Reporter Eutin

Auf der Zielgeraden

Bilder

Oldenburg. (bg) Der Wahlkampf in Oldenburg läuft auf vollen Touren. Am 26. Mai dürfen die Einwohner einen neuen Bürgermeister wählen. Amtsinhaber Martin Voigt kandidiert nicht mehr und seine Amtszeit läuft am Jahresende aus. Als Kandidaten für das Bürgermeisteramt stehen Burkhard Naß und Jörg Saba zur Wahl. Beide arbeiten in der Oldenburger Verwaltung in verantwortlicher Position. Beide kennen also das Geschehen in der Stadt. Sie sind parteilos, werden aber von den örtliche Parteien unterstützt: Burkhard Naß von CDU und FDP, Jörg Saba von SPD und Grünen. Die Kandidaten haben sich schon seit geraumer Zeit den Wählern bekannt gemacht. Einen Höhepunkt im Wahlkampf bot die Veranstaltung am Freitagabend im Schützenhof. „Ein voller Saal, das Interesse an der Bürgermeisterwahl ist vorhanden“, stellte Bürgervorsteherin Susanne Knees bei der Begrüßung fest. Immerhin 350 Interessierte hatten sich eingefunden, um beide Kandidaten gemeinsam zu erleben. Moderiert wurde die Veranstaltung von Andreas Rackow, der den Kandidaten zunächst jeweils zehn Minuten einräumte, um sich vorzustellen, bevor es mit den Fragen der Bürger weiterging. Kurz und gut: Thematisch liegen beide bei vielen Sachthemen gar nicht so weit auseinander. Marktplatz- und Stadtpark seien aktuelle Themen wie Burkhard Naß erklärte, Stadtsanierung und Schulen ebenfalls wie Jörg Saba betonte. Das Thema Schwimmhalle wurde aus dem Publikum heraus angesprochen. Die Notwendigkeit einer Schwimmhalle ist unbestritten. Doch Jörg Saba wie auch Burkhard Naß wiesen auf die Finanzierungsprobleme beim Schulbau und der Stadtsanierung hin, die enge Grenzen setzen würden. Weitere Schwerpunkte waren kommunaler Nahverkehr, Inklusion, Weiterbildung, Verkehrsführung, Sportförderung, Bahnhaltepunkt und Wohnungsbau. Unterschiedliche Vorstellungen zwischen Jörg Saba und Burkhard Naß wurden am ehesten beim Thema Wohnungsbau sichtbar. Jörg Saba sieht die Stadt in der Pflicht, bezahlbare Wohnungen zu schaffen. Burkhard Naß setzt eher auf das Wirken von Investoren. „Entscheidungen fällen die Stadtverordneten“, betonte Jörg Saba zudem in der Diskussion. Es war ein wichtiger Hinweis, den mancher Besucher der Veranstaltung wohl nicht immer bedachte, wenn er seine Vorstellungen und Wünsche kundtat. Ein Bürgermeister ist in erster Linie Verwaltungschef und nicht alleiniger Gestalter des Geschehens in Oldenburg. Während am Freitagabend in großer Runde diskutiert wurde, waren die Bürgermeisterkandidaten am Sonnabendmorgen schon wieder in der Fußgängerzone an ihren Wahlkampfständen aktiv. In weiteren Gesprächen stellten sie sich den Bürgern vor. Eingebettet waren sie an diesem Tag in eine Veranstaltung der parteineutralen Europa Union zur Europawahl. Der örtliche Vorsitzende der Europa Union, Reiner Wulff, konnte die schleswig-holsteinischen Spitzenkandidaten und weitere Politiker auf dem Pumpenplatz begrüßen. Also nicht vergessen: Gleichzeitig mit der Bürgermeisterwahl findet auch die Europawahl statt.



Weitere Nachrichten Oldenburg

Schreck für die Eltern: fünfjähriger Sohn verschwunden

12.07.2019
Oldenburg. Abenteuerlust, Freiheitsdrang und Neugierde schien der Antrieb für den fünfjährigen Sohn einer Familie aus Ostholstein gewesen zu sein. Statt lediglich zu Oma und Opa in die Nachbarschaft zu fahren, begab sich der Fünfjährige...
(v.l.): Jürgen Schmidt, Maren Dose-Schmidt, Jürgen Gradert und Bürgermeister Eckhard Klodt stellen den beliebten Bildkalender „Historische Ansichten aus Wangels“ vor.

Historische Ansichten aus Wangels

07.07.2019
Wangels. (bg) Auch für das Jahr 2020 gibt es den beliebten Bildkalender „Historische Ansichten aus Wangels“. Er kostet wiederum 18 Euro und wird im Laden von Maren Dose-Schmidt und Jürgen Schmidt in Hansühn verkauft. Das Titelbild zeigt Ausschnitte von fünf...
Norbert Griebel (l) und Till Quint (r) mit den geehrten Blutspendern Herrn Hartje und Herrn Hahn.

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost ehrte langjährige Spender

06.07.2019
Oldenburg. (eb) „Gerade im Moment, da es sehr warm ist, geht im Allgemeinen die Spendenbereitschaft zurück. Deshalb freut es mich besonders, dass wir heute etliche Erstspender sowie zwei langjährige Blutspender - die beide zum 125. Mal gespendet haben, hier beim...
Landesmeister nennen können sich dieses Jahr: Hintere Reihe: Ralf Ingwersen, Dirk Schlichting, Sören Harder, Sten Ludwig, Thomas Dölle, Uwe Steppan, sowie vordere Reihe: Smilla Ingwersen, Marketa Sänger, Astrid Femerling, Gun Marit Ingwersen und Marion Zecher. Nach dem letzten Saisonhöhepunkt genießen die Volleyballer und Volleyballerinnen die Sommerpause und freuen sich schon auf die Beachsaison

Der Oldenburger SV ist erneut Landesmeister

05.07.2019
Flensburg / Oldenburg. (de) Seit 2014 gab es keine Landesmeisterschaft im Mixedvolleyball in Schleswig-Holstein. Nun lud der PSV Flensburg wieder landesweit die Volleyballer und Volleyballerinnen zum Wettstreit ein. Die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen...
Dritt Öllst Uwe Friedrich Wolters mit den neu gewählten Bierschaffern Dr. Arne Matthiensen, Arnold Laenger und Bernd Konrad Mews sowie ihren Vorgängern Jan Stark, Clemens Waschik und Jan-Christian Thode zur Ämterübergabe im Rahmn der Schlussversammlung.

Gildemitglieder feierten ihren neuen König

05.07.2019
Oldenburg. (eb) Am Dienstagabend (25. Juni) sah es zunächst nach einem frühzeitigen Fall von „Jehann vun‘n Barg“ aus, sodass Tweet Öllst Hans-Peter Flindt eine längere Schießpause verkündete. Doch dann wendete sich das Blatt wunschgemäß und kurz nach 20.00 Uhr sorgte...

UNTERNEHMEN DER REGION