Petra Remshardt

„Noch’n Gedicht!“ Der große Heinz Erhardt-Abend

Bilder
Hans-Joachim Heist spielt „Noch’n Gedicht!“ - der große Heinz Erhardt-Abend.

Hans-Joachim Heist spielt „Noch’n Gedicht!“ - der große Heinz Erhardt-Abend.

Neustadt. Am Samstag, dem 19. Januar um 20 Uhr spielt Hans-Joachim Heist „Noch’n Gedicht!“ der große Heinz Erhardt-Abend im Neustädter Theatersaal an der Jacob-Lienau-Schule. Hans-Joachim Heist ist bekannt durch seine Fernsehrolle als Gernot Hassknecht in der ZDF-Heute-Show.
Heinz Erhardt hat über Jahrzehnte mit seinen Wortspielereien und Reimen ein Millionenpublikum begeistert und sich in den Herzen unzähliger Comedy-Fans unsterblich gemacht. Auch heute, nach vielen Jahren, zählt er noch zu den bekanntesten und nachhaltigsten Comedians. Seine Art, seine Mimik, seine Gestik - all das machten ihn einzigartig und unnachahmlich. Unnachahmlich? Sollte man meinen, doch ein Komiker hat sich gewagt, den großen Heinz Erhardt zu imitieren und das auf so brillante Art und Weise, dass das Publikum hin und weg ist.
Hans-Joachim Heist, dessen körperliche Ähnlichkeit zu Heinz Erhardt alleine schon erstaunlich ist, hat sich dieser schier unlösbaren Aufgabe gestellt und meistert sie einzigartig. Wie er sich bewegt, wie er die Pointen setzt, lacht und sich dabei an die Brille greift: Die Imitation erscheint nahezu erschreckend perfekt. Unter dem Motto „Noch’n Gedicht!“ bietet Heist einen Querschnitt durch die schönsten Reime und Wortspielereien des Großmeisters.
Eintrittskarten sind erhältlich beim Kulturservice, Neustädter Rathaus, Zimmer 10, Am Markt, Tel. 04561/619-321, bei der Agentur Haase, Tel. 04561/8585 oder bei den Tourist-Informationen Eutin, Scharbeutz und Pelzerhaken. Kartenbestellung per E-Mail unter gnellies@neustadt-holstein.de, online https://www.stadt-neustadt.de/tickets. Die Eintrittspreise liegen zwischen 23, und 29 Euro. Es gelten die Abonnements gelb. Die Abendkasse öffnet ab 19 Uhr (Tel. 04561/40718-17). (red)


UNTERNEHMEN DER REGION