Reporter Eutin

Eine Ära geht zu Ende Claudia Marchlowitz in den Ruhestand verabschiedet

Bilder
Die Leitung der Kita übernimmt die staatlich anerkannte Erzieherin Alisa Schmidt, die vorher die Krippengruppe in der Einrichtung geleitet hat. Claudia Marchlowitz überreicht ihrer Nachfolgerin mit vielen guten Wünschen den Staffelstab.

Die Leitung der Kita übernimmt die staatlich anerkannte Erzieherin Alisa Schmidt, die vorher die Krippengruppe in der Einrichtung geleitet hat. Claudia Marchlowitz überreicht ihrer Nachfolgerin mit vielen guten Wünschen den Staffelstab.

Gremersdorf. Kindergarten- und Schulkinder, Bürgermeister Henning Pries, Lehrer- und Elternschaft sowie die Kolleginnen aus der Kita Zwergenhöhle, alle waren anwesend um die beliebte Leiterin der Kita Claudia Marchlowitz in einer kleiner Feierstunde in den Ruhestand zu verabschieden. Lob und Anerkennung kam von allen Seiten für Claudia Machlowitz (Riep), die sich immer zum Wohle und im Sinne der ihr anvertrauten Kinder eingesetzt hat. Nach insgesamt 25jähriger Leitungstätigkeit, davon 15 Jahre in der Kita „Zwergenhöhe“ in Gremersdorf, geht Claudia Marchlowitz nun in den verdienten Ruhestand. Sie war in ihrer Tätigkeit immer mit ganzem Herzen bei der Sache. Das Wort des Pädagogen Fröbel diente ihr dabei als Maßgabe: „Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts.“
So hat sich die Kita Zwergenhöhle während ihrer Leitungstätigkeit stetig weiter entwickelt. „Ich bin sehr stolz darauf, dass sich die vormals kleine Zwergenhöhle während meiner Dienstzeit zu einer großen 4-gruppigen Einrichtung entwickelt hat, die einen guten Ruf genießt und für die kompetente und liebevolle Betreuung der anvertrauten Kinder bekannt ist“, erläutert Frau Marchlowitz. Eine völlig neue Konzeption wurde in Eigenregie erarbeitet und das Qualitätsmanagment installiert. „Wir sind in jeder Hinsicht gemeinsam gewachsen“, betont Claudia Marchlowitz, „so wie es unserem Kita-Logo „Gemeinsam wachsen“ entspricht.“ „Mir fällt der Abschied nach so langer Dienstzeit natürlich nicht leicht. Es bleibt ein wehmütiges Gefühl zurück, aber auch Freude auf die Zukunft“.
Auch in Zukunft wird Frau Marchlowitz die Hände nicht in den Schoß legen. Zunächst wird sie für Vertretungsdienste in Kitas zur Verfügung stehen. Im kommenden Jahr wird sie sich als Beraterin in Erziehungs- und Lebensfragen selbstständig machen.



Weitere Nachrichten Oldenburg

Spendenaufruf des Tierheims Lübbersdorf

23.01.2019
Lübbersdorf. (ll) Im letzten Jahr stellten die medizinischen Ausgaben für die Schützlinge des Tierheim Lübbersdorf eine große finanzielle Belastung dar. Mehrere Operationen mussten durchgeführt werden und es gab einen erhöhten Aufwand durch Medikamente für...
Bürgervorsteherin Susanne Knees und Bürgermeister Martin Voigt ehrten Hedda Wehrmann für ihr ehrenamtliches Engagement.

Das Stadtgeschehen im Blick - Stadt Oldenburg lud ein zum Neujahrsempfang im Schützenhof

19.01.2019
Oldenburg. (bg) Es war der letzte Neujahrsempfang, den Martin Voigt in seiner Funktion als Bürgermeister der Stadt Oldenburg gemeinsam mit Bürgervorsteherin Susanne Knees leiten durfte. Ende des Jahres endet seine Amtszeit und bereits am 26. Mai wird sein...
Hans-Jürgen Löschky (vorne links) überreicht den alten Ältermannstock an Gildeschreiber Walfried Denker.

Hans-Jürgen Löschky stiftet neuen Ältermannstock

18.01.2019
Oldenburg. (bg) Wenn die Oldenburger St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 am dritten Sonnabend im Januar ihren Ältermannwechsel vollzieht, ist der Ältermannstock ein wichtiges Symbol. Denn er zeichnet den alljährlich wechselnden 1. Ältermann als...
Auch für die Oldenburger Wehr ist engagierter Nachwuchs unverzichtbar. Neu aufgenommenen Mitglieder sind Bjarne Aagard, Florian Kinkel, Katharina von der Heyde, Benjamin Struve und Torsten Mothes.

Hohe Auszeichnungen bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg vergeben

17.01.2019
Oldenburg. (eb) Die Aussage: „Das Ehrenamt ist eine unverzichtbare Stütze unserer Gesellschaftsordnung“ ist bei so mancher Veranstaltung zu vernehmen und doch sind bei aller Einsatzbereitschaft gelegentlich auch Grenzen erreicht. So geht es derzeit den...
Der frisch gewählte Jugendausschuss eingerahmt vom stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Jörn Krause und dem Jugendfeuerwehrwart Daniel Schönherr.

Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg wählte neuen Jugendausschuss im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung

16.01.2019
Oldenburg. (eb) Routiniert begrüßte Jugendgruppenleiter Florian Kinkel am 4. Januar eine Vielzahl an Ehrengästen, Abordnungen befreundeter Wehren und seine 31 Kameradinnen und Kameraden zur diesjährigen...

UNTERNEHMEN DER REGION