Reporter Eutin

Bolzplätze in neuem Glanz

Bilder
Von links nach rechts: Dennis Carlson (Stadtverwaltung), Volker Zielke (FC Kröß, Vorsitzender), Michael Schulz (FC Kröß), Dirk Sahmkow KDO

Von links nach rechts: Dennis Carlson (Stadtverwaltung), Volker Zielke (FC Kröß, Vorsitzender), Michael Schulz (FC Kröß), Dirk Sahmkow KDO

Oldenburg. (sd) Frischekur für die Bolzplätze am Giddendorfer Weg und in Kröß. Am Giddendorfer Weg und im Mühlenweg in Kröß sind die jeweils schon vorhandenen und in die Jahre gekommenen Bolzplätze nach umfangreichen Instandsetzungsarbeiten nun wieder zur Nutzung freigegeben. Kinder, Jugendliche und sportlich begeisterte Erwachsene können nun an diesen beiden Standorten auf erneuerten und deutlich verbesserten Plätzen, vor allem allseits beliebte Ballsportarten, betreiben.
Auf dem Bolzplatz am Giddendorfer Weg sind bereits vor einiger Zeit neue Fussballtore installiert worden. Dazu haben die Kommunalen Dienste dort kürzlich auch ein Volleyballnetz aufgebaut. Abgerundet wurde diese Maßnahme mit dem Aufbau eines neuen Ballfangzaunes, damit vorbeifahrende Fahrzeuge nicht von etwaigen Fehlschüssen getroffen werden können. Ein noch gut erhaltener Basketballkorb befindet sich ebenfalls weiterhin auf dem Gelände. Die Stadt hat zur Umsetzung aller Maßnahmen, inkl. Nebenkosten, hier etwa 10.000 Euro in die Hand genommen.
Auf dem Bolzplatz an der Mühlenstraße in Kröß wurden erst kürzlich ebenfalls zwei neue Fussballtore, sowie ein neuer Ballfangzaun und eine neue Einfriedung des Bolzplatzes aufgebaut und installiert. Gekostet hat die Instandsetzung dieses Platzes rund 11.000 Euro. Auch am Boden und in den Randbereichen des Platzes hat sich einiges getan. Dirk Sahmkow von den Kommunalen Diensten erklärt, dass die KDO hier eine Menge Boden und Grünschnitt bewegt haben, um ein vernünftiges Spielfeld herzustellen. Dies sei auch gut gelungen, so Sahmkow. Besonders die Sportfreunde vom FC Kröß, ein lose zusammengewürfeltes Team aus fußballbegeisterten Spielern in einem Alter zwischen 18 und 80, freuen die umfangreichen Arbeiten der letzten Wochen besonders. Der Vorsitzende Volker Zielke und Mitglied Michael Schulz erzählen: „Auch ohne Vereinsdasein sind wir in unserer Freizeit immer mit Leib und Seele dabei, hier aus Spaß an der Freud‘ zu kicken. Nun kann dies auch wieder in einem ordentlichen Rahmen stattfinden. Der „neue-alte“ Platz ist wunderbar gelungen. Schön.“ Volker Zielke berichtet weiter, dass auch der Verein kräftig angepackt hat. Ein alter Ballfangzaun und Gebüsch wurde von fleißigen Helfern in Eigenregie entfernt, um die Aufstellung der neuen Tore und der Zäune zu ermöglichen. Alle sind sich einig: Hand in Hand sind die getätigten Maßnahmen erfolgreich umgesetzt worden.
Dennis Carlson von der Stadtverwaltung freut sich auch über die schicken Plätze in neuem Glanz und ergänzt, dass neben den bisher schon erfolgten Sanierungen auf vielen Spiel- und Bolzplätzen in der Stadt, auch in den kommenden Jahren stetig Modernisierungen stattfinden sollen.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Bürgervorsteherin Susanne Knees und Bürgermeister Martin Voigt ehrten Hedda Wehrmann für ihr ehrenamtliches Engagement.

Das Stadtgeschehen im Blick - Stadt Oldenburg lud ein zum Neujahrsempfang im Schützenhof

19.01.2019
Oldenburg. (bg) Es war der letzte Neujahrsempfang, den Martin Voigt in seiner Funktion als Bürgermeister der Stadt Oldenburg gemeinsam mit Bürgervorsteherin Susanne Knees leiten durfte. Ende des Jahres endet seine Amtszeit und bereits am 26. Mai wird sein...
Hans-Jürgen Löschky (vorne links) überreicht den alten Ältermannstock an Gildeschreiber Walfried Denker.

Hans-Jürgen Löschky stiftet neuen Ältermannstock

18.01.2019
Oldenburg. (bg) Wenn die Oldenburger St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 am dritten Sonnabend im Januar ihren Ältermannwechsel vollzieht, ist der Ältermannstock ein wichtiges Symbol. Denn er zeichnet den alljährlich wechselnden 1. Ältermann als...
Auch für die Oldenburger Wehr ist engagierter Nachwuchs unverzichtbar. Neu aufgenommenen Mitglieder sind Bjarne Aagard, Florian Kinkel, Katharina von der Heyde, Benjamin Struve und Torsten Mothes.

Hohe Auszeichnungen bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg vergeben

17.01.2019
Oldenburg. (eb) Die Aussage: „Das Ehrenamt ist eine unverzichtbare Stütze unserer Gesellschaftsordnung“ ist bei so mancher Veranstaltung zu vernehmen und doch sind bei aller Einsatzbereitschaft gelegentlich auch Grenzen erreicht. So geht es derzeit den...
Der frisch gewählte Jugendausschuss eingerahmt vom stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Jörn Krause und dem Jugendfeuerwehrwart Daniel Schönherr.

Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg wählte neuen Jugendausschuss im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung

16.01.2019
Oldenburg. (eb) Routiniert begrüßte Jugendgruppenleiter Florian Kinkel am 4. Januar eine Vielzahl an Ehrengästen, Abordnungen befreundeter Wehren und seine 31 Kameradinnen und Kameraden zur diesjährigen...

Gemeinde Lensahn lud zum Neujahrsempfang

16.01.2019
Lensahn. (eb) Erfreut über die Resonanz, aber auch ein wenig betreten, weil nicht jeder Gast im Haus der Begegnung in Lensahn einen Sitzplatz gefunden hatte, begrüßte Bürgermeister Klaus Winter am 13. Januar Ehrengäste, interessierte Einwohnerinnen und Einwohner...

UNTERNEHMEN DER REGION