Petra Remshardt

Kino-Tipp

Grömitz/Neustadt/Oldenburg. „Der Junge muss an die frische Luft“
1972: Die Familie Kerkeling gehört zur Mittelschicht im Ruhrpott. Vater Heinz (Sönke Möhring) und seine Frau Margret (Luise Heyer) ziehen mit ihren Kindern Hans-Peter (Julius Weckauf) und Matthes (Jan Lindner) vom Land ins Haus der Großeltern Änne (Hedi Kriegeskotte) und Willi (Joachim Król) ins vorstädtische Recklinghausen. Der etwas pummelige, aber fröhliche Hans-Peter versucht, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden, obwohl er von seinen Mitschülern gelegentlich wegen seines Übergewichts gehänselt wird. Schon in Alter von neun Jahren schlummert in dem Jungen der unbedingte Drang, sich komödiantisch auszudrücken. Auf feuchtfröhlichen Familienfeiern verkleidet sich Hans-Peter und trägt Parodien von Sängern und Schauspielern für die beschwipst-grölende Verwandtschaft vor. In seiner Mitschülerin Sabine (Finja Junietz) findet er eine gute Freundin. Nur Mutter Margret bereitet der gesamten Familie immer mehr Sorgen. Nach einer Operation wegen einer chronischen Kieferhöhlenentzündung verliert sie nicht nur ihren Geruchs- und Geschmackssinn, sondern nach und nach auch ihren Lebenswillen.
Die Autobiografie von Hape Kerkeling läuft ab 25. Dezember in der Filmbühne Grömitz.
„Mary Poppins Rückkehr“
London im Jahr 1930: Das Land hat mit einer Wirtschaftskrise zu kämpfen und Michael (Ben Whishaw) und Jane Banks (Emily Mortimer) sind erwachsen geworden: Jane setzt sich für Frauenrechte ein und Michael arbeitet in der Bank, in der schon sein Vater angestellt war, und lebt mit seinen drei Kindern Annabel (Pixie Davies), Georgie (Joel Dawson) und John (Nathanael Saleh) sowie der Haushälterin Ellen (Julie Walters) nach wie vor in der Cherry Tree Lane Nr. 17. Doch als Michaels Frau stirbt, bekommen er, Jane und die Kinder prompt Hilfe vom geheimnisvollen Kindermädchen Mary Poppins (Emily Blunt). Sie hat ihre magischen Tricks nicht verlernt und außerdem eine Reihe ziemlich skurriler Freunde dabei, darunter der optimistische Laternenanzünder Jack (Lin-Manuel Miranda) und Marys exzentrische Cousine Topsy (Meryl Streep). Gemeinsam bringen sie Spaß und Wunder zurück ins Leben der Familie Banks.
Der Film läuft im Kino-Center Neustadt und im Lichtblick-Filmtheater Oldenburg. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Tourismusausschuss

18.09.2019
Pelzerhaken. Am Donnerstag, dem 19. September um 19.30 Uhr findet eine öffentliche Sitzung des Tourismusausschusses im Haus des Gastes, Dünenweg 7, statt. Nach Eintritt in die Tagesordnung können Bürger Fragen stellen und Vorschläge oder...
Zahnpasta ist ein wahres Wundermittel.

Mit Video: reporter-Lifehacks der Woche Wunderwaffe Zahnpasta

16.09.2019
Nicht nur gegen Karies & Co, wirkt Zahnpasta wahre Wunder. Nein, auch viele andere Alltagsprobleme bekommt die Zaubercreme in den Griff.  Wir haben einige für euch ausprobiert und zeigen die besten Tipps, Tricks und Kniffe, die das Leben leichter machen in unserem...
Viele Schüler werden aktuell mit dem Auto zur Schule gebracht.

„Elterntaxis gefährden Schulkinder“ 

16.09.2019
Hinweis der Stadt Neustadt in Holstein Viele Schüler werden aktuell mit dem Auto zur Schule gebracht. Meist ist es ein gut gemeintes Resultat aus Fürsorge, Zeitnot und Bequemlichkeit der Eltern. Allerdings ist es wesentlich sinnvoller, wenn Schulkinder den Schulweg zu...
Bei der abschließenden Begehung freuten sich alle Beteiligten über die gute Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen. Die zuständige Architektin Nina Hiller, die Verwaltungsfachkraft Anna Lüth, die stellv. Schulleiterin Susanne Völkel, Hausmeister Jens Pöhls und Schulverbandsvorsteherin Angela Hüttmann

Sanierung der sanitären Anlagen in der Turnhalle abgeschlossen

14.09.2019
Schönwalde. Der Charme der 1970er Jahre ist Geschichte. Die dunklen Grün- und Brauntöne der Räume im Turnhallenbereich der Friedrich-Hiller-Schule gehören der Vergangenheit an, genauso wie das schlechte Wasserversorgungsnetz und die alten Armaturen.Im letzten Jahr...
Mano Salokat ist für die kommenden sechs Jahre Kreisfachberater für kulturelle Bildung.

Ein starkes Netzwerk - Mano Salokat ist Ostholsteins Kreisfachberater für kulturelle Bildung

14.09.2019
Neustadt. Seit dem 1. August gibt es in Schleswig-Holstein insgesamt 14 Kreisfachberater, die sich um kulturelle Belange an Schulen kümmern. Für den Kreis Ostholstein ist der Neustädter Mano Salokat mit diesem Amt betraut worden. Mano...

UNTERNEHMEN DER REGION