Marlies Henke

Neuer Kommandowagen in Dienst gestellt – Freiwillige Feuerwehr Neustadt freut sich über schicken Neuzugang in der Fahrzeugflotte

Bilder

Neustadt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt sind stolz. Stolz auf ihren neuen Kommandowagen, einen Audi A6 Avant. Das exquisite Fahrzeug wird künftig von den Einsatzleitern vom Dienst gefahren, zur schnellen Erkundung der Situation am Einsatzort. Vergangene Woche wurde der rote Flitzer mit dem Funkrufnamen 61/10/1 offiziell in Dienst gestellt. Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider den Fahrzeugschlüssel an Gemeindewehrführer Alexander Wengelewski.
 
Viele hätten diesem Tag schon entgegen gefiebert und auch sie selbst sei begeistert von dem Neuzugang in der Fahrzeugflotte, betonte die Bürgermeisterin. „Der Gesamtpreis für dieses gute Stück inklusive der Sonderausstattung liegt bei 43.898 Euro. Angesichts des veranschlagten Haushaltstitels von 45.000 Euro ist dies dank eines ernormen Preisnachlasses bei Audi von fast 45 Prozent eine Punktlandung gewesen. Nur deswegen sind wir überhaupt in der Lage gewesen, ein so hochwertiges Fahrzeug anschaffen zu können.“
 
Erst Ende Februar wurde der Wagen bestellt, freute sich auch Wehrführer über die schnelle Abwicklung: „Wir haben in Neustadt eine sehr leistungsstarke Verwaltung.“ Die Beschaffung sei dringend notwendig gewesen, denn das bisherige Fahrzeug sei in 12 Jahre knapp 1.500 Einsätze gefahren. Und die nun notwendig gewordenen Reparaturen hätten den Fahrzeugwert überstiegen.
 
Der neue Kommandowagen hat 218 PS und ist ausgestattet mit Blaulicht, Martinshorn, Frontblitzer im Kühlergrill, Außenlautsprecher für Durchsagen sowie einem Funkgerät, das man während der Fahrt per Knopfdruck bedienen kann. Der große Kofferraum bietet Platz unter anderem für die Schwarz-Weiß-Trennung (zur Vermeidung von Kontaminationsverschleppung) von Einsatzschutzbekleidung sowie Notfallkoffer, Feuerlöscher, Bolzenschneider, Wärmebildkamera und Einsatzleitertasche. Das alles sei wichtig für die Erstversorgung vor Ort, erläuterte der Wehrführer im Gespräch mit dem reporter. Zusätzlich wurde am neuen Kommandowagen eine besondere Funktionsbeklebung angebracht, die vom Förderverein der Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt gesponsert wurde und mit 1.500 Euro zu Buche schlägt.
 
Nach der Segnung des Fahrzeuges durch Feuerwehrpastor Matthias Hieber sowie Grußworten von Kreiswehrführer Thorsten Plath und Jürgen von Schassen vom Förderverein ließen Feuerwehr und Gäste den Abend bei einem Imbiss mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Gemeinde Grömitz ausklingen (he)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION