Reporter Eutin

Gildewappen jetzt offiziell

Bilder
Das offizielle Gildewappen stellen vor (v. l.) Bernd Schultz, 1. Ältermann Hans-Jürgen Löschky, Peter Jacobsen und Henrik Jacobsen. (Foto: bg)

Das offizielle Gildewappen stellen vor (v. l.) Bernd Schultz, 1. Ältermann Hans-Jürgen Löschky, Peter Jacobsen und Henrik Jacobsen. (Foto: bg)

Oldenburg. (bg) Gildemitglieder der Oldenburger St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 zeigen ihre Mitgliedschaft in der Gilde oftmals durch einen Aufkleber an ihrem Auto an, der einen Gildevogel in blauem Wappen zeigt. Nun gibt es nach Beschluss des Gildevorstands ein zweites Wappen, das einen Gildevogel in dunkel auf hellem Grund zeigt. Dieses hat durch den Beschluss einen offiziellen Charakter erhalten und darf nur mit Genehmigung der Gilde verwendet werden.
Dieses neue Wappen der Gilde wurde bereits im Jahr 2012 auf Anregung von Ex-Ältermann Peter Jacobsen von Gildebruder Henrik Jacobsen entworfen. Die Idee: Das bisherige blaue Wappen sollte durch ein klares Motiv ersetzt werden, bei dem die Gildefarben Schwarz und Weiß dominieren sollten. Von da an existierten also zwei Wappen gleichzeitig. Der Zustand war unbefriedigend, so dass der Gildevorstand unter Ältermann Hans-Jürgen Löschky das neue Wappen aus dem Jahr 2012 zum offiziellen Wappen erklärte. Gildebruder Peter Jacobsen hat das Wappen beim Patent- und Markenamt in München registrieren lassen. Alle Rechte an diesem Wappen wurden zudem von Henrik und Peter Jacobsen an die St. Johannisgilde abgetreten. Die Gilde wird das Wappen künftig auf Briefpapier und zu offiziellen Anlässen nutzen. „Die genehmigte Verwendung des Wappen zeigt, dass etwas offiziell von der Gilde verbreitet und unterstützt wird“, betont Hans-Jürgen Löschky. „Es steht nicht jedermann zur Verwendung zur Verfügung.“ Festgelegt und genehmigt durch den Gildevorstand wurde aber schon jetzt, dass es als Teil eines Zeltschildes der Zeltgemeinschaften oder als ergänzendes Zeltnummernschild verwendet werden kann. Denkbar und sinnvoll wäre auch die Verwendung des Wappens im Rahmen des Gildemuseums. Die Nutzungsrechte für die Vermarktung von offiziellen Gildeartikeln wurde dem gemeinnützigen Verein zur Förderung des Brauchtums des Vogelschießens in Oldenburg in Holstein e.V. übertragen. Dieser wird Erträge aus dem Verkauf dieser Artikel in die Instandhaltung und Weiterentwicklung des Gildemuseums investieren. Das bisher verwendete blaue Wappen steht weiterhin jedermann zur Verwendung frei.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Dank der guten Kontakte von Oldenburgs Stadtmanager Alexander Hass (l.) kommt ein besonderes Konzert nach Oldenburg, auf das sich auch Heike Müller und Michael Kümmel von der KulTour Oldenburg in Holstein gGmbH bereits freuen und wegen der zu erwartenden großen Nachfrage kurzfristig zum Kartenkauf raten.

ELFENTHAL (Maite Itoiz und John Kelly)

27.08.2019
Oldenburg. (mk/eb) Maite Itoiz und John Kelly gastieren mit ELFENTHAL am Montag, den 21. Oktober, in Oldenburg. Das Konzert beginnt um 20.00 Uhr in der Blain-Halle. Die KulTour Oldenburg in Holstein gGmbH konnte in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing dieses...
Alexander Hass, Heike Müller und Michael Kümmel freuen sich auf einen unterhaltsamen Sonnabend mit Sommerparty und Stadtradeln.

„31. August - Sommerparty und Stadtradeln“

22.08.2019
Oldenburg. (ah) Der 31. August steht in Oldenburg ganz im Zeichen einer langen Feier über den Tag bis in den späten Abend. Die KulTour Oldenburg in Holstein gGmbH und das Stadtmarketing lassen es zum Ausklang des Sommers noch einmal richtig krachen. Tagsüber steht der...
Seifenkisten-Rennfahrer Alexander Jubel, Christian Kahl und Peter Jubel von der Bürgergemeinschaft Oldenburg, Siegmar Witzleben sowie Uwe Wolters vom Automobil-Club Oldenburg e.V. im ADAC und Oldenburgs 1. Stadtrat Jens Junkersdorf haben sich am Donnerstag zur symbolischen Spendenübergabe vor dem Oldenburger Rathaus versammelt.

Großzügige Spende erfreute Bürgergemeinschaft

16.08.2019
Oldenburg. (sw/eb) Vor 34 Jahren regte der ehemalige Kommandant des Truppenübungsplatzes Putlos, Herr Oberstleutnant a.D. Siegmar Witzleben, im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ auf dem Übungsplatz ein Seifenkistenrennen an, das auf Anhieb großen Zuspruch fand....
Im Bildungs- und Kulturzentrum wurde bei der Präsentation des neuen Programmhefts der Volkshochschulen auch über das 100-jährige Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland informiert, wozu es die ein oder andere Veranstaltung auch in unserer Region gibt.

Das neue Programmheft der Volkshochschulen wird verteilt

15.08.2019
Oldenburg / Lensahn / Heiligenhafen / Fehmarn. (eb / mk). Am Mittwoch, dem 7. August, freute sich Michael Kümmel als Leiter der Volkshochschule Oldenburg und damit Gastgeber im Bildungs- und Kulturzentrum in der Göhler Straße 56, gemeinsam mit seinen Kolleginnen und...

Luftsportclub Condor erhält 500 € Spende vom Rotary Club Oldenburg für die Jugendarbeit

08.08.2019
Grube. (kk) Wie in den letzten Jahren besuchten die Mitglieder des Rotary Clubs Oldenburg wieder den Luftsportclub Condor (LSC) in Grube, um sich auf den neuesten Stand bringen zu lassen. Der Vorsitzende Jens Griebel erläuterte den Gästen insbesondere die...

UNTERNEHMEN DER REGION