Marlies Henke

Landjugend Neustadt: Los geht’s mit #landgemacht 

Bilder
Die Vorstandsmitglieder der Landjugend Neustadt: 3. Vorsitzender Klaus Volckens, Schriftwart Gerrit Maeder, Scheunenfetenwart Eike Schnoor, 1. Vorsitzender Fabian Roth, 2. Vorsitzender René Werner, Scheunenfetenwart Dennis Dunkelmann, 3. Vorsitzende Elisa Blender (hi.) sowie 2. Vorsitzende Frauke Vollbracht, Kassenwartin Isabell Einfeldt, 1. Vorsitzende Juliane Stabe und Scheunenfetenwart Henrik Kloth (vo.).

Die Vorstandsmitglieder der Landjugend Neustadt: 3. Vorsitzender Klaus Volckens, Schriftwart Gerrit Maeder, Scheunenfetenwart Eike Schnoor, 1. Vorsitzender Fabian Roth, 2. Vorsitzender René Werner, Scheunenfetenwart Dennis Dunkelmann, 3. Vorsitzende Elisa Blender (hi.) sowie 2. Vorsitzende Frauke Vollbracht, Kassenwartin Isabell Einfeldt, 1. Vorsitzende Juliane Stabe und Scheunenfetenwart Henrik Kloth (vo.).

Logeberg. Am Samstag, dem 25. Mai wird bei der Landjugend Neustadt wieder kräftig in die Hände gespuckt. Ab 9 Uhr treffen sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Hermannshofer Weg, um gemeinsam einen 70 Meter langen Knick zu bepflanzen.
 
Die Aktion findet im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums vom „Bund der Deutschen Landjugend“ statt und ist Bestandteil der bundesweiten 70-Stunden-Aktionen namens #landgemacht.
 
Nach den ersten gelungenen Veranstaltungen in diesem Jahr, unter anderem der Jahreshauptversammlung und der 5. Scheunenfete in Stendorf, hofft der Vorstand nun auf das zahlreiche Erscheinen von Interessierten und Anwohnern, die tatkräftig mit anpacken wollen. (he)


UNTERNEHMEN DER REGION