Petra Remshardt

NLC-Judonachrichten

Bilder

Am 30. und 31. März ist der NLC mit 6 Teilnehmern zum Obi-Cup nach Glinde gefahren. Bei diesem offenen Turnier treffen sich Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, um ihr Können unter Beweis zu stellen. In der U10 sind am Samstag Amael Ertural und sein Bruder Emilian Ertural gestartet und haben sich in einem enorm großen Feld gut geschlagen. Amael erreichte den 3. Platz in seiner Gewichtsklasse und Emilian verlor den Finalkampf knapp und holte sich den 2. Platz. Am Sonntag waren Nick Weisel, Mia Rose Begau, Alena Casper und Aileen Sorg in der U12 dran. Nick hat sich gut geschlagen, gewann zwei Kämpfe, die aber nur für den 5. Platz reichten. Mia hatte ein schweres Los bekommen und trat im ersten Kampf gegen die nun Erstplatzierte an und musste im zweiten Kampf gegen die jetzige Drittplatzierte kämpfen. Sie schied leider aus. Alena hatte einen besseren Tag und hat den Kampf um Platz 3 souverän gewonnen. Genauso wie ihre Mannschaftskameradin Aileen, die sich unter hohen Druck der Gegner, den 1. Platz sicherte. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION