Reporter Eutin

Frühjahrskonzert begeisterte und unterstützte Tierheim Lübbersdorf mit 1.350,- Euro

Bilder
Oberstleutnant Ralf Stachowiak überreichte im Beisein von Oldenburgs Bürgervorsteherin Susanne Knees und Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt den Spendenscheck in Höhe von 1.350 Euro an Claus-Peter Matthiensen, den 1. Vorsitzenden im Tierschutzverein Oldenburg und Umgebung e.V. von 1965, der sich mit seinem Vorgänger Hans-Walter Oldenburg über die willkommene Unterstützung zum Wohle der Tiere im Tierheim Lübbersdorf freute.

Oberstleutnant Ralf Stachowiak überreichte im Beisein von Oldenburgs Bürgervorsteherin Susanne Knees und Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt den Spendenscheck in Höhe von 1.350 Euro an Claus-Peter Matthiensen, den 1. Vorsitzenden im Tierschutzverein Oldenburg und Umgebung e.V. von 1965, der sich mit seinem Vorgänger Hans-Walter Oldenburg über die willkommene Unterstützung zum Wohle der Tiere im Tierheim Lübbersdorf freute.

Oldenburg. (eb) Beim diesjährigen Frühjahrskonzert des Marinemusikkorps Kiel unter Leitung von Herrn Fregattenkapitän Friedrich Szepansky konnte sich das Publikum über ein vielfältiges Kammermusikprogramm freuen. In unterschiedlichen Besetzungen führten die Musikerinnen und Musiker des Marinemusikkorps die 210 Gäste durch die Zeit Ludvig Holbergs, einem dänisch-norwegischen Dichter, der im Spätbarock als bedeutende Persönlichkeit die Kunstszene bereicherte. Ihm zu Ehren schrieb im 19. Jahrhundert der norwegische Komponist Edvard Grieg die Suite aus Holbergs Zeit für Streichorchester, mit der im März im Schützenhof Oldenburg der gelungene Konzertabend eröffnet wurde. Ludvig Holberg, der sich als Schriftsteller den Themen Historie, Philosophie und Komödie verschrieben hatte, nahm in seiner ersten Komödie „Der politische Kannengießer“ auch das Hamburger Leben auf die Schippe. Aufgeführt wurde diese 1722 bei der Eröffnung des ersten Theaters in Kopenhagen und diente dem berühmten deutschen Komponisten Georg Philipp Telemann als Anlass für ein Trompetenkonzert in 4 Sätzen, das ebenfalls zu hören war. In eine windig kalte russische Nacht, wohlig geschützt von einer gut geheizten Hütte entführte das Orchester später mit einer Träumerei für das Waldhorn & Ensemble von Alexander Glasunow, der zwischen 1865 und 1936 lebte und dessen schönes Werk die Pause einläutete. Hernach gestaltete sich der Abend mit experimentierfreudigen Musikbeiträgen, beispielsweise einem Saxophon-Medley, das sich sich dem Thema des Afroamerikanischen Siedlungsbaus widmete, und auch in diesem Jahr wurden die Musikerinnen und Musiker des Marinemusikkorps Kiel mit ihrem Dirigenten erst nach Zugabe verabschiedet. Insgesamt konnte durch die Eintrittsgelder in diesem Jahr ein Betrag von 1.350 Euro erwirtschaftet werden, der durch den Kommandanten der Truppenübungsplatzkommandantur, Herrn Oberstleutnant Ralf Stachowiak, voller Freude im Rahmen des Frühjahrskonzertes weitergeleitet wurde. Über die Spende freute sich in diesem Jahr der Tierschutzverein Oldenburg und Umgebung e. V. von 1965, der das Tierheim Lübbersdorf betreut. Für dieses großartige Ergebnis wurde allen Besuchern des Konzerts, den Organisatoren und Unterstützern, aber vor allem den Musikerinnen und Musikern vom Marinemusikkorps Kiel unter Leitung von Herrn Fregattenkapitän Friedrich Szepansky besonders gedankt, der alle Besucher herzlich an das diesjährige Sommerkonzert erinnerte. Ganz aktuell findet in diesem Jahr auch unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsident Klaus Schlie die „Woche der Militärmusik in Schleswig-Holstein“ statt. Vom 12. bis 16. Mai spielen drei Orchester (unter diesen das Marinemusikkorps Kiel) an acht Spielorten zu 10 Veranstaltungen. Musiziert wird von Rendsburg bis Flensburg, unter anderem auch in Neustadt. Informationen und Vorverkauf zum Konzert in Neustadt gibt es beispielsweise auch im Internet über www.kinderschutzbund-oh.de unter dem Reiter „Aktuelles“ und dann „Veranstaltungen“.



Weitere Nachrichten Oldenburg

Begeisterung der Drittklässler der Grundschule Grube über Aktion des Hegerings

14.06.2019
Grube. (as) Zum wiederholten Mal lud die ansässige Jägerschaft die Schulkinder ein, einen Tag im Wald zu verbringen. Herr Fülbier, Frau Kruse, Herr Schmalfeld und Herr Domnik jun. machten Unterricht zum Anfassen und Mitmachen. An Ort und Stelle wurde über die...
Theresa Lamp, Constanze Stölk, Cathrin Bock-Jacobsen und Nena Hopp mit Janina Evers (Mitte), Vertreterin der Inter Farm Handel GmbH.

Lensahner Reiter weiterhin auf der Erfolgsspur

14.06.2019
Lensahn. (sw) Am letzten Wochenende zeigte sich die Lensahner Springmannschaft in bester Form und siegte bei herrlichem Sommerwetter mit einer Null Fehler Runde in Schönkirchen-Landgraben. In dieser Prüfung reiten Cathrin Bock-Jakobsen, Nena Hopp, Theresa Lamp und...
von links: Silke Meints, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Ostholstein, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Gleichstellungsministerin Schleswig Holstein, Dipl.-Ing. Christian Bielke, Architekt, Lena Oeverdiek, Frauenhaus Ostholstein e.V., Gerhard Peterman, IB.SH Kiel, Landrat Reinhard Sager, Fabian Weist, WoBau OH

Frauenhaus wird neu gebaut

13.06.2019
Eutin. (cl) Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack hat heute (3. Juni) einen Förderbescheid für den Bau eines Frauenhauses in Eutin übergeben. Aus dem IMPULS-Programm zur Sanierung von Frauenhäusern werden 285.472 Euro bereitgestellt. „Damit geben wir den...

Gemeinsam fu¨r ältere Menschen - vernetzt geht es besser!

12.06.2019
Eutin. (mh) Die Sana Kliniken Middelburg und Oldenburg bu¨ndeln ihre Kräfte in der Altersmedizin (Geriatrie) und bieten so älteren Patienten die Behandlung „aus einer Hand“. Beide Kliniken arbeiten eng miteinander um Untersuchungs- und Behandlungsmethoden...
Das Hoffest war gut besucht mit insgesamt über 300 Besuchern!

Hoffest 2019 - Gelebte Gemeinschaft

12.06.2019
Fargemiel. (az) Das Hoffest in Fargemiel mit Einweihung neuer Wohnräume u¨bertraf Erwartungen: Neben freiwilligen Helferinnen und Helfern aus Fargemiel und den umliegenden Dörfern sowie Vereinsmitgliedern half auch der sich mehr und mehr durchsetzende Sonnenschein...

UNTERNEHMEN DER REGION