Gesche Muchow

Immobilienpreise stagnieren auf sehr hohem Niveau Neustädter Immobilien Markt Analyse 2018/2019

Bilder
Kennen den Immobilienmarkt in Neustadt und Umgebung genau: Christine und Jan-Pieter Frick.

Kennen den Immobilienmarkt in Neustadt und Umgebung genau: Christine und Jan-Pieter Frick.

Neustadt. Seit nunmehr 19 Jahren untersuchen Christine und Jan-Pieter Frick von der Firma Frick Immobilien alljährlich den Immobilienmarkt in Neustadt und dem näherem Umland.
 
„Zunächst einmal haben wir den Immobilienmarkt in Neustadt in Holstein und Umgebung mit dem Gesamtmarkt in Ostholstein verglichen“, erläuterte Immobilienexperte Jan-Pieter Frick das Vorgehen bei der Erstellung der Immobilienmarktanalyse. Hilfreich hierbei sei der Umstand gewesen, dass der Gutachterausschuss des Kreises Ostholstein, dem der Neustädter ebenfalls angehört, gerade die neuen Bodenrichtwerte für das Kreisgebiet per 31. Dezember 2018 veröffentlicht hat.
 
Marktentwicklung von 2012 bis 2017 im Kreis Ostholstein
Der Gutachterausschuss hat sich außerdem intensiv mit der Marktentwicklung von 2012 bis 2017 befasst. So wurden beispielsweise im Jahr 2017 insgesamt 3.867 Immobilien kreisweit verkauft, wobei es ungefähr ebenso viele Häuser wie Eigen-tumswohnungen waren.
 
Der durchschnittliche Preis (Neubau und Altbau) für ein freistehendes Einfamilienhaus stieg von 199.000 Euro im Jahr 2012 auf 258.000 Euro im Jahr 2017, also um circa 30 Prozent. Die größten Steigerungen erfolgten zwischen 2014 und 2017. Seit Herbst 2018 ist eine Stagnation auf nach wie vor sehr hohem Niveau zu verzeichnen.
 
Der Immobilienmarkt im Raum Neustadt
Der Immobilienmarkt im Raum Neustadt in Holstein bildet laut der diesjährigen Untersuchung von Christine und Jan-Pieter Frick diese Gesamtentwicklung ebenfalls ab, wobei sich Neustadt aufgrund seiner vielen reizvollen Lagen in Strandnähe und seiner vielen Neubauten besonders gut entwickelt hat. Die Preiskurve ist ähnlich steil wie die im Lübecker Randgebiet, in Heiligenhafen und auf der Insel Fehmarn.
 
„Im Zeitraum April 2018/2019 wurden in Neustadt und Umland insgesamt 176 Häuser und Wohnungen zum Verkauf angeboten“, berichtete Jan-Pieter Frick und Christine Frick ergänzte: „Das sind 12 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum“. 61 verschiedene Makler boten 153 Immobilien an. Hinzu kamen 23 Privatangebote. Es wurden im Vergleich zum Vorjahr weniger Häuser und mehr Eigentumswohnungswohnungen angeboten. Im Stadtgebiet selbst standen insgesamt 107 Immobilien zum Verkauf. Gezählt wurden nur Bestandsimmobilien, keine Neubauvorhaben und auch keine Eigentumswohnungen in den Großanlagen in Sierksdorf.
 
Weiterhin konnten die Immobilienfachleute beobachten, dass seit Sommer 2018 die Verweildauer von Immobilienangeboten (Zeitungs- und Internetangebote) zugenommen habe.
 
Objektarten
Insgesamt wurden 58 Einfamilienhäuser, 72 Eigentumswohnungen, 14 Doppelhaushälfte, 12 Reihenhäuser, 5 Mehrfamilienhäuser und 3 Grundstücke sowie 6 Wohn- und Geschäftshäuser und 5 Ferienhäuser angeboten.
 
Verteilung des Angebotes auf die Orte
Der größte Teil der Angebote befand sich in Neustadt selbst, gefolgt von Pelzerhaken und Sierksdorf. In Neustadt waren es 107 Objekte, in Pelzerhaken 25, in Sierksdorf 22, in Rettin 8, in Schashagen 6, in Altenkrempe 4 und in Bliesdorf sowie bei Neustadt jeweils 2.
 
Die Angebote, die unter der Bezeichnung „Bei Neustadt“ annonciert wurden, befanden sich in Orten ohne Ortsbezeichnung. Hierbei handelt es sich aber um keine Doppelnennungen.
 
Somit lagen 60 Prozent (107 Stück) aller Angebote direkt in Neustadt in Holstein und 40 Prozent (69 Stück) im Umkreis.
 
Die gesamte Marktanalyse ist, wie auch die der Vorjahre, auf der Internetseite www.frick-immobilien.de einzusehen. (red/gm)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Rückenschule im Griebeler SV

24.08.2019
Griebel. Zweimal jährlich im Frühjahr und Herbst treffen sich regelmäßig circa 15 bis 20 Teilnehmer jeweils am Donnertagabend von 19.30 bis 20.30 Uhr in der Halle des Griebeler SV in Griebel, Schulberg 12. Aufwärmgymnastik, Dehn-, Atem- und Entspannungsübungen sowie...

GPS-Schatzsuche

24.08.2019
Neustadt. Eine Schatzsuche mitten in Neustadt rund um die Uhr: Wie jedes Jahr locken neue Geschichten zu wahren und beinahe wahren Begebenheiten, wie sie sich vielleicht wirklich ereignet haben. Vorbild für die Neustädter Schatzsuche ist...
Der Festumzug startet am Sonntag um 13.30 Uhr.

Zwei Tage lang Frohsinn und Geselligkeit - Geselliger Verein Bujendorf feiert Schützenfest

23.08.2019
Bujendorf. Unter dem Motto „Frohsinn und Geselligkeit“ des Geselligen Vereins von 1898 Bujendorf erwartet die Besucher des Schützenfestes am kommenden Wochenende ein buntes Treiben. Am Samstag, dem 24. August um 9 Uhr beginnt das...
Neustadt. Die Jugendfeuerwehr der Stadt Neustadt freut sich über eine Spende in Höhe von 350 Euro vom Pflegeheim Muus. Die Erlöse des diesjährigen Sommerfestes fließen in die wichtigste Nachwuchsquelle der Feuerwehr. „Vielen Dank für die Unterstützung. Das Geld wird für die Jugendarbeit und zum Beispiel für Ausflüge genutzt“, freut sich Jugendfeuerwehrwart Finn-Lasse Dranowski. (red)

350 Euro für die Jugendfeuerwehr

22.08.2019
350 Euro für die Jugendfeuerwehr Neustadt. Die Jugendfeuerwehr der Stadt Neustadt freut sich über eine Spende in Höhe von 350 Euro vom Pflegeheim Muus. Die Erlöse des diesjährigen Sommerfestes fließen in die wichtigste Nachwuchsquelle der Feuerwehr. „Vielen Dank für...
Die Nachwuchs-Archäologen mussten sorgfältig und vorsichtig bei ihren Ausgrabungen zu Werke gehen.

Großer Bastelspaß für Kinder

22.08.2019
Neustadt. Trotz einiger Regenschauer und kräftiger Böen fand das jährliche Sommerfest der DLRG Neustadt am vergangenen Samstag am Strandbad in der gewohnten Form und unter großer Beteiligung statt. Die DLRG hatte erstmalig fünf große Zelte aufgebaut, die es möglich...

UNTERNEHMEN DER REGION