck zu messen. Nach bisherigem Kenntnisstand betritt in diesem Zeitraum mindestens eine weitere Person die Wohnräume und sucht diese nach Wertgegenständen und Bargeld ab.
 
Nach kurzer Zeit verlässt der angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke dann wieder die Wohnung und im Anschluss müssen die Geschädigten oftmals das Fehlen von Wertgegenständen aus der Wohnung feststellen.
 
Das Kommissariat 13 der Lübecker Kriminalpolizei ermittelt in den bereits angezeigten Fällen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls. Weitere Geschädigte, die ähnliche Vorfälle erlebt haben oder sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei den Beamten unter 0451/1310.
 
Vor diesem Hintergrund rät die Polizei zu folgenden Verhaltenshinweisen:
1. Lassen Sie sich immer einen Dienstausweis (mit Foto) der Stadtwerke Lübeck zeigen.
2. Wenn Sie sich nicht sicher sind, rufen Sie die Stadtwerke Lübeck oder die Polizei an, bevor Sie den Mitarbeiter in die Wohnung lassen.
3. Wenn Sie alleine in der Wohnung sind, holen Sie einen Nachbarn oder Bekannten dazu. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Finanzausschuss

20.10.2018
Sierksdorf. Eine öffentliche Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Sierksdorf findet am Montag, dem 22. Oktober um 19.30 Uhr im Veranstaltungssaal der Tourist Information Sierksdorf, Vogelsang 1, statt. (red) ...

Bau- und Wegeausschuss

20.10.2018
Schönwalde. Eine öffentliche Sitzung des Bau- und Wegeausschusses der Gemeinde Schönwalde findet am Mittwoch, dem 24. Oktober um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Amtes, Am Ruhsal 2, statt. (red)

Informationsveranstaltung Kommunikationsdesign

20.10.2018
Lübeck. Was macht ein Kommunikationsdesigner? Wie sehen die Ausbildungsinhalte und Zukunftsperspektiven aus? Antworten bietet am Donnerstag, dem 25. Oktober um 16 Uhr Detlef Moraht von der Werkkunstschule Lübeck GmbH, Schule für Kommunikationsdesign, im...
Ihr zweiter Ehemann Günter Slawitzki gibt der Autorin Kraft und Rückhalt.

Menschen erzählen ihre Geschichte -Heidetraud Helene Zierl - eine politische DDR-Gefangene

19.10.2018
Sierksdorf. Warum ich? Eine Frage, die sich Heidetraud Helene Zierl auch heute, nach über drei Jahrzehnten Überlebenskampf in Ost und West stellt. Ihre Sehnsucht nach Freiheit wurde ihr zum Verhängnis.  Die Thüringerin wurde am 21. September 1948 in Heiligenstadt...
Im Rahmen der Aktion „Hilfe für die Helfer“ unterstützt die Sparkasse Holstein in diesem Jahr die Ehrenamtlichen von DRK, Johannitern, Maltesern und ASB, die sich im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz engagieren. Foto: Sparkasse Holstein

„Hilfe für die Helfer“ Sparkasse Holstein unterstützt Ehrenamtliche mit 25 x 1.120 Euro

19.10.2018
Bad Oldesloe/Eutin. Bei der Sparkasse Holstein heißt es wieder „Hilfe für die Helfer“. Am Montag, dem 22. Oktober, startet die große Förderaktion des Kreditinstitutes in ihre dritte Runde. In diesem Jahr richtet sich die Aktion an die...

UNTERNEHMEN DER REGION