Ines Rosenow

Senioren-Residenz „Grömitzer Höhe“ bietet auch Kurzzeit- und Verhinderungspflege an.

Wer tagein, tagaus Angehörige pflegt, der braucht auch mal dringend eine Auszeit und Urlaub. Regeneration, Erholung und Entspannung sind notwendig. Nicht zuletzt, um sich anschließend ausgeruht wieder der Pflege seiner Angehörigen widmen zu können. Von der Pflegekasse werden 28 Tage im Jahr mitfinanziert.
„Nicht mit Geld aufzuwiegen ist die Gelassenheit, wenn pflegende Angehörige die Last der Alltagsroutinen in die Hände hochqualifizierter und motivierter Fachkräfte legen und neue Kraft tanken können“, umreißt Maree Kitta-Badendick, Leiterin der Alloheim Senioren Residenz „Grömitzer Höhe“ die Vorzüge der Kurzzeit- und Verhinderungspflege in einer speziellen Pflegeeinrichtung.
 
Das Schwimmbad, das Therapiezentrum mit Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und chinesischer Heilkunde stellen den außergewöhnlichen Standard der „Grömitzer Höhe“ dar und ermöglichen eine ausgezeichnete behandlungspflegerische Versorgung. Selbstverständlich sind die Pflegezimmer komplett ausgestattet und barrierefrei.
Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm gibt dem Alltag Struktur und Farbe, mit geistiger und körperlicher Förderung entsprechend der noch vorhandenen Leistungsfähigkeit. Das Team der Alloheim Senioren Residenz bietet natürlich auch auf der Gogenkrog-Messe Unterstützung, Ratschläge und immer ein offenes Ohr an. (red)


UNTERNEHMEN DER REGION