Petra Remshardt

Hochwasser verursacht Stromausfall auf Fehmarn

SH Netz musste Kunden auf Fehmarn und in Heiligenhafen aus Sicherheitsgründen vom Netz nehmen.
Fehmarn. Das gestrige Hochwasser an der Ostseeküste hat einen Stromausfall auf Fehmarn verursacht. Da durch die Überschwemmung Gefahr in Verzug bestand, nahmen Mitarbeiter von Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) gestern um 15:30 Uhr die Ortsnetzstation Westerbergen Strand auf Fehmarn vom Netz. Von dem Stromausfall waren 58 Haushalte der Feriensiedlung Westerbergen betroffen. In Absprache mit der Feuerwehr konnten die Kunden gegen 20:30 Uhr wieder ans Netz genommen werden.
„Wir werden die betroffene Ortsnetzstation im Frühjahr dieses Jahres gegen eine sogenannte Hochwasserstation austauschen; das heißt, sie wird auf einem rund drei Meter erhöhten Fundament errichtet. So sind wir für das nächste Hochwasser besser gerüstet“, sagt Dirk Haß, stellvertretender Leiter des zuständigen Netzcenters in Pönitz.
Auch in Heiligenhafen im Bereich des Yachthafens und der Seebrücke musste SH Netz gestern vereinzelt Kunden vom Netz nehmen. Die Besucher des Weihnachtsmarkts auf der Seebrücke bekamen davon jedoch nichts mit, da in Absprache mit einem ortsansässigen Elektroinstallateur vorab eine provisorische Ersatzversorgung aufgebaut werden konnte.
„Durch den umsichtigen Einsatz von erfahrenen Kollegen und schweren Geländefahrzeugen konnten wir größere Stromausfälle in Heiligenhafen verhindern“, berichtet Dirk Haß. „Lediglich in der Straße Seepark mussten wir gegen 14.45 Uhr einen überschwemmten Kabelverteilerschrank vom Netz nehmen. Die rund zehn Haushalte waren nach 90 Minuten wieder versorgt.“
Die Mitarbeiter des zuständigen Netzcenters in Pönitz waren gut auf das Hochwasser vorbereitet. So wurde die Normalbesetzung verstärkt und alle Mitarbeiter im Kreis Ostholstein in erhöhte Rufbereitschaft versetzt. Außerdem waren alle Fahrzeuge bis unters Dach mit Material aufgerüstet und standen am Standort und bei den Mitarbeitern zuhause bereit zum Einsatz. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Aktion „Saubere Landschaft - Saubere Dörfer“

20.03.2019
Schönwalde. Wie in den Vorjahren bittet die Gemeinde Schönwalde auch in diesem Frühjahr alle Bürger um ihre Mithilfe. Gemeinsam möchte man dafür sorgen, dass die Landschaft der Gemeinde von Verunreinigungen befreit und wieder zu einer sauberen Landschaft wird. Die...
Hannelore Babbe (re.).

Ehrung für 60 Jahre im DRK

19.03.2019
Dahme. Der DRK Ortsverein Dahme hat seine Mitgliederversammlung abgehalten. Kurt Bartels wurde als Schriftführer für die kommenden vier Jahre wiedergewählt. Neue Beisitzerin im Vorstand ist Heinke Lafrentz. Als Höhepunkt der Veranstaltung...
Lehrer Sven Looft beobachtet das beherzte Vorgehen zweier kleiner Tüftler.

Phänomenen auf der Spur - Mini-Phänomenta an der Jacob-Lienau-Schule weckte Neugierde

19.03.2019
Neustadt. Ja, die Beschäftigung mit Themen aus Naturwissenschaft und Technik kann tatsächlich Spaß machen, gerade auch, wenn die eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse dazu führen, Zusammenhänge und Abhängigkeiten zu durchschauen. Die Mini-Phänomenta, eine kleine...
SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn (re.) ehrte Antje-Marie Steen (2. v. re.) für ihr jahrzehntelanges Engagement.

Ehrung für Antje-Marie Steen Langjährige Bundestagsabgeordnete erhielt Gedenkmünze „100 Jahre Frauenwahlrecht“

18.03.2019
Grömitz. Am 11. März feierte die langjährige Bundestagsabgeordnete Antje-Marie Steen in Grömitz ihren Geburtstag - wie immer drei Tage nach dem Internationalen Frauentag am 8. März.  Dieses Datum...
Sport: Dietrich Burmeister, Dr. Christian Wiebe, Kira Bruhn, Katharina Adam, Theresa Lamp, Sophia Lamp, Stephanie Hendeß, Corinna Evers (v. lks.).

Mitgliederzuwachs beim Reit- und Fahrverein Lensahn

17.03.2019
Harmsdorf. Die Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Lensahn fand in den Bauernstuben in Harmsdorf statt. Aktuell beträgt der Mitgliederbestand des Vereins 292, das sind somit 42 Reiter mehr als 2018. 45 Mitglieder folgten der Einladung der 1. Vorsitzenden...

UNTERNEHMEN DER REGION