Kristina Kolbe

Sturmschaden im Cismar

Bilder

Cismar. Die Feuerwehren der Gemeinde Grömitz wurden am Donnerstag um 14.57 Uhr nach Cismar alarmiert. Dort war durch den Sturm ein großer, circa 20 Meter langer, Baum auf ein reetgedecktes Haus gestürzt. Mittels Grömitzer Drehleiter, Motorkettensäge und mit Unterstützung vom Boden wurde die Gefahr vom Dach beseitigt. Ein nennenswerter Schaden am Haus entstand nicht. Ein weiterer Baum, der sich bereits gefährlich in Richtung Bundesstraße 501 neigte, wurde ebenfalls beseitigt. Während des Einsatzes, bei dem die Feuerwehren auch Unterstützung des Grömitzer Bauhofs erhielten, war die B 501 für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. (red)



Weitere Nachrichten Neustadt in Holstein

UNTERNEHMEN DER REGION