Kristina Kolbe
| Allgemein

Falsche Mitarbeiter der Stadtwerke Lübeck unterwegs

Bilder
Die Zunahme der Betrugsfälle veranlasst die Polizei, erneut zur Vorsicht aufzurufen.

Die Zunahme der Betrugsfälle veranlasst die Polizei, erneut zur Vorsicht aufzurufen.

Lübeck/Ostholstein. Seit Anfang des Jahres wurden der Polizei in Lübeck 10 Fälle gemeldet, bei denen falsche Mitarbeiter der Stadtwerke vorwiegend bei älteren Personen unter einem Vorwand ins Haus gelangten und Wertgegenstände entwendeten. Ganz neu ist diese Masche nicht, die Zunahme dieser Fälle veranlasst die Polizei dennoch dazu, die Mitbürger zur Vorsicht aufzurufen.
 
In den meisten Fällen wird den Geschädigten durch die falschen Mitarbeiter der Stadtwerke an der Wohnungstür mitgeteilt, dass eine Überprüfung der vorhandenen Wasserversorgung notwendig sei. Zu diesem Zweck werden die Bewohner in einen separaten Raum, meistens Küche oder Badezimmer, begleitet, wo dann zum Beispiel für einige Minuten der Wasserhahn aufgedreht wird, um angeblich den Wasserdruck zu messen. Nach bisherigem Kenntnisstand betritt in diesem Zeitraum mindestens eine weitere Person die Wohnräume und sucht diese nach Wertgegenständen und Bargeld ab.
 
Nach kurzer Zeit verlässt der angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke dann wieder die Wohnung und im Anschluss müssen die Geschädigten oftmals das Fehlen von Wertgegenständen aus der Wohnung feststellen.
 
Das Kommissariat 13 der Lübecker Kriminalpolizei ermittelt in den bereits angezeigten Fällen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls. Weitere Geschädigte, die ähnliche Vorfälle erlebt haben oder sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei den Beamten unter 0451/1310.
 
Vor diesem Hintergrund rät die Polizei zu folgenden Verhaltenshinweisen:
1. Lassen Sie sich immer einen Dienstausweis (mit Foto) der Stadtwerke Lübeck zeigen.
2. Wenn Sie sich nicht sicher sind, rufen Sie die Stadtwerke Lübeck oder die Polizei an, bevor Sie den Mitarbeiter in die Wohnung lassen.
3. Wenn Sie alleine in der Wohnung sind, holen Sie einen Nachbarn oder Bekannten dazu. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Die Arbeitspferde im Einsatz.

Mit Arbeitspferden in den Frühling – Museumshof lud zur historischen Feldbestellung

26.04.2018
Lensahn. Wer ernten will, muss säen. Und wer säen will, muss davor das Feld für die Saat vorbereiten – so, wie am vergangenen Sonntag auf dem Museumshof Lensahn. Bei milden Temperaturen und Sonnenschein waren zahlreiche Besucher...
Mit den beiden Jubilaren freut sich der Technische Leiter Jochen Block (lks.), der die Glückwünsche und Ehrenurkunde überreichte.

25-jähriges Jubiläum bei der DLRG

26.04.2018
Neustadt. 25 Jahre sind Gabriele und Heiko Nellies aktive Mitglieder in der Neustädter DLRG. Gabriele Nellies engagiert sich bei Veranstaltungen, Heiko Nellies ist 2. Vorsitzender, hat aber auch schon als Jugendvorsitzender sowie als Beisitzer viele Jahre im...
Bürgervorsteher Heinz Bäker, Bürgermeister Mark Burmeister, Gemeindewehrführer Björn Sachau und sein Stellvertreter Finn Hennings (v. lks.).

Sozialwohnungen, Vereidigung, Radweg - Gemeindevertretung Grömitz traf sich zur letzten Sitzung vor der Wahl

26.04.2018
Grömitz. Bürgermeister Mark Burmeister informierte Gemeindevertreter und Einwohner zunächst über den am 9. April erfolgten Baustart zum Mietwohnungsbau in der Mühlenstraße. Beim Bodenaushub habe...

Kino-Tipp

26.04.2018
Grömitz/Neustadt/Oldenburg. „Avengers - Infinity War“Während die Avengers immer wieder damit beschäftigt waren, die Welt vor Gefahren zu beschützen, mit denen ein einzelner Held alleine nicht fertig wird, ahnten sie nicht, dass die größte Bedrohung in der...
Der Arbeitskreis mit 1. Vorsitzenden Martina Heinrich (re.).

Gewerbefest statt Leistungsschau - Gewerbeverein plant für 2019 ein großes Fest im Kurpark

25.04.2018
Grömitz. Zu einer Infoveranstaltung mit interessierten Mitgliedern traf sich am vergangenen Donnerstagabend der Gewerbeverein in der Strandhalle. Vorstand und der Arbeitskreis Veranstaltungen gaben erste Details über das für August 2019 geplante Gewerbefest...

UNTERNEHMEN DER REGION