Marlies Henke

Malwettbewerb „Unterwasserwelt der Ostsee“

Bilder
Das Thema kann fantasievoll und egal mit welcher künstlerischen Technik dargestellt werden.

Das Thema kann fantasievoll und egal mit welcher künstlerischen Technik dargestellt werden.

Kiel/Neustadt. Wer Spaß am Malen hat und sich für die Unterwasserwelt der Ostsee interessiert, kann jetzt am „UNDINE-II-Malwettbewerb“ des BUND Schleswig-Holstein teilnehmen. Egal ob Kinder oder Erwachsene, mitmachen lohnt sich, denn es gibt viele tolle Preise in verschiedenen Altersgruppen zu gewinnen.
 
„Der Malwettbewerb soll Menschen dazu bewegen, sich mit der Unterwasserwelt der Ostsee auseinander zu setzen. Denn wir haben ein schönes und schützenswertes Meer vor der Haustür, das unsere Aufmerksamkeit auch unter der Wasseroberfläche verdient.“, so die Projektleiterin des Projektes UNDINE II, Stefanie Sudhaus. Das Thema „Unterwasserwelt der Ostsee“ kann fantasievoll und egal mit welcher künstlerischen Technik dargestellt werden. Einsendeschluss ist der 30. April.
 
Am 17. Mai findet die Siegerehrung in der Zentralbücherei Kiel statt und die Gewinnerbilder werden dort anschließend bis zum 11. Juni ausgestellt. Unterstützt wird der Malwettbewerb von zahlreichen Partnern, die für den Wettbewerb die Preise gestiftet haben. Der erste Preis ist beispielsweise eine Strandkorbübernachtung in Pelzerhaken – gestiftet von der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht. Außerdem gibt es unter anderem Gutscheine für die Ostseetherme in Scharbeutz, das Sea Life Center in Timmendorfer Strand, verschiedene Museen und den Hochseilgarten High Spirits in Kiel zu gewinnen.
 
Der Malwettbewerb wird im Rahmen des deutsch-dänischen Interreg-Projekts „UNDINE II“ (UNderwater DIscovery Nature Experience) angeboten, das sich für die Unterwasserwelt der Ostsee einsetzt (www.undine-baltic.eu). Die einzigartige Natur- und Artenvielfalt soll bekannt und erlebbar gemacht werden. Denn nur was man kennt und schätzt, schützt man auch.
 
Der BUND Schleswig-Holstein freut sich über viele kreative Einsendungen. Weitere Informationen gibt es unter www.bund-sh.de/malwettbewerb. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Viele Betriebe und Läden haben mit starken Umsatzeinbußen zu kämpfen.

„Härtefälle abfedern  - Einzelhandel stützen"

27.01.2021
Zugangsvoraussetzungen für den Härtefallfonds werden erleichtert Schleswig-Holstein. Um zeitweise Liquiditätsengpässe gerade auch von stark betroffenen Einzelhändlern zu mildern, hat die Landesregierung die Zugangsschwelle für ihren…
Die Kriminalpolizei in Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt vor der Betrugsmasche.

Polizei warnt vor Betrugsanrufen

26.01.2021
Neustadt in Holstein. Aktuell verzeichnet die Polizei in Neustadt vermehrt Anrufe bei lebensälteren Bürgern*innen. Unter einem Vorwand versucht ein angeblicher Rechtsanwalt Meier an das Vermögen der Geschädigten zu gelangen. Die…

Sie haben noch Ausbildungsplätze frei?

25.01.2021
Dann schnell zum reporter ...Sollte Ihr Betrieb für 2021 oder 2022 noch Auszubildende suchen, haben Sie die Möglichkeit in unserer „reporter“-Ausgabe am Mittwoch, dem 3. Februar sowie am Samstag, dem 13. Februar auf den Sonderseiten „Ausbildung“ darauf hinzuweisen.…

Sie haben noch Ausbildungsplätze frei?

25.01.2021
Dann schnell zum reporter ...Sollte Ihr Betrieb für 2021 oder 2022 noch Auszubildende suchen, haben Sie die Möglichkeit in unserer „reporter“-Ausgabe am Mittwoch, dem 3. Februar sowie am Samstag, dem 13. Februar auf den Sonderseiten „Ausbildung“ darauf hinzuweisen.…
Diese zwei lustigen Bücherwürmer aus dem Dorf- und Schulmuseum Schönwalde suchen dringend nach menschlicher Verstärkung zur Betreuung der gut 45 Regalmeter mit Büchern zum Thema Schule und der Geschichte des Ortes.

Dorf- und Schulmuseum sucht Betreuer für Bibliothek

23.01.2021
Schönwalde. Seit Ende vergangenen Jahres ist das Dorf- und Schulmuseum Schönwalde auf der Suche nach einem Betreuer für die kleine Bibliothek mit derzeit etwa 45 Metern Regalen voller Bücher. Neben der Pflege des vollständig katalogisierten Bestandes gehört die…

UNTERNEHMEN DER REGION