Alexander Baltz

„Natur erleben“ in der Kita Meerchenwald

Bilder
Die Natur konnte von den Kindern hautnah erlebt werden.

Die Natur konnte von den Kindern hautnah erlebt werden.

Kellenhusen. Was hat 14 Beine, mag dunkle Ecken und kann sich bei Gefahr zu einer kleinen Kugel zusammenrollen? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Insekt und einer Spinne? Und was genau ist eigentlich das, was da krabbelt?

 

Viele spannende Fragen gab es für die Eltern der Kita „Meerchenwald“ in Kellenhusen beim Projekttag „Natur erleben“ zu beantworten. Hilfe bei den manchmal schwierigen Fragen bekamen sie dabei von den beiden Umweltpädagoginnen Undine Knappwost und Katharina Hocke. Gemeinsam machten sich Kinder und Eltern an einem sonnigen Nachmittag auf in die Natur. Mit Lupenbechern ging es am vergangenen Mittwoch auf Entdeckungstour im Wald. Hier wurden Spinnen, Kellerasseln und Laufkäfer beobachtet und am Ende natürlich sicher wieder in die Freiheit entlassen. Bei einer Runde Wald-Memory wurde der Ehrgeiz geweckt und am Ende durfte jedes Kind ein selbst gestaltetes Erinnerungsstück mit nach Hause nehmen.

 

 

Die Aktion wurde im Rahmen des Aktionsprogrammes „Aufholen nach Corona“ gemeinsam mit dem Familienzentrum Heiligenhafen durchgeführt. Die Kita Meerchenwald ist seit 2019 Partnerkita des Familienzentrums Heiligenhafen, in der Trägerschaft des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverbands Heiligenhafen. Gemeinsam werden Angebote für Familien entwickelt und die bestehenden Angebote der jeweiligen Einrichtung ergänzt. Das Familienzentrum ist nicht nur für Heiligenhafen, sondern auch Gemeinden wie Grube, Dahme und Kellenhusen zuständig und unterstützt und berät Familien mit Kindern bis circa 6 Jahren. (red)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage