Alexander Baltz

Lensahn: Diskussion um Klimanotstand vom Tisch - Gemeinde ehrte Mitglieder der Feuerwehr

Bilder
Seit 2015 werden die Ehrungen durch die Gemeinden des Amtes Lensahn ausgesprochen.

Seit 2015 werden die Ehrungen durch die Gemeinden des Amtes Lensahn ausgesprochen.

Lensahn. Soll in Lensahn der Klimanotstand ausgerufen werden? Wenn es nach der SPD gegangen wäre, hätte die Gemeindevertretung genau das am vergangenen Mittwochabend beschließen sollen, um damit, wie es im Antrag der Fraktion hieß, die Eindämmung der Klimakrise als Aufgabe von höchster Priorität anzuerkennen. Was folgte, war eine hitzige Diskussion. Die CDU lehnte den Antrag ab und schlug stattdessen vor, einzelne Projekte bereits in der Planungsphase auf ihre Klimaschädlichkeit zu überprüfen. So sahen es auch die Grünen, denn die Umwelt sei mehr als nur Klima. Entwicklungschancen in der Gemeinde solle man sich durch die Ausrufung des Klimanotstandes nicht verbauen. So wurde mit 11 zu 5 Stimmen einem Antrag der Grünen zugestimmt, dass statt Ausrufung des Klimanotstandes künftig alle Beschlüsse der gemeindlichen Gremien und die Verwaltungstätigkeit darauf überprüft werden sollen, ob sie die genannten Ziele (Plastikeindämmung, Umwelterhaltung, Artenschutz, Begrenzung der Erderwärmung) unterstützen. Tun sie das nicht, sollen Alternativen geprüft werden.
 
Einstimmig beschlossen hat die Gemeindevertretung den dauerhaften Einsatz des Bürgerbusses „Flotte Lehni“ und damit die Übertragung als Teil der sozialen Betreuung der Einwohner in die Trägerschaft des Amtes Lensahn. Rund 500 ältere Menschen haben das Fahrzeug innerhalb der vergangenen sechs Monate genutzt - die finanziellen Aufwendungen für den Betrieb seien wesentlich niedriger als gedacht.
 
Weiter wurde mit Zustimmung aller Fraktionen beschlossen, den Schutz der Artenvielfalt und Insekten voranzubringen. Gemeindeeigene und landwirtschaftlich verpachtete Flächen sowie Bauplätze sollen nach dem Antrag der SPD so hergestellt werden, dass sie zum Insektenschutz beitragen. Im Einzelfall muss sich jedoch erst der Bauausschuss mit den geplanten Maßnahmen beschäftigen und zunächst die Kosten ermitteln, bevor konkret zugestimmt werden kann. Ebenso einstimmig wurde einem CDU-Antrag zugestimmt, nach Beratungen im Bauausschuss in der Gemeinde wieder Blühwiesen einzurichten.
 
Schlussbilanz 2018: Ein sehr niedriger Schuldenstand, höhere Gewerbesteuer-Einnahmen und 6,2 Millionen Euro an Rücklagen bestätigten eine gute Haushaltslage, berichtete Bürgermeister Klaus Winter. Der Jahresgewinn liegt bei über 556.000 Euro.
 
Letzter Tagesordnungspunkt war die Ehrung für neue und langjährige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lensahn durch Bürgervorsteher Rolf Schröder und Bürgermeister Klaus Winter.
 
Neue Mitglieder: Doris Brüggemann, Raik Cakir, Marcel Dahms, Anna Elwert, Peer Geipel, Tobias Gradert, Franziska Lepomäki, Finn Meyer, Phil Renner, Eike Wulf, Karen Wulf. 10 Jahre: Michael Ackermann, Daniel Fuchs. 20 Jahre: Jürgen Bethke, Christian Kunz, Kathrin Wulf. 40 Jahre: Hans-Peter Bedei, Wolfgang Gersdorf, Albert Hennig. 60 Jahre: Gerhard Schneppenheim. (ab)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Foto: Andreas Bark

Livemusik auf dem Park-Golfplatz

20.07.2019
Pelzerhaken. Am Mittwoch, dem 24. Juli von 17 bis 19.30 Uhr sorgt der Musiker Andreas Bark in Begleitung von zwei weiteren Musikern auf dem Park-Golfplatz in Pelzerhaken, neben dem Haus des Gastes, mit seinen Hits der 60er und 70er für...
Kellenhusen. Die Organisatoren suchen noch Reiter, die gern am Sonntag, dem 8. September beim Hubertusausritt im Rahmen des „Nord-Ride“ dabei sein möchten. Zum 25. Jubiläum sind alle Reiter samt Pferd oder Pony herzlich eingeladen. Gemeinsam geht es mit jeder Menge Spaß am Strand, über die Stoppelfelder und durch den Wald entlang. Gestartet wird mit einer Gruppe in allen drei Gangarten, angeführt von Adi Scheffler vom Reit- und Fahrverein Lensahn und mit einer „Schnuppergruppe“. Jeder kann mitreiten und es gibt keine Sprünge.
Wer diesen wunderschönen und interessanten Ausritt miterleben möchte, meldet sich bitte bei Fritz Schwardt in Kellenhusen unter Tel. 04364/4717800 oder per E-Mail an hfs-kellenhusen@t-online.de. (red)

Mitreiter zum Hubertusausritt gesucht

18.07.2019
Mitreiter zum Hubertusausritt gesuchtKellenhusen. Die Organisatoren suchen noch Reiter, die gern am Sonntag, dem 8. September beim Hubertusausritt im Rahmen des „Nord-Ride“ dabei sein möchten. Zum 25. Jubiläum sind alle Reiter samt Pferd oder Pony herzlich eingeladen....

Flohmarkt

18.07.2019
Altenkrempe. Am Sonntag, dem 11. August veranstaltet der Karnevalverein Bi-Wa Altenkrempe von 8 bis 14 Uhr einen Flohmarkt auf dem Parkplatz der Gärtnerei Hamer in Altenkrempe. Private Anbieter mit einem Stand bis zu drei Meter, aber auch gerne Kinder, die auf einer...

Bankenkrise in Neustadt

18.07.2019
Bankenkrise in NeustadtDie Lage ist absolut aussichtslos. Neustadts Banken haben sich in schmutzigen Machenschaften verstrickt.Bankrott: Diese Bank ist nicht mehr zu retten. Neustadt. Ein dunkler Schatten hat sich über Neustadts Banken gelegt. Zunächst dachte man, man...
Anzeige
Bühne frei für riesige Playmobil-Schaulandschaften.

Große Playmobil-Sonderausstellung mit über 5.000 Figuren

17.07.2019
Lübeck. Vom 29. Juni bis 17. August werden im Citti-Park Lübeck in einer spektakulär inszenierten Sonderausstellung und riesigen Schaulandschaften Playmobil Superhelden gezeigt.Vier Superhelden, aufregende Abenteuer, grenzenloser Spaß....

UNTERNEHMEN DER REGION