Marlies Henke

„sportsisters“ jetzt im historischen Bahnhof  – Tag der offenen Tür mit Neueröffnungsangebot

Bilder
Alexander Brink vor dem Herzstück des Studios, der Trainingsfläche für das Zirkeltraining.

Alexander Brink vor dem Herzstück des Studios, der Trainingsfläche für das Zirkeltraining.

Neustadt. Im Jahr 2007 gründete Alexander Brink das erste Fitnessstudio „sportsisters“ in Hamburg. Mittlerweile bieten acht Filialen in ganz Norddeutschland Training exklusiv für Frauen an, seit 2010 auch in Neustadt.
 
Vor einigen Tagen ist das kleine, feine Studio von der Königsstraße in die Bahnhofsstraße 16 umgezogen. In dem frisch renovierten, lichtdurchfluteten Obergeschoss des denkmalgeschützten Bahnhofsgebäudes hat das besondere Konzept von „sportsisters“ einen stimmigen Rahmen bekommen. Denn die in edlem Grau und Weiß gehaltenen Räume mit den eigens für Frauen konzipierten Trainingsgeräten schaffen eine freundliche und persönliche Atmosphäre. Kein klassisches Fitnessstudio. Hier wird auch mal geschnackt und alles geht ein bisschen familiärer zu.
 
„Wir wollen hier keine Muskelpakete trainieren, sondern etwas für uns tun, zum Beispiel abnehmen, die Figur in Form bringen, Stress abbauen, die Kondition wieder auf Vordermann bringen, auf sich selbst achten und Wohlbefinden und innere Ruhe finden“, sagt Geschäftsführer Alexander Brink“ und erläutert das Konzept von „sportsisters“: „Unser Trainingsprogramm basiert auf drei Modulen: dem Zirkeltraining, einer Kombination aus Kraft-/Ausdauertraining und Herz-/Kreislauftraining. Als zweites Modul folgt das Bauchmuskeltraining für einen kräftigen Bauch. Drittes Modul ist das Dehnprogramm, das uns vor Verletzungen schützt und für mehr Beweglichkeit sorgt.“
Eine weitere Besonderheit bei „sportsisters“ ist der Zeitfaktor. Denn dank des ausgeklügelten Konzepts und effizienter Geräte dauert das gesamte Trainingsprogramm gerade mal 40 Minuten.
 
Betreut werden die Frauen von Alexander Brink und Trainerin Petra Diran. Für alle, die auch mal alleine trainieren möchten, wurden die Öffnungszeiten stark erweitert. Durch ein Schließsystem mit internem Code können Mitglieder künftig montags bis freitags von 8 bis 20 sowie samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr ihre Übungen machen. Innerhalb dieser neuen Öffnungszeiten bestehen weiterhin die betreuten Trainingszeiten: montags und mittwochs 9 bis 13 Uhr und 15.30 bis 19.30 Uhr, dienstags und donnerstags von 9 bis 12 und 16 bis 19 Uhr, freitags von 9 bis 12.30 und 15.30 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr.
 
Tag der offenen Tür
Für alle, die sich ein Bild von den neuen Räumlichkeiten machen möchten, findet am Samstag, 19. Mai, von 10 bis 13 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. In dieser Zeit gibt es als Umzugsgeschenk bei Abschluss einer Mitgliedschaft von 12 Monaten zwei Monate Gratis-Fitness-Training. (he)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Grömitz im Höhenrausch: Das Drachenfestival bot den Besuchern ein buntes Spektakel mit vielen unterschiedlichen Drachen.

Fische eroberten den Himmel – Buntes Drachenfestival begeisterte Besucher

16.10.2018
Grömitz. Fische am Himmel und ein schwebendes Ampelmännchen - das waren am Wochenende am Strand von Grömitz einige der Attraktionen des großen Drachenfestivals, welches im Rahmen der Veranstaltung „FarbenmMeer“ Station in dem...
Petra Nadolny (Foto: Steffi Henn).

Theater in der Stadt zeigt „In anderen Umständen“ – der reporter verlost drei x zwei Eintrittskarten

16.10.2018
Neustadt. Am Freitag, dem 26. Oktober um 20 Uhr setzt „Theater in der Stadt“ die Spielzeit mit dem Boulevard-Stück von Folker Bohnet und Alexander Alexy „In anderen Umständen“ im Theatersaal an...

Flohmarkt rund ums Kind

16.10.2018
Grömitz. Es wird wieder ein Flohmarkt rund ums Kind an der Grömitzer Promenade veranstaltet. Er findet am Samstag, dem 20. Oktober von 10 bis 16 Uhr im Haus des Kurgastes neben der DLRG statt. Es wird gut erhaltene Kinderbekleidung von Größe 50 bis 188 sowie...
Die Polizeistation in Grömitz nimmt unter Tel. 04562/22000 Hinweise entgegen.

Vandalismus im Kloster - Polizei sucht Zeugen

15.10.2018
Cismar. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 13./14. Oktober, haben bisher noch unbekannte Täter das Klostergelände aufgesucht und erheblichen Sachschaden hinterlassen. Unter anderem zerstörten die Täter im Zufahrtsbereich zum Museumskloster die großen...
Arno Surminski las traurige und auch heitere Geschichten aus dem alten Ostpreußen vor.

Arno Surminski besuchte die Ostpreußen

15.10.2018
Neustadt. Ein Nachmittag bei den Ostpreußen steht immer für gesellige Gemütlichkeit bei Kaffee und Kuchen und gemeinsames Singen. Ganz besonders festlich war es beim Treffen der Landsmannschaft am vergangenen Donnerstag im Hotel „Stadt Kiel“. Bestsellerautor und...

UNTERNEHMEN DER REGION