Marco Gruemmer

Starker Rückhalt der Kameraden - Jacob Revenstorf ist neuer Ortswehrführer der Feuerwehr Grömitz

Bilder

Grömitz. An der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz hat es einen Wechsel gegeben. Der neue Ortswehrführer heißt seit Mittwochabend Jacob Revenstorf.
 
Der 31-Jährige reiht sich damit in die Riege junger Wehrführer in Ostholstein (Brenkenhagen, Neustadt) ein, die trotz ihres Alters bereits ein hohes Maß an Verantwortung übernehmen. Und auch in Grömitz kann sich Jacob Revenstorf dem Rückhalt seiner Kameraden sicher sein. Bei der Wahl zum Nachfolger des zurückgetretenen Frank Kuntz erreichte Jacob Revenstorf 43 von möglichen 44 Stimmen.
 
„Ich weiß um meine neue Verantwortung. Der Schritt war gut überlegt und der Entschluss lange gereift. Gespräche mit meiner Familie, dem Arbeitgeber und der Gemeinde haben mich in meiner Entscheidung bestärkt“, sagte Jacob Revenstorf in einem Gespräch mit dem reporter nach dem Wahldurchgang. Seine offizielle Vereidigung soll im Rahmen des Vogelschießens am Samstag, dem 7. September durchgeführt werden.
 
Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl von drei Gruppenführern. Hier erhielten Stefan Sohrweide, Sven Sindt und Stefan Einbock den Stimmenzuschlag der anwesenden Mitglieder. Außerdem stimmten sie der Aufnahme folgender neuer Mitglieder zu: Jennifer Riesner, Julius Schneekloth, Frank Pätzold, Hannes Fisler, Daven Schöning. Sie alle wurden direkt nach erfolgreicher Aufnahme zu Feuerwehrfrau und Feuerwehrmännern befördert.
 
Ehrung: Mit der Spange für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz wurde der ehemalige Gruppenführer und Ortswehrführer Hans Giese ausgezeichnet.
 
Zum Neubau eines Gerätehauses an der K46, rechte Hand Richtung Brenkenhagen (der reporter berichtete), gab Mark Burmeister bekannt, dass das Land Schleswig-Holstein keine gravierenden Punkte gegen diesen Standort hervorzubringen hat. „Wir sind auf einem guten Weg“, so der Bürgermeister. (mg)


UNTERNEHMEN DER REGION