Marco Gruemmer

Strukturwandel im Jugendfußball - TSV Neustadt: Jugendkoordinator Frank Schilling stellt neues Konzept vor

Bilder
Frank Schilling, ehrenamtlicher Jugendkoordinator, sorgt für frischen Wind im TSV Neustadt.

Frank Schilling, ehrenamtlicher Jugendkoordinator, sorgt für frischen Wind im TSV Neustadt.

Neustadt. „Der Jugendfußball muss gefördert werden, ohne Wenn und Aber“, sagt Frank Schilling. Der neue Jugendkoordinator des TSV Neustadt steht für einen Neustart, für ein überarbeitetes Konzept, für eine gezielte Umstrukturierung der Jugendabteilung.
 
Für eine richtungsweisende und nachhaltige Umsetzung dieses Vorhabens spielen verschiedene Faktoren eine wesentliche Rolle. Zum einen möchte man junge Spieler an den TSV Neustadt binden und für den Fußball gewinnen, zum anderen sollen erfahrene, B-lizenzierte Trainer wie Andreas Muus und Burkhard Engelking Aufgaben im E- und D-Jugendbereich übernehmen. Teil zwei der Überlegungen ist es, den routinierten Trainern junge, selbst noch aktive Spieler als Assistenten an die Seite zu stellen und sie Schritt für Schritt auszubilden. Angestrebt werden lizenzierte Trainer, deren Kosten für Lehrgänge komplett vom TSV Neustadt getragen werden. „Wir wollen die Jugend von der Straße in den Verein holen und setzen dabei auf eine Mischung aus ‚Alten Hasen‘ und jugendlicher Frische“, ergänzt Frank Schilling. Über allem steht bei diesem Vorhaben das Motto „Drogenfrei durch die Pubertät durch Sport“.
 
Eine erste Maßnahme dieses Strukturwandels, mit dem der TSV Neustadt es außerdem schaffen möchte, das Vereinsleben wieder mehr in den Fokus zu rücken und die gute Jugendarbeit aus den vergangenen Jahren fortzuführen, ist ein Sichtungstraining auf dem Gogenkrog-Sportplatz.
 
Sichtungstraining für den Nachwuchs: Am Donnerstag, dem 17. Mai um 17 Uhr sind die Jahrgänge 2004, 2005 und 2006 zu einem Probetraining eingeladen. Die beiden Trainer Lars Krüger und Michael Bergmann werden sich dem Nachwuchs annehmen und eine altersgerechte Übungseinheit mit Spaß und Freude durchführen.
 
Eine weitere Überlegung in den Köpfen der Verantwortlichen ist ein großes Pfingstturnier 2019. Es sollen Mannschaften aus ganz Schleswig-Holstein von der F- bis zur D-Jugend teilnehmen und um den Turniersieg spielen.
 
„Wir haben uns intern einen Zeitraum von fünf Jahren gegeben. Dann wollen wir ein Fazit ziehen und schauen, ob es uns gelungen ist, talentierte Spieler so zu fördern, dass sie für höherklassigen Fußball bereit sind“, erklärt Frank Schilling und lässt nicht unerwähnt, dass bereits einige Spieler aus der Region den Sprung nach weiter oben geschafft haben. (mg)


Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein
Tobias Haack und Eckert Groth bei der Spendenübergabe (v. re.).

Firma Haack spendet Farben für den Riesen-Adventskalender

21.09.2019
Neustadt. Das Team des Riesen-Adventskalenders Neustadt freut sich über die von der Firma Haack gespendeten Farben für die Malplatten des Adventkalenders.Auch in diesem Jahr verwandelt sich das Kremper Tor in der Vorweihnachtszeit wieder...
Die Schauspielerin Gilla Cremer und der Pianist Gerd Bellmann besingen die Freundschaft. (Copyright Arno Declair)

„Freundschaft“ Schauspiel von und mit Gilla Cremer

20.09.2019
Neustadt. Am Freitag, dem 27. September startet „Theater in der Stadt“ in die neue Spielzeit 2019/20. Um 20 Uhr bringt Gilla Cremer nach „Die Dinge meiner Eltern“ mit „Freundschaft“ ihr neues Juwel auf die Bühne des Neustädter...
Klaus Holger Hecken (DLRG Einsatzleiter Küste Schleswig-Holstein / DLRG Bundesverband), Jürgen Schlünder (1. Vorsitzender DLRG Dahme), Angelika Neunkirchen (Jubilarin / Wachführerin), Ulrike Dallmann (Tourismusleiterin Ostseebad Dahme), Ralf Grimmling (Team DLRG Wasserrettungsstation Dahme) (v. lks.).

Dahme: DLRG Wachleiterin Angelika Neunkirchen geehrt

19.09.2019
Dahme. Angelika Neunkirchen aus Bonn am Rhein ist bereits seit 1979 als Rettungsschwimmerin, Bootsführerin und Wachführerin in Dahme ehrenamtlich im Einsatz. Zahlreiche Rettungsschwimmer, die erstmals an die Küste zum Einsatz kamen, hat...
Die Marionetten wurden von den Schülern im Werkunterricht gefertigt.

Marionettentheater der siebten Klasse an der Waldorfschule in Ostholstein

19.09.2019
Lensahn. Auch in diesem Schuljahr zeigte die siebte Klasse der Waldorfschule in Ostholstein ein Märchen, das durch Marionetten zum Leben erstrahlte. Im Werkunterricht fertigten die Schüler geschickt die Marionetten unter Anleitung an, die sie dann im...
Auch nach 24 Stunden noch voller Energie: die Teilnehmer des ZVO-Hackathons „Hack the Waterkant“.

24 Stunden und 100 Gewinner: „Hack the Waterkant“ übertraf alle Erwartungen

19.09.2019
Neustadt. Statt Erholung und Schlaf gab es am vergangenen Wochenende reichlich Kaffee, Kola und rauchende Köpfe im Arborea Marina Resort. 24 Stunden lang ging es für die rund 100 Teilnehmer des Hackathons namens „Hack the Waterkant“ um die Entwicklung digitaler...

UNTERNEHMEN DER REGION