Reporter Eutin

3.600,- Euro für Familienzentrum Oldenburg i. H. des Kinderschutzbundes Ortsverband Heiligenhafen e.V.

Bilder

Oldenburg i.H. (hfr) Bei einer Spendenaktion im Rahmen der POWERTAGE 2019 bei Würth, kamen in den Niederlassungen Oldenburg i. H., Lübeck, Neumünster, Rendsburg, Wismar und Schwerin insgesamt 3.600,- Euro zusammen, gut 1.500 Besucher kamen zu den Hausmessetagen in die aufgeführten Würth Niederlassungen. Im Mittelpunkt standen neben vielen Produktneuheiten und Angeboten auch die Produktvorführungen. Die Kunden waren eingeladen, Produkte auszuprobieren und sich von Anwendung und Qualität zu überzeugen. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Die Erlöse aus dem Verkauf von Essen und Getränken waren auch in diesem Jahr als Spende für einen guten Zweck bestimmt. So kommt die diesjährige Spende der Würth Niederlassungen dem Familienzentrum in Oldenburg i. H. zugute. Mit dem Geld werden hier u.a. alleinerziehende Eltern unterstützt. Geplant sind spezielle Beratungsangebote, Themenvorträge oder kleine Auszeiten aus dem hektischen Alltag der Alleinerziehenden. Niederlassungsleiter, Jörn Drolshagen, überreichte im Mai 2019 zusammen mit Würth Mitarbeiterin Veronika Braasch die Spende an die Koordinatorinnen der Frühen Hilfen, Katja Kirschall und Kristina Bruhn, sowie Dr. Theo Siebel, den Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Heiligenhafen e.V. .
 
Jörn Drolshagen freute sich und äußerte sich zum Anlass der Spende dahingehend, dass es dem Unternehmen Würth wichtig ist, sich in den Regionen sozial zu engagieren, in denen es sein Geld verdient. Der Handel mit Befestigungs- und Montagematerial ist das Kerngeschäft der Adolf Würth GmbH & Co. KG, die ihren Sitz im baden-württembergischen Künzelsau hat und in ihrer Branche marktführend ist. Der Kundenkreis des Montageprofis reicht dabei von Gewerbetreibenden aus den Bereichen Kfz-Handwerk, dem holz- und metallverarbeitenden Handwerk und Baubetrieben bis hin zu Industrieunternehmen. Die Wünsche der Kunden als kompetenter Ansprechpartner zu erfüllen, ist das Ziel der über 470 Verkaufsniederlassungen in Deutschland. Handwerker und Gewerbetreibende decken hier ihren Sofortbedarf in unmittelbarer Nähe und wählen aus einer Vielfalt an Produkten: Das Portfolio umfasst eine Auswahl aus den Bereichen Holz, Bau, Metall, Elektro, Sanitär, Kfz, dem Nutzfahrzeug- wie auch dem Landwirtschaftsbereich. Arbeitsschutz und Berufsbekleidung bilden innerhalb des Sortiments einen weiteren Schwerpunkt.

Das Familienzentrum Oldenburg, das für die Bereiche Oldenburg, Damlos, Harmsdorf, Kabelhorst, Lensahn, Riepsdorf, Göhl und Wangels zuständig ist, unterstützt Schwangere, Alleinerziehende und junge Eltern mit Kindern zwischen 0 - 7 Jahren. Die Mitarbeiterinnen Kristina Bruhn und Katja Kirschall beraten Montag, Mittwoch und Freitag von 9.00 - 12.00 in allen Fragen rund um Familie und Kind, helfen bei persönlichen und familiären Problemen. Zu den weiteren Angeboten gehören Familienhebammen, Familienhelferinnen und ehrenamtliche Familienpaten, die nach Hause kommen, bis hin zu Babytreffs, Elternschulungen und vieles mehr. Die Hilfen sind kostenlos, vertraulich, freiwillig und auf Wunsch anonym. Das Familienzentrum befindet sich in direkter Nähe der Kirche in der Johannisstraße 33 in Oldenburg und ist zusätzlich unter familienzentrum-oldenburg@dksb-heiligenhafen.de oder unter den Tel-Nr. 0160 96 73 69 65 zu erreichen.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Seifenkisten-Rennfahrer Alexander Jubel, Christian Kahl und Peter Jubel von der Bürgergemeinschaft Oldenburg, Siegmar Witzleben sowie Uwe Wolters vom Automobil-Club Oldenburg e.V. im ADAC und Oldenburgs 1. Stadtrat Jens Junkersdorf haben sich am Donnerstag zur symbolischen Spendenübergabe vor dem Oldenburger Rathaus versammelt.

Großzügige Spende erfreute Bürgergemeinschaft

16.08.2019
Oldenburg. (sw/eb) Vor 34 Jahren regte der ehemalige Kommandant des Truppenübungsplatzes Putlos, Herr Oberstleutnant a.D. Siegmar Witzleben, im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ auf dem Übungsplatz ein Seifenkistenrennen an, das auf Anhieb großen Zuspruch fand....
Im Bildungs- und Kulturzentrum wurde bei der Präsentation des neuen Programmhefts der Volkshochschulen auch über das 100-jährige Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland informiert, wozu es die ein oder andere Veranstaltung auch in unserer Region gibt.

Das neue Programmheft der Volkshochschulen wird verteilt

15.08.2019
Oldenburg / Lensahn / Heiligenhafen / Fehmarn. (eb / mk). Am Mittwoch, dem 7. August, freute sich Michael Kümmel als Leiter der Volkshochschule Oldenburg und damit Gastgeber im Bildungs- und Kulturzentrum in der Göhler Straße 56, gemeinsam mit seinen Kolleginnen und...

Luftsportclub Condor erhält 500 € Spende vom Rotary Club Oldenburg für die Jugendarbeit

08.08.2019
Grube. (kk) Wie in den letzten Jahren besuchten die Mitglieder des Rotary Clubs Oldenburg wieder den Luftsportclub Condor (LSC) in Grube, um sich auf den neuesten Stand bringen zu lassen. Der Vorsitzende Jens Griebel erläuterte den Gästen insbesondere die...
Stadtmanager Alexander Hass, Bürgermeister Martin Voigt und Ute Petersen-Sauren zeigen bei einem Ortstermin im Oldenburger Rathaus zur Fairtrade Towns Kampagne in Oldenburg, dass bereits viele tägliche Verbrauchsgüter auch als „Fairtrade-Produkte“ erhältlich sind.

Oldenburg auf gutem Weg zur „Fairtrade-Town“

08.08.2019
Oldenburg. (eb) Bereits am 12. Dezember 2018 ist in der Stadtverordnetenversammlung der Beschluss gefasst worden, das „Fair Trade Town Siegel“ als Markenzeichen für verantwortungsvolles und faires Handeln auch nach Oldenburg zu holen. Seitdem hat sich eine...
Über ihren erfolgreichen Abschluss freuten sich die ehemaligen Auszubildenden mit Birgitt Soost und Garrido Miguel (Bildmitte)

Azubi-Abschlussfeier zeigte Erfolg des Projekts „MobiPro“

08.08.2019
Weissenhäuser Strand / OH. (eb) In diesem Jahr schloss sich der Kreis eines vielversprechenden und erfolgreichen Projekts, durch das junge Spanierinnen und Spanier die Chance auf eine Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie einen Einstieg in den deutschen...

UNTERNEHMEN DER REGION