Gesche Muchow

Regionale Qualität hat nur Vorteile

Bilder

Bei Fleisch und Wurst gilt: Die Vorteile der regionalen Lebensmittel werden dann bestmöglich erfüllt, wenn die Produktions- und Vermarktungsstrukturen regional und bäuerlich-handwerklich geprägt sind. Ist dies erfüllt, dann haben regionale Produkte nur Vorteile:
 
1. Vorteil Bäuerliche Landwirtschaft: Wenn die landwirtschaftliche Urproduktion dezentral in der Region erfolgt, sind mehr Bauern damit beschäftigt. Und unsere Kulturlandschaft besteht so lange, wie es noch Bauern vor Ort gibt.
 
2. Vorteil Arbeitsplätze: Wenn regionale Lebensmittel im Handwerk verarbeitet werden, sichert das mehr Arbeitsplätze als bei industrieller Verarbeitung und Vertrieb über das System Discount. Regionale Lebensmittel gibt es also nur, wenn auch Fleischer und Bäcker in dieser Region in die wirtschaftlichen Kreisläufe eingebunden sind.
 
3. Vorteil Ernährung: Die Lebensmittelsicherheit steigt, wenn die Kette zwischen Bauer und Konsument überschaubar bleibt. Die persönlichen Garantien von Bauern und Fleischern vor Ort sind meist zuverlässiger als anonyme Kontrollsiegel und Gütezeichen.
 
4. Vorteil Ökologie: Wenn Lebensmittel in regionalen Kreisläufen produziert und verkauft werden, kann auf viele Transporte und Verpackungen von vornherein verzichtet werden. Auch die Kunden haben kürzere Wege zur Einkaufsstätte und kaufen an der Theke frische Ware ohne große Verpackungsbelastung.
 
5. Vorteil Regionalentwicklung: In regionalen Waren- und Wirtschaftskreisläufen bleibt das Geld in der Heimat. Denn wer am Ort produziert, investiert und konsumiert auch regional.
 
Die handwerkliche Schlachtung ist meist eine Einzelschlachtung des Tieres durch Metzger, die dieses Handwerk gelernt haben. Das ist hinsichtlich Tierschutz, Fleischqualität und Fleischhygiene eine besonders vorteilhafte Arbeitsweise. Leider ist diese Art der Schlachtung auch die teuerste. Die regionale handwerkliche Schlachtung ist ein verbessernder Faktor, wenn aus einem Tier aus der Region auch Fleisch und Wurst aus der Region werden.
 
Die Realisierung hoher Tierschutzstandards ist bei dieser Form der Schlachtung einfacher möglich als bei der auf hohe Stückzahlen ausgerichteten industriellen Schlachtung. Die regionale handwerkliche Schlachtung bedeutet auch eine hohe soziale Qualität und den Verzicht auf Lohndumping. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

Neuer Bridge-Kurs beginnt

19.09.2018
Neustadt. In geselliger Gemeinschaft lernen Interessierte, aus 13 Karten und 40 Punkten ein abwechslungsreiches Spiel zu machen. Logisches Denken, Kombinieren von Möglichkeiten und Geduld führen zum Erfolg.Ein neuer Einführungskurs übe 9 mal 3 Stunden beginn am...
Anzeige

Anzeige: Drums, Strings & Voices in Krabbes Restaurant

19.09.2018
Neustadt. Am Freitag, dem 21. September ab 21 Uhr spielen „Drums, Strings & Voices“ in Krabbes Restaurant, Grüner Gang 17. Sie spielen unter dem Motto „Woodstock meets Pop, Soul & Jazz“. Der Eintritt ist frei. (red) ...
Das Volksparkstadion in Hamburg hat Platz für 57.000 Zuschauer. Beim Heimspiel gegen Jahn Regensburg können Sie mittendrin sein.

Einmal HSV, immer HSV - der reporter verlost 1 x 2 Karten für das Spiel HSV gegen Jahn Regensburg

15.09.2018
Neustadt. Der Hamburger SV besitzt vor allem im Norden der Republik noch immer eine enorme Strahlkraft. Auch im Leserkreis des Neustädter reporters gibt es viele Fans, die dem HSV Woche für Woche die Daumen drücken. Der „Mythos HSV“ als geschichtsträchtiger Verein...

Preisskat und Kniffeln

15.09.2018
Lensahn. Für Donnerstag, den 20. September laden die Skat- und Kniffelfreunde Lensahn wieder ins „Balkan Restaurant“ in Lensahn, Bäderstraße 15 zum Skat- und Kniffelturnier ein. Es geht um Fleischpreise. Beginn ist um 19 Uhr. Anmeldungen bitte bis zum Vortag bei...

Adventsbasar beim DRK

15.09.2018
Kasseedorf. Auch in diesem Jahr findet der traditionelle Adventskaffee des DRK am 1. Advent (2. Dezember) von 14 bis 17 Uhr in der Schulscheune in Kasseedorf statt. Der DRK Ortsverein Kasseedorf bietet Hobbykünstlern zu diesem Anlass die Gelegenheit, ihre...

UNTERNEHMEN DER REGION