Alexander Baltz

Grömitz: Golfen an den ungewöhnlichsten Orten bei der 10. Beach-Cross-Golf-Trophy

Bilder
zur Bildergalerie

Grömitz. Zwischen Sturmböen und Schneeschauern hatte der Wettergott am vergangenen Sonntag pünktlich zur 10. Beach-Cross-Golf-Trophy ein Einsehen. Bei zaghaftem Frühlingswetter mit sogar etwas Sonne starteten insgesamt 102 Spieler und schlugen an neun Bahnen jede Menge Bälle durch die Luft. Natürlich nicht auf einem Golfplatz mit Rasen, sondern „direkt an der Küste“ und mitten in der Öffentlichkeit.
 
Die Stationen zogen sich vom Yachthafen bis zum Strandhaus die Promenade und den Strand entlang. Der Höhepunkt war die Station „Schiff ahoi“, hier wurde direkt von der Seebrücke abgeschlagen, um die schwimmende Plattform zu treffen. Dabei wurde mit Golfbällen gespielt, die sich innerhalb weniger Stunden im Wasser auflösen und mit Fischfutter gefüllt sind. Insgesamt gelang es sechs Crossgolfern, diese nicht einfache Station zu meistern. Aber auch Stationen wie „Truckstopp“, bei der in einen Container am Strand eingelocht werden musste und „Enjoy the beach“, an der ein Strandkorb angespielt werden musste, sorgten für mächtig Spaß bei den Teilnehmern.
 
Im Anschluss fand bei einem gemeinsamen Snack die Siegerehrung statt und alle waren sich einig, dass die Beach-Croff-Golf-Trophy auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war.
 
Bei den Frauen belegte Greta Dethleffs mit 26 Schlägen den 1. Platz vor Emily Bruhn (29 Schläge) und Miriam Fenn (32 Schläge). Bei den Männern belegte Christoph Gaab mit 19 Schlägen den ersten Platz. Vier Männer teilten sich zunächst Platz zwei bis fünf mit jeweils 24 Schlägen. Am Ende freute sich Ingo Kickbusch-Eck, nach einem Stechen, vor Holger Fenn. (ab/red)


UNTERNEHMEN DER REGION