Ireen Nussbaum

Karriere in einem krisensicheren Job - Die Systemgastronomie bietet interessante Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten

Bilder
In einem Restaurant der Systemgastronomie hat wohl schon jeder Bundesbürger einmal gegessen. Foto: djd/Bundesverband der Systemgastronomie/L’Osteria.
Foto: djd/Bundesverband der Systemgastronomie/L’Osteria.

In einem Restaurant der Systemgastronomie hat wohl schon jeder Bundesbürger einmal gegessen. Foto: djd/Bundesverband der Systemgastronomie/L’Osteria. Foto: djd/Bundesverband der Systemgastronomie/L’Osteria.






Für jeden Geschmack und jedes Alter gibt es inzwischen ein entsprechendes Angebot - von Burger bis Health Food, von Kaffeebar bis Szenetreff. Die Branche wächst kontinuierlich und ist vielseitig. Dementsprechend gut sind die Karrierechancen für Frauen und Männer jeden Alters in diesem Gastronomie-Zweig - ob mit einer Ausbildung, einem Studium oder als Quereinsteiger.
 
Neues duales Studienangebot: Systemgastronomie-Management
Interessant für alle, die sich für die vielfältige Branche interessieren, ist der neue Studiengang Systemgastronomie-Management. Der Fokus wird dabei auf die Management-Aufgaben in der Systemgastronomie gelegt. Regelmäßige Praxisphasen sollen den schnellen Weg in die Führungsebene nach Abschluss des Studiums fördern.
 
Chance für Quereinsteiger
Doch auch Quereinsteigern ohne Berufsausbildung, die bereits mehrere Jahre in der Systemgastronomie arbeiten, eröffnen sich dort Möglichkeiten. So bietet eine sogenannte Externenprüfung erfahrenen Praktikern die Chance, einen anerkannten Abschluss als Fachmann für Systemgastronomie zu erhalten, ohne vorab eine Ausbildung absolviert zu. (djd)


UNTERNEHMEN DER REGION