Reporter Eutin

Auf der Zielgeraden

Bilder

Oldenburg. (bg) Der Wahlkampf in Oldenburg läuft auf vollen Touren. Am 26. Mai dürfen die Einwohner einen neuen Bürgermeister wählen. Amtsinhaber Martin Voigt kandidiert nicht mehr und seine Amtszeit läuft am Jahresende aus. Als Kandidaten für das Bürgermeisteramt stehen Burkhard Naß und Jörg Saba zur Wahl. Beide arbeiten in der Oldenburger Verwaltung in verantwortlicher Position. Beide kennen also das Geschehen in der Stadt. Sie sind parteilos, werden aber von den örtliche Parteien unterstützt: Burkhard Naß von CDU und FDP, Jörg Saba von SPD und Grünen. Die Kandidaten haben sich schon seit geraumer Zeit den Wählern bekannt gemacht. Einen Höhepunkt im Wahlkampf bot die Veranstaltung am Freitagabend im Schützenhof. „Ein voller Saal, das Interesse an der Bürgermeisterwahl ist vorhanden“, stellte Bürgervorsteherin Susanne Knees bei der Begrüßung fest. Immerhin 350 Interessierte hatten sich eingefunden, um beide Kandidaten gemeinsam zu erleben. Moderiert wurde die Veranstaltung von Andreas Rackow, der den Kandidaten zunächst jeweils zehn Minuten einräumte, um sich vorzustellen, bevor es mit den Fragen der Bürger weiterging. Kurz und gut: Thematisch liegen beide bei vielen Sachthemen gar nicht so weit auseinander. Marktplatz- und Stadtpark seien aktuelle Themen wie Burkhard Naß erklärte, Stadtsanierung und Schulen ebenfalls wie Jörg Saba betonte. Das Thema Schwimmhalle wurde aus dem Publikum heraus angesprochen. Die Notwendigkeit einer Schwimmhalle ist unbestritten. Doch Jörg Saba wie auch Burkhard Naß wiesen auf die Finanzierungsprobleme beim Schulbau und der Stadtsanierung hin, die enge Grenzen setzen würden. Weitere Schwerpunkte waren kommunaler Nahverkehr, Inklusion, Weiterbildung, Verkehrsführung, Sportförderung, Bahnhaltepunkt und Wohnungsbau. Unterschiedliche Vorstellungen zwischen Jörg Saba und Burkhard Naß wurden am ehesten beim Thema Wohnungsbau sichtbar. Jörg Saba sieht die Stadt in der Pflicht, bezahlbare Wohnungen zu schaffen. Burkhard Naß setzt eher auf das Wirken von Investoren. „Entscheidungen fällen die Stadtverordneten“, betonte Jörg Saba zudem in der Diskussion. Es war ein wichtiger Hinweis, den mancher Besucher der Veranstaltung wohl nicht immer bedachte, wenn er seine Vorstellungen und Wünsche kundtat. Ein Bürgermeister ist in erster Linie Verwaltungschef und nicht alleiniger Gestalter des Geschehens in Oldenburg. Während am Freitagabend in großer Runde diskutiert wurde, waren die Bürgermeisterkandidaten am Sonnabendmorgen schon wieder in der Fußgängerzone an ihren Wahlkampfständen aktiv. In weiteren Gesprächen stellten sie sich den Bürgern vor. Eingebettet waren sie an diesem Tag in eine Veranstaltung der parteineutralen Europa Union zur Europawahl. Der örtliche Vorsitzende der Europa Union, Reiner Wulff, konnte die schleswig-holsteinischen Spitzenkandidaten und weitere Politiker auf dem Pumpenplatz begrüßen. Also nicht vergessen: Gleichzeitig mit der Bürgermeisterwahl findet auch die Europawahl statt.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Dr. Andreas Volkmann, Heide Domann und Dr. Martin Hofmann im frisch gestalteten Wartezimmer der Praxis.

„Frühlingserwachen bringt Farbe ins Wartezimmer

25.05.2019
Oldenburg. (eb) Wieder einmal ist die orthopädisch-chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. Hofmann und Dr. Andreas Volkmann in der Kuhtorstraße 1 b in Oldenburg in ihrem Wartezimmer von Grün und Blau, den Logo-Farben der Praxis, dominiert. Ergänzt werden diese für die...
Reinhard Sohns, Geschäftsführer von „Die Ostholsteiner“ begrüßte die Beschäftigten und Mitarbeiter der Oldenburger Werkstatt für angepasste Arbeit, Gäste und die Bürgermeisterkandidaten Burkhard Naß (l) und Jörg Saba (r) sowie den moderierenden Per Köster (m) zur Fragestunde.

Bürgermeisterkandidaten präsentierten sich

24.05.2019
Oldenburg. (eb) Sehr gerne ergreifen Jörg Saba und Burkhard Naß im Rahmen ihrer Kandidatur der Bürgermeister-Wahl die Gelegenheit, mit Bürgerinnen und Bürgern persönlich ins Gespräch zu kommen um zu erfahren, welche Themen nach Lösungen verlangen. Hierzu haben sie...
Henning Pries, Regine Wroblewski und Jochen Pries zur Spendenübergabe im Mai in Gremersdorf.

Oldenburger Dwarslöper spendeten für die Jugendarbeit

24.05.2019
Oldenburg / Gremersdorf. (eb) Auch in diesem Jahr haben sich die Oldenburger Dwarslöper in der Sporthalle in Gremersdorf wieder sehr wohl gefühlt.„Wir haben bei unseren Vorstellungen wieder ausverkaufte Abende und dabei so viele Zuschauerinnen und Zuschauer wie noch...
Jos de Kleijn stellte im Rahmen der Matinee eindrucksvolle Bilder aus, die er gerne erläuterte.

„Die Kulturmatinee ist ein Erlebnis“

22.05.2019
Oldenburg. (ek) Viele Gäste waren zum 2. Mal dabei, viele kamen zum ersten Mal, einhellig war die Meinung: „Die Kulturmatinee ist ein Erlebnis“. Und so war die Veranstaltung des Kulturbund Wagrien e.V. auch angekündigt: ein Fest für Gaumen, Augen und Ohren....
DLRG-Retter bringen eine junge Frau an Land, die beim Schwimmen in Not geraten ist. (Bild: DLRG e.V.)

DLRG besetzt ihre Wasserrettungsstationen

22.05.2019
Oldenburg / OH. (to.w) Am 15. Mai eines jeden Jahres startet die offizielle Badesaison in Schleswig-Holstein. Auch im Sommer 2019 wird die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf den rund 50 Stationen des Zentralen Wasserrettungsdienstes (ZWRD) an Nord- und...

UNTERNEHMEN DER REGION