Petra Remshardt

Internationaler Museumstag

Bilder

Schönwalde. Rekordverdächtig geht es zum 42. Internationalen Museumstag am Sonntag, dem 19. Mai im Dorf- und Schulmuseum Schönwalde zu. Um 14 Uhr wird die Sonderausstellung „Reise durch 100 Jahre Nagellack“ eröffnet. Die Exponate stammen aus der Sammlung von Nagellacken der Hamburgerin Carolin Gorra, die mit weit über 11.000 Fläschchen die weltweit größte ihrer Art ist. Isa Becker vom Schönwalder Nagelstudio „Isa Nails“ wird Fingernägel lackieren und verzieren.
Passend zum Motto des Int. Museumstages „Museen - Zukunft lebendiger Traditionen“ heißt es in Schönwalde „Wi schnackt platt“. Von 14 bis 17 Uhr werden Führungen und Lesungen op platt angeboten und wer mag, kann sein Wissen um die Sprache beim Plattdüütsch-Abitur testen. Kinder können Rätsel op platt lösen und Mandalas ausmalen.
„Wir freuen uns über die tatkräftige Unterstützung von Heinrich Evers“, ist Marc Dobkowitz dankbar für das Engagement des Plattdeutschbeauftragen des Kreises Ostholstein. Der Vorsitzende des Fördervereins hat sich mit ihm mehrfach ausgetauscht. „Leider kann ‚Heiner, de Plattsnacker‘ selbst nicht zum Museumstag zu uns kommen, aber er hat uns Christiane Muhl für die Lesungen vermittelt.“ Die Grömitzerin wird um 14.15 und 15.45 Uhr Texte mit Witz und Scharm vortragen. Einer stammt aus der Feder des Museumsgründers Hermann Michaelsen. Dein Sohn Hans-Joachim Michaelsen, Ehrenvorsitzender des Fördervereins, führt um 15 und 16.30 Uhr op platt durch die Ausstellung. „Extra für uns hat Heinrich Evers ein Plattdeutsch-Abitur erarbeitet“, ist Marc Dobkowitz stolz auf ein weiteres Angebot. In dem Test geht es darum, Vokabeln aus dem Plattdeutschen korrekt ins Hochdeutsche zu übersetzen. Auf Kinder warten Buchstabenrätsel mit plattdeutschen Begriffen.
Der Nagellack-Sammlerin Carolin Gorra fiel es nach eigenen Angaben sehr schwer aus ihrer Weltrekord-Sammlung die wichtigsten Stücke für die Sonderausstellung in Schönwalde auszuwählen. Neben der Geschichte des Nagellacks erwarten den Besucher auch zahlreiche Kuriositäten rund um die kleinen Fläschchen. Unter www.nagellackwunderland.de gibt Gorra einen Einblick in ihre Sammlung. In Schönwalde wird sie am 19. Mai selbst Rede und Antwort zu den unzähligen Exponaten stehen. „Es ist uns eine Ehre, dass Carolin Gorra bei uns erstmals ihre Sammlung der Öffentlichkeit präsentiert“, hofft Dobkowitz auf interessiertes Publikum, die diese Chance noch bis 30. September zu den Öffnungszeiten des Museums nutzen können.
Der 19. Mai ist gleichzeitig der Tag der Austragung der 3. Schönwalder Boulemeisterschaft. Maximal 16 Teams treten ab 11 Uhr gegenüber des Museums vor der alten Jugendherberge auf Einladung des Gemeindebeirates „Schönwalde aktiv“ gegeneinander an. Mit der Siegerehrung wird ab 17 Uhr gerechnet. Anmeldungen sind über die Mitglieder des Gemeindebeirates oder unter Tel. 01577/1148689 möglich. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION