Kristina Kolbe

Langfinger in der Stadt unterwegs 

Bilder

Neustadt. Verbraucherzentralen warnen insbesondere in der Adventszeit vor Taschendieben. Die Städte sind gut besucht und in dem Gedränge haben Langfinger oft ein leichtes Spiel. Auch in Neustadt kam es in der Vergangenheit zu Diebstählen.
 
Tipps fürs fröhliche Weihnachtsshopping:
 
Tragen Sie nur so viel Bargeld wie nötig bei sich, denn bei Verlust ist es nicht ersetzbar.
Verteilen Sie Bargeld und Zahlungskarten in verschlossenen Innentaschen der Kleidung.
Schließen Sie immer Ihre Handtasche und tragen Sie die Verschlussseite eng am Körper.
Achten Sie besonders im Gedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen und lassen Sie sich nicht ablenken.
Wenn Verbraucher merken, dass ihre Zahlungskarten weg sind, sollten sie schnell handeln. Am besten, man sperrt umgehend alle Karten über den Sperr-Notruf 116 116 - in nur einem Schritt, weltweit und rund um die Uhr.
Erstatten Sie bei Diebstahl Anzeige bei der Polizei und lassen Sie dort auch das SEPA-Lastschriftverfahren (Bezahlen mit Karte und Unterschrift) sperren.
Prüfen Sie sorgfältig Ihre Kontobewegungen und reklamieren Sie unrechtmäßige Abbuchungen bei Ihrer Bank oder Sparkasse. (red/ko)


UNTERNEHMEN DER REGION