Marlies Henke
| Grube

Eine kleine Schule mit großer Gemeinschaft – Erfolgreicher Tag der offenen Tür in der Grundschule Grube

Bilder

Grube. Es war ein großes engagiertes Gemeinschaftsprojekt, das am letzten Samstag für einen kunterbunten Tag am grünen Ortsrand von Grube sorgte. Beim Tag der offenen Tür in der Grundschule ließen viele verschiedene Angebote und Mitmach-Aktionen keine Langeweile aufkommen. Organisiert hatten den Tag: alle. „Wir sind eine kleine Schule mit einer starken Gemeinschaft“, sagte die kommissarische Schulleiterin Antje Sagawe, „alle Lehrer, alle Klassen, die Eltern und der Schulverein haben mitgemacht, um diesen Tag auszurichten, damit alle Interessierten unsere Schule kennenlernen können.“
 
Im Herbst letzten Jahres war die Idee einiger Eltern entstanden. Es wurde ein Arbeitskreis gebildet und im Rahmen des Unterrichts gemeinsam mit den Schülern an vielfältigen Projekten gearbeitet, wie beispielsweise ein Geisterpfad und ein Spieleparadies. Außerdem hatten die Kinder ein Kochbuch mit dem vielversprechenden Buchtitel „Rezepte-Renner“ selbst gestaltet und vervielfältigt. Ein Klassenraum war in eine „Galerie der jungen Künstler“ verwandelt, in der die Werke eines klassenübergreifenden Kunstprojektes ausgestellt wurden. In der Turnhalle konnte auf einem großen Flohmarkt gestöbert und gefeilscht werden und auch bei der Versteigerung alter Fundsachen ergatterte manch einer sein persönliches Schätzchen. Im Außenbereich waren Geschick und Geschwindigkeit gefragt beim Fahrrad-Parcour und der Torschussmessanlage. Selbstgemachte Leckereien und ein Informationsstand des Schulvereins rundeten den Tag ab.
 
„Was die Schule neben der großen Gemeinschaft ausmacht, ist die ländliche Lage. Und dass wir sehr viel Platz haben“, erzählte Antje Sagawe im Gespräch mit dem reporter. Bei einem Rundgang durch die Schule und über das weitläufige Außengelände konnten sich die Besucher selbst ein Bild machen. So verfügt die Schule neben dem Schulhof mit diversen Spielgeräten über einen großen Sportplatz und eine zusätzliche Bolzwiese. Es gibt ein Biotop und einen Garten, in dem die Kinder selbst Kartoffeln angepflanzt haben. Und auch im Innenbereich ist reichlich Platz, sodass vielseitig nutzbare Nebenräume und einigen Klassen sogar zwei Klassenräume zur Verfügung stehen. Des Weiteren gibt es zwei Sporthallen, eine Küche sowie einen Computerraum mit elf internetfähigen Arbeitsplätzen.
 
Insgesamt 109 Schüler werden derzeit in sechs Klassen an der Grundschule unterrichtet. „Es ist eine sehr familiäre Atmosphäre. Hier kennt jeder jeden. Und für manche Kinder ist dieser kleine Rahmen genau das Richtige“, erklärt die Schulleiterin. Zurzeit werden die Schüler von sechs Lehrerinnen unterrichtet, die von zwei Förderschullehrerinnen, einer Schulsozialarbeiterin und einer Schulassistentin unterstützt werden. Von montags bis donnerstags organisieren außerdem zwei Mitarbeiter in der offenen Ganztagsschule bis 16 Uhr verschiedene Betreuungsangebote. Die Schulsozialarbeiterin Ulrike Radden betreut außerdem zugleich den angegliederten Jugendtreff und ein engagierter Schulverein unterstützt die Aktivitäten und fördert Anschaffungen, wie kürzlich zwei lebensgroße Holzpferde auf dem Schulhof, die sich großer Beleibtheit bei den Kindern erfreuen. Eine weitere Besonderheit ist, dass an der Schule das Fach Plattdeutsch angeboten wird. (he)



Weitere Nachrichten Oldenburg
Der neue Rektor samt kollegen und Teilnehmern an der Feierstunde.

Der richtige Mann in der richtigen Funktion

18.05.2018
Oldenburg. (bg) Andreas Kröhl ist der neue Schulleiter der Wagrienschule in Oldenburg. Während einer Feierstunde wurde er von Schulrat Thomas Panten in sein Amt eingeführt. Ein Neuling ist Andreas Kröhl bekanntermaßen aber nicht, denn das Amt hatte er eigentlich...
Die Polizei warnt: Geben Sie am Telefon keine Auskünfte über Ihr Konto.

Betrug: knapp 20.000 Euro vom Bankkonto abgebucht

16.05.2018
Ostholstein. Ein 83-jähriger Ostholsteiner wurde allem Anschein nach Opfer eines Betruges. Der Mann erhielt mehrere Anrufe von einem angeblichen Angestellten einer Berliner Bankenzentrale. Er wurde hinsichtlich seiner Kartenummern,...
Der Sebenter Weg ist für diese Arbeiten vom 14. Mai bis zum 28. September voll gesperrt.

Vollsperrung des Sebenter Wegs bis September

16.05.2018
Oldenburg. Das Brückenbauwerk auf Höhe des Sebenter Wegs über die Autobahn 1 wird instand gesetzt. Das im Jahr 1978 errichtete Brückenbauwerk muss aufgrund seines Alters und Zustandes grundhaft instand gesetzt werden. Insbesondere...
Jutta Fahr (Kreisvorsitzende), Else von Ludowig (ehemalige Kreisvorsitzende), Wiebke Weilandt (Stv. Vorsitzende), Elke Beck (ehemalige Schriftführerin), Anke Möller (Beisitzerin). Verabschiedung von Else von Ludowig und Elke Beck, es fehlt Anne Muus-Seyfferth (ehemalige Stv. Vorsitzende)

Über 140 Landfrauen des Kreises Ostholstein feiern gemeinsam

05.05.2018
Oldenburg. (dw) Am Freitagabend, dem 20. April, fand das zweijährig stattfindende Treffen der Landfrauen aus dem Kreis Ostholstein in Oldenburg statt.Nachdem Frau Jutta Fahr, seit diesem Jahr neue Vorsitzende des Kreisvorstandes, Gäste und Mitglieder begrüßte,...
Die Leitung der Kita übernimmt die staatlich anerkannte Erzieherin Alisa Schmidt, die vorher die Krippengruppe in der Einrichtung geleitet hat. Claudia Marchlowitz überreicht ihrer Nachfolgerin mit vielen guten Wünschen den Staffelstab.

Eine Ära geht zu Ende Claudia Marchlowitz in den Ruhestand verabschiedet

04.05.2018
Gremersdorf. Kindergarten- und Schulkinder, Bürgermeister Henning Pries, Lehrer- und Elternschaft sowie die Kolleginnen aus der Kita Zwergenhöhle, alle waren anwesend um die beliebte Leiterin der Kita Claudia Marchlowitz in einer kleiner Feierstunde in den...

UNTERNEHMEN DER REGION