Alexander Baltz

Neustadts Broadway heißt Theatersaal - Theaterbroschüre für 46. Spielzeit vorgestellt

Bilder
Bürgermeister Mirko Spieckermann (re.) stellte gemeinsam mit Beate Weidemann (2. v. re.) und den Theaterpaten das Programm für die Spielzeit 2019/2020 vor.

Bürgermeister Mirko Spieckermann (re.) stellte gemeinsam mit Beate Weidemann (2. v. re.) und den Theaterpaten das Programm für die Spielzeit 2019/2020 vor.

Neustadt. „Theater - denn live ist besser!“ So lautet das Motto vom Kultur-Service Neustadt. Das gilt für Neustadt schon seit 45 Jahren. Auch die Spielzeit 2019/2020 zeichnet sich wieder durch hochwertige Theaterstücke aus - insgesamt kommen 12 Stücke (darunter drei Komödien) zur Aufführung.
 
Am vergangenen Montag stellte Bürgermeister Mirko Spieckermann gemeinsam mit Beate Weidemann, Leiterin vom Neustädter Kultur-Service, das neue Theaterprogramm vor. Dieses ist ab heute druckfrisch in der Theaterbroschüre mit einer Auflage von 3.000 Stück erhältlich. In der heutigen Ausgabe des reporters ist das Theaterheft eingeheftet und erreicht mit 40.000 weiteren Exemplaren den gesamten reporter-Leserkreis.
 
„Das Theater in der Stadt ist wirklich ein super Merkmal für Neustadt. Auch in der neuen Saison präsentieren wir wieder Theater und Kultur zum Anfassen mit sehr interessanten Schauspielern“, freute sich Mirko Spieckermann. Der Erfolg ist ungebrochen: „Mit 794 Abonnenten über die vergangene Saison hinweg haben wir so viele wie nie. Wir alle freuen uns auf ein sehr gutes, rundes Programm“, so Beate Weidemann. Einen besonderen Dank richteten sowohl der Bürgermeister als auch Beate Weidemann an die Theaterpaten für die Unterstützung.
 
Das „Theater in der Stadt“ arbeitet mit renommierten Theateragenturen zusammen und kann somit von Ende September 2019 bis Ende März 2020 aktuelle Schauspiele mit namhaften Künstlern wie Heio von Stetten, Doris Kunstmann, Claudia Rieschel, Winfried Glatzeder, Heiko Ruprecht, Isabel Varell, Gilla Cremer, Wanja Mues, Jacqueline Macaulay und Heidi Mahler mit dem Ensemble des Hamburger Ohnsorg-Theaters auf die Neustädter Theaterbühne holen, um nur einige zu nennen.
 
Ab dieser Saison gibt es einen neuen Ticketanbieter und damit konnte die Anzahl der Vorverkaufsstellen erheblich erweitert werden. So gibt es neben dem Kultur-Service ab sofort drei weitere Vorverkaufsstellen in Neustadt. Dies sind die Konzertagentur Haase, Buchstabe am Markt und die Tourist-Information Pelzerhaken.
 
Und auch die Online-Buchungen werden sehr viel einfacher. Eine genaue Übersicht über alle Vorverkaufsstellen findet man in der neuen Theaterbroschüre oder unter www.stadt-neustadt.de/theater. Hier findet man auch den Online-Shop.
 
„Neustädter Kulturmatinee“
Auch in der Saison 2019/20 bietet der Kultur-Service im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Neustädter Kulturmatinee“ sieben Gastspiele im Theatersaal an. Beginn ist jeweils 11 Uhr und der Eintritt ist weiterhin frei.
 
Paten von „Theater in der Stadt“
Der Kultur-Service der Stadt Neustadt freut sich, dass sich in der Spielzeit 2019/2020 folgende Paten engagieren: Autohaus Senger, Svenja Muchow e.K. – druck & medien, Markt-Apotheke, Sparkasse Holstein, eska Kaufhaus, Stadtwerke Neustadt in Holstein, Auto Hagen Nissan in Neustadt und der reporter. (ab/red)


UNTERNEHMEN DER REGION