Simon Krüger

Romantik pur an dem Ostseestrand – Lassen Sie den Alltag hinter sich

Im Jahre 1906 eröffnete der Fischer Adolf Marsen in Pelzerhaken das Strandhaus Eichenhain. Auf seinen Seefahrten nach Neustadt kam er immer an der Landzunge von Pelzerhaken vorbei, die ihm so gut gefiel, dass er sich „bi de Eiken“, die er von See aus erblickte, ein Haus bauen wollte. In dieser Zeit wurde auch in Neustadt eine schwedische Bark zwangsversteigert, die vor Pelzerhaken gekentert war.
 
Marsen erwarb die Bark, wrackte Sie ab und nutzte das Holz für das Grundgerüst seiner Pension Strandhaus Eichenhain. Zum Bau des Gebäudes wurden selbstgefertigte Sandsteine und eben das Schiffsholz verwendet, von dem auch die erste Anlegebrücke in Pelzerhaken gebaut wurde. Im Jahre 1906 eröffnete Adolf Marsen sein, - wie das Neustädter Wochenblatt berichtet, „reizend und romantisch belegenes Pensionat mit alkoholfreier Wirtschaft auf dem Pelzer Haken“.
 
1931 ging der Besitz an meinen Opa Walter Schnoor über, der nach gründlicher Renovierung am 15. Mai 1932 wieder eröffnete.
 
Wir freuen uns Ihre Gastgeber zu sein!
Ihre Familie Schnoor und Team


UNTERNEHMEN DER REGION