Ireen Nussbaum

MGV Konkordia: Shantychor wünscht sich mehr Auftritte

Bilder
Der Vorstand mit Schriftführer Walter Clausen, 2. Vorsitzender Wolfgang Kemnitz und 1. Vorsitzender Uwe Kapp (v. lks.).

Der Vorstand mit Schriftführer Walter Clausen, 2. Vorsitzender Wolfgang Kemnitz und 1. Vorsitzender Uwe Kapp (v. lks.).

Grömitz. Mit 33 aktiven Sängern und 16 fördernden Mitgliedern freute sich der MGV Konkordia Grömitz von 1880 auf der Jahreshauptversammlung im Hotel „Zur schönen Aussicht“ über einen leichten Mitgliederzuwachs gegenüber dem Vorjahr.
 
„Dieser Zuspruch lässt uns positiv nach vorne schauen und hoffen, dass weitere passionierte Hobbysänger dem Verein beitreten. Gerne auch jüngere Sänger“, so Vereinsvorsitzender Uwe Kapp, der für die Singgemeinschaft werbende Worte anführte: „Unsere Sangesbrüder eint die Freude an anspruchsvoller Chormusik. Wir singen mit Spaß und Gefühl und freuen uns, unser Publikum zu begeistern.“ Trotz des Zuwachses gab es im vergangenen Jahr nur 17 Auftritte für den Männerchor. So haben die Sangesbrüder unter anderem den Neujahrsempfang der Gemeinde Grömitz im Klosterkrug Cismar musikalisch begleitet und im Rahmen einer „Kulinarischen Reise“ im „Hotel zur schönen Aussicht“ die Pausenüberbrückung zwischen den einzelnen Gängen gegeben.
 
Höhepunkte ihrer Auftrittsreihe waren die „Gospel meets Shanty“- Konzerte im Juni und September. Zusätzlich begleitete eine Fahnenabordnung vom Chor im Juli das Wiesenfest der Freiwilligen Feuerwehr Suxdorf/Nienhagen. Auch gestalte der Verein den „Tag der Seenotretter“ im Grömitzer Yachthafen mit. Im August feierte der Shantychor Premiere beim Dorfabend in Nienhagen. „Nach einer anfänglichen Eingewöhnungsphase haben wir dann für eine ausgelassene Stimmung gesorgt“, so Uwe Kapp. Ein weiterer Höhepunkt war die musikalische Begleitung der Schiffstaufe des Ausbildungs- und Trainingsbootes „Mervi“ (der reporter berichtete) der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in Neustadt.
 
Chorleiterin Friederike Lorenzen strebt eine musikalische Neuaufstellung an: „Mit musikalischem Playback wagen wir uns auf zu neuen Ufern. Im Moment dient es dazu, in Hof das Konzert zu bestreiten, dass wir im Mai mit dem Hofer Landfrauenchor geben werden, da die Musiker leider nicht dabei sein können. Zukünftig ist diese Art der Konzertbegleitung nur als Notfallplan für einen Ausfall der Musiker gedacht, denn es geht nichts über handgemachte Musik.“ Dadurch sollen Ausfälle besser kompensiert und vermieden werden.
 
Für dieses Jahr ist bereits im Mai eine Fahrt nach Hof geplant. Dort wird es mit ein Konzert geben.
 
Ehrungen: 40 Jahre: Erich Sindt wurde mit der Goldenen Ehrennadel des Schleswig-Holsteiner Sängerbundes ausgezeichnet. 25 Jahre: Die Silberne Ehrennadel für 25 Jahre Singen im Chor erhielt Sangesbruder Hubert Günnewig. 15 Jahre: Edmund Patzwald erhielt die Bronzene Ehrennadel.
 
Wahlen: Wolfgang Kemnitz wurde in seinem Amt als 2. Vorsitzender bestätigt, ebenso Dr. Walter Clausen als Schriftführer. (inu)


UNTERNEHMEN DER REGION