Marlies Henke

Sönke Schöning bezwang den Gildevogel

Bilder

Sönke Schöning bezwang den Gildevogel
Der frisch gekürte Gildekönig Sönke Schöning mit seiner Königin Mirka Schöning.
Sönke Schöning (re.) mit Vizekönig Michael Bitter
Die Königsproklamation.
Lensahn. Sönke Schöning ist der neue Gildekönig der Lensahner Schützengilde.
Um 19.55 Uhr am vergangenen Samstag stürzte Holzvogel „Helmut I.“ auf dem KK-Schießstand im 40. Durchgang mit dem 194. Schuss zu Boden. Der Rumpf hatte da zwar schon seit einer halben Stunde nur noch am seidenen Faden gehangen, diesen zu kappen entpuppte sich für die drei Teilnehmer des finalen Wettkampfes aber als echte Herausforderung.
 
Seine Treffsicherheit brachte Sönke Schöning dann zahlreiche Gratulationen und Schulterklopfer von seinen Gildebrüdern und -schwestern ein. Der 44-jährige Sportschütze gehört der Gilde bereits seit seinem 12. Lebensjahr an. Die Königswürde ist für ihn jedoch Neuland. „Eigentlich wollte ich dieses Mal gar nicht mitschießen, aber jetzt freue ich mich auf das kommende Jahr“, sagte Schöning im Gespräch mit dem reporter.
Auch 1. Ältermann und Vorjahreskönig Helmut Groß, der seinen Titel eigentlich verteidigen wollte, zeigte sich begeistert und bezeichnete Schöning als würdigen Nachfolger.
Bei der anschließenden Königsproklamation wurden zudem Michael Bitter zum Vize-König gekürt. (he)
 
Ehrungen während des Kommers:
Treueorden 15 Jahre Mitgliedschaft: Malte Venneberg, Kevin Werner; Ehrennadel mit Goldkranz für 40 Jahre Mitgliedschaft: Henning Krombholz; 50 Jahre Mitgliedschaft: Hans-Peter Bedey; Goldene Spange zum Kleinen Verdienstorden: Michael Bitter und Großer Verdienstorden: Christel Kutschke.



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION