Reporter Eutin

Der DRK-Ortsverein Wagrien i.H. e.V. hielt Mitgliederversammlung ab

Bilder

Oldenburg. (eb) Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Wagrien in Holstein e.V. freute sich Norbert Griebel als 1. Vorsitzender über die Anwesenheit vieler Vorstandsmitglieder befreundeter Vereine sowie Ehrengäste. Er wertete dies als einen Ausdruck der guten Zusammenarbeit und sprach der Stadt Oldenburg seinen herzlichen Dank für jegliche Unterstützung aus. „Mit dem sich abzeichnenden Umzug des Seniorentreffs aus der Schuhstraße in die Räumlichkeiten des DRK-Hauses im Weidenkamp 2a in diesem Sommer und der bereits im Hause befindlichen Oldenburger Tafel - mit der die Zusammenarbeit absolut harmonisch abläuft - sollte das DRK-Haus eigentlich in Sozialhaus umbenannt werden“, regte Norbert Griebel im Rahmen der Versammlung scherzhaft an und leitete nach Feststellung der Beschlussfähigkeit zum Jahresbericht über. Diesen stellte er unter das Motto „Türen öffnen und schließen sich“. So zeigte er sich zufrieden, im letzten Jahr wieder 12 Blutspendetermine in Oldenburg und 8 Blutspendetermine in Großenbrode durchgeführt zu haben. Mit knapp 1.000 Spenden und vielen Erstspendern konnte dabei ein ausbaufähiges Ergebnis erzielt werden. „Ich danke allen Helferinnen und Helfern sowie allen Spenderinnen und Spendern sehr herzlich für ihr Engagement, denn Blutspender sind Lebenspender. Hier helfen Menschen anderen Menschen direkt und trotzdem ist ein Rückgang bei der Spendenbereitschaft zu verzeichnen“, informierte Norbert Griebel diesbezüglich. Erfolgreich verliefen im vergangenen Jahr auch die Bemühungen bei der aktiven Mitgliederwerbung. So stieg die Zahl von Mai bis Dezember um 132 Mitglieder auf insgesamt 524. Weiterhin hielt das zurückliegende Vereinsjahr gut besuchte Rhetorikkurse (die auch 2019 wieder angeboten werden sollen), das beliebte Dankeschön-Grillen im Juli vor der Sommerpause, im November das Grünkohlessen und im Dezember neben der Weihnachtsfeier auch die Gastgeberrolle zum 2. Advent im lebendigen Adventskalender bereit. Auch diese soll nach Wunsch des Vorsitzenden im Jahr 2019 wieder aufgegriffen werden, denn es handelt sich hierbei um eine gute Sache, die von den Kirchengemeinden der Stadt Oldenburg begleitet wird, wofür Norbert Griebel allen Oldenburger Pastoren seinen herzlichen Dank aussprach. In seinem Jahresrückblick verwies der 1. Vorsitzende auch auf zahlreiche Kurse, die vom DRK-Ortsverein Wagrien in Holstein e.V. angeboten werden, wozu die Erste-Hilfe-Kurse mit Gudrun Petyrek in den Volkshochschulräumen, die Tanzkurse oder auch die Selbsthilfe-Gruppen wie „Leben mit Krebs“ zählen. Dankbar zeigte sich Norbert Griebel bei seinem Jahresbericht für die gute Zusammenarbeit der regionalen DRK-Ortsvereine untereinander. In diesem Zusammenhang dankte er allen „fleißigen Geistern“ im Ortsverein für ihr Engagement und schloss in diesen Dank auch die DRK-Bereitschaft Göhl, alle Fördermitglieder, Vereine- und Verbände, die Verwaltung und Selbstverwaltung der Stadt Oldenburg, die KulTour Oldenburg in Holstein GmbH, den Sozialverband, die Wagrienschule und Institutionen ein. Für das laufende Geschäftsjahr hat sich Norbert Griebel beispielsweise einen neuen Internetauftritt des Ortsvereins vorgenommen. Bekannt wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung auch, dass Norbert Griebel nach nunmehr 35 Jahren aktiver Bereitschaft in der DRK-Bereitschaft Göhl und nach 8 Jahren Tätigkeit in der Landesbereitschaftsleitung beide Ämter kürzlich abgegeben und Ehrungen für den jahrelangen Dienst in Empfang genommen hat. Weiteres Lob für seine Tätigkeit erhielt Norbert Griebel von Oldenburgs 1. Stadtrat Jens Junkersdorf, der die in Blain verweilende Bürgervorsteherin Susanne Knees und Bürgermeister Martin Voigt seitens der Selbstverwaltung sowie der Verwaltung der Stadt Oldenburg vertrat. Auch Burkhard Naß bedankte sich für die großartige ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder im DRK-Ortsverein Wagrien i.H. e.V. und stellte sich als Bürgermeister-Kandidaten für die im Mai stattfindende Wahl vor. Und weil die Ehrungen verdienter Mitglieder aufgrund Abwesenheit nicht stattfinden konnten, standen nach erfolgreich abgearbeiteter Vorstandsentlastung noch Wahlen auf der Tagesordnung. Hier wurden Kerstin Siebrecht auf 4 Jahre zur stellvertretenden Vorsitzenden und Annegret Terling für 2 Jahre zur Kassenprüferin gewählt.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Dr. Andreas Volkmann, Heide Domann und Dr. Martin Hofmann im frisch gestalteten Wartezimmer der Praxis.

„Frühlingserwachen bringt Farbe ins Wartezimmer

25.05.2019
Oldenburg. (eb) Wieder einmal ist die orthopädisch-chirurgische Gemeinschaftspraxis Dr. Hofmann und Dr. Andreas Volkmann in der Kuhtorstraße 1 b in Oldenburg in ihrem Wartezimmer von Grün und Blau, den Logo-Farben der Praxis, dominiert. Ergänzt werden diese für die...
Reinhard Sohns, Geschäftsführer von „Die Ostholsteiner“ begrüßte die Beschäftigten und Mitarbeiter der Oldenburger Werkstatt für angepasste Arbeit, Gäste und die Bürgermeisterkandidaten Burkhard Naß (l) und Jörg Saba (r) sowie den moderierenden Per Köster (m) zur Fragestunde.

Bürgermeisterkandidaten präsentierten sich

24.05.2019
Oldenburg. (eb) Sehr gerne ergreifen Jörg Saba und Burkhard Naß im Rahmen ihrer Kandidatur der Bürgermeister-Wahl die Gelegenheit, mit Bürgerinnen und Bürgern persönlich ins Gespräch zu kommen um zu erfahren, welche Themen nach Lösungen verlangen. Hierzu haben sie...
Henning Pries, Regine Wroblewski und Jochen Pries zur Spendenübergabe im Mai in Gremersdorf.

Oldenburger Dwarslöper spendeten für die Jugendarbeit

24.05.2019
Oldenburg / Gremersdorf. (eb) Auch in diesem Jahr haben sich die Oldenburger Dwarslöper in der Sporthalle in Gremersdorf wieder sehr wohl gefühlt.„Wir haben bei unseren Vorstellungen wieder ausverkaufte Abende und dabei so viele Zuschauerinnen und Zuschauer wie noch...
Jos de Kleijn stellte im Rahmen der Matinee eindrucksvolle Bilder aus, die er gerne erläuterte.

„Die Kulturmatinee ist ein Erlebnis“

22.05.2019
Oldenburg. (ek) Viele Gäste waren zum 2. Mal dabei, viele kamen zum ersten Mal, einhellig war die Meinung: „Die Kulturmatinee ist ein Erlebnis“. Und so war die Veranstaltung des Kulturbund Wagrien e.V. auch angekündigt: ein Fest für Gaumen, Augen und Ohren....
DLRG-Retter bringen eine junge Frau an Land, die beim Schwimmen in Not geraten ist. (Bild: DLRG e.V.)

DLRG besetzt ihre Wasserrettungsstationen

22.05.2019
Oldenburg / OH. (to.w) Am 15. Mai eines jeden Jahres startet die offizielle Badesaison in Schleswig-Holstein. Auch im Sommer 2019 wird die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf den rund 50 Stationen des Zentralen Wasserrettungsdienstes (ZWRD) an Nord- und...

UNTERNEHMEN DER REGION