Marco Gruemmer

Hat das Schwimmbad eine Zukunft?- Badelandschaft im Dahmer StrandSpa sorgt für Diskussionen

Bilder
DWG-Fraktionssprecher Harald Behrens (lks.) und sein Parteikollege Joachim Tappmeyer, Fachbereichssprecher Infrastrukturpolitik und Bauplanung, haben Konzepte und Berichte zum Schwimmbad genauestens studiert.

DWG-Fraktionssprecher Harald Behrens (lks.) und sein Parteikollege Joachim Tappmeyer, Fachbereichssprecher Infrastrukturpolitik und Bauplanung, haben Konzepte und Berichte zum Schwimmbad genauestens studiert.

Dahme. Das Thema Schwimmbad im StrandSpa schlägt in der Gemeinde Dahme derzeit hohe Wellen. Nicht nur auf der partei-politischen Bühne sorgt es zwischen CDU und DWG für reichlich Zündstoff, auch in der Bevölkerung teilen sich die Meinungen hinsichtlich der entscheidenden Gretchenfrage: Weiterbetrieb ja oder nein!
 
Auf der einen Seite ein für die Öffentlichkeit einsehbares Optimierungskonzept der Altenburg Unternehmensberatung, auf der anderen Seite ein Bauzustandsbericht der Constrata Ingenieur-Gesellschaft mbH, der, auf Druck der DWG, seit Freitag letzter Woche nachzulesen ist (beides auf www.dahme.com).
 
Im Rahmen einer Bürgerversammlung wurde das Altenburg-Konzept, das deutlich, wie auch die CDU, für eine Pro-Hallenbadnutzung steht, unter anderem mit folgenden Zahlen vorgestellt: eine Sanierung des Schwimmbades würde rund 5 Millionen Euro kosten, eine Sanierung würde mit bis zu 70 Prozent vom Land gefördert, künftig könne man mit 50.000 Besuchern rechnen, bei den genannten Hypothesen gäbe es einen für die Gemeinde vermeintlich erträglichen Verlust von 620.000 Euro pro Jahr.
 
„Doch diese Darstellung entspricht nicht der Realität. Das Technikgutachten der Firma Constrata spricht eindeutig davon, dass die endgültigen Sanierungskosten noch gar nicht ermittelt werden können“, entgegnet DWG-Fraktionsvorsitzender Harald Behrens, auch die prognostizierte Förderung und die Besucherzahlen seien „aus der Luft gegriffen“.
 
Tatsächlich fordert Constrata in ihrem Gutachten weitere Expertisen, wozu unter anderem Sachverständige für Holzbau, betontechnologische Untersuchungen, für Schadstoffe in Gebäuden und Brandschutz zählen. „Erst auf der Grundlage dieser Untersuchungen und Bewertungen lässt sich eine belastbare Aussage zu den Sanierungskosten der Schwimmhalle des StrandSpas treffen“, heißt es wörtlich im Bauzustandsbericht von Constrata, der zudem in konstruktiver, energetischer, technischer und organisatorischer Hinsicht Handlungsbedarf sieht. Auch die Verwaltung in Grömitz regt in einer Stellungnahme an, „sich dringend, kurzfristig und eingehend mit den getroffenen Aussagen zu befassen, da es bei Vorlage aller Untersuchungen durchaus zu bislang nicht bezifferbaren weiteren Investitionskosten und damit einem Anstieg der prognostizierten Jahresverluste kommen könnte.“
 
Die Verantwortung für weitere Entscheidungen liegt nach wie vor bei Geschäftsführung (Bürgermeister Michael Olandt) und Aufsichtsrat. „Hier spielt die CDU auf Zeit“, meint Harald Behrens, der die Bereitschaft zur Kommunikation und das Miteinander vermisst.
 
Ein Antrag der DWG-Fraktion auf Dringlichkeitssitzung der Gemeindevertretung hinsichtlich der Beratung über den Bauzustandsbericht des StrandSpa wurde berücksichtig und ist Bestandteil der nächsten öffentlichen Sitzung am Dienstag, dem 17. April um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. (mg)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Finanzausschuss

20.10.2018
Sierksdorf. Eine öffentliche Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Sierksdorf findet am Montag, dem 22. Oktober um 19.30 Uhr im Veranstaltungssaal der Tourist Information Sierksdorf, Vogelsang 1, statt. (red) ...

Bau- und Wegeausschuss

20.10.2018
Schönwalde. Eine öffentliche Sitzung des Bau- und Wegeausschusses der Gemeinde Schönwalde findet am Mittwoch, dem 24. Oktober um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Amtes, Am Ruhsal 2, statt. (red)

Informationsveranstaltung Kommunikationsdesign

20.10.2018
Lübeck. Was macht ein Kommunikationsdesigner? Wie sehen die Ausbildungsinhalte und Zukunftsperspektiven aus? Antworten bietet am Donnerstag, dem 25. Oktober um 16 Uhr Detlef Moraht von der Werkkunstschule Lübeck GmbH, Schule für Kommunikationsdesign, im...
Ihr zweiter Ehemann Günter Slawitzki gibt der Autorin Kraft und Rückhalt.

Menschen erzählen ihre Geschichte -Heidetraud Helene Zierl - eine politische DDR-Gefangene

19.10.2018
Sierksdorf. Warum ich? Eine Frage, die sich Heidetraud Helene Zierl auch heute, nach über drei Jahrzehnten Überlebenskampf in Ost und West stellt. Ihre Sehnsucht nach Freiheit wurde ihr zum Verhängnis.  Die Thüringerin wurde am 21. September 1948 in Heiligenstadt...
Im Rahmen der Aktion „Hilfe für die Helfer“ unterstützt die Sparkasse Holstein in diesem Jahr die Ehrenamtlichen von DRK, Johannitern, Maltesern und ASB, die sich im Sanitätsdienst und Notfalleinsatz engagieren. Foto: Sparkasse Holstein

„Hilfe für die Helfer“ Sparkasse Holstein unterstützt Ehrenamtliche mit 25 x 1.120 Euro

19.10.2018
Bad Oldesloe/Eutin. Bei der Sparkasse Holstein heißt es wieder „Hilfe für die Helfer“. Am Montag, dem 22. Oktober, startet die große Förderaktion des Kreditinstitutes in ihre dritte Runde. In diesem Jahr richtet sich die Aktion an die...

UNTERNEHMEN DER REGION