Reporter Eutin
| Allgemein

Jahreshauptversammlung des Oldenburger SV

Bilder
v..l.n.r.: Lars Brunner, Hans-Joachim Adam, Rolf Mademann, Klaus Gallowsky, Benjamin Franzmann, Abdreas Brunner, Sike Steppan, Hans-Christian Görrissen (es fehlt Andreas Nielsen).

v..l.n.r.: Lars Brunner, Hans-Joachim Adam, Rolf Mademann, Klaus Gallowsky, Benjamin Franzmann, Abdreas Brunner, Sike Steppan, Hans-Christian Görrissen (es fehlt Andreas Nielsen).

Oldenburg. (ss) Am Montag, 26.03.2018 fand im Foyer der GSH die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. In diesem Jahr sind 72 stimmberechtigte Mitglieder erschienen sowie Gäste aus Politik und unsere Ehrenmitglieder. In ihren Grußworten würdigte Bürgervorsteherin Susanne Knees das Engagement des Vereins für eine sinnvolle Freizeitgestaltung, vor allem im Jugendbereich und dankte allen für ihren Einsatz. Mit sportlichen Erfolgen und tollen Begegnungen wird die bald in „Blain-Halle“ umbenannte Großsporthalle ihrem Namen zukünftig sicher alle Ehre machen.
 

Im Rahmen des Oldie-Fun-Cups wurde wieder für den guten Zweck gekickt, und so konnten je 888,00 € an die Pfadfindergruppe Oldenburg und die Stadtjugendpflege übergeben werden.
 

In seinem Bericht konnte der 1. Vorsitzende Heiko Struck auf tolle Veranstaltungen im letzten Jahr zurück blicken: Oldie-Fun-Cup, Volleyballturnier, O/G-Cup, Fahrt nach Blain sowie das Sticker-Sammel-Album der Fußballsparte. Ein Dank ging an alle Trainer und Betreuer, den ehemaligen Pächter des Sportlerheims Andreas Lund, den Bundeswehr-Standort Putlos, Klaus Gallowsky und Horst Lübker für ihren Einsatz auf dem Sportplatzgelände, sowie an die Stadt für die gute Zusammenarbeit, auch wenn im Bereich Bau, Umwelt, Liegenschaften noch Luft nach oben ist. Mit der Mini-WM am 09.06.2018 steht ein echtes Highlight in diesem Jahr an. Wir hoffen auf zahlreiche Helfer aus den Reihen der Fußballsparte und viele Zuschauer, wenn an diesem Tag 32 E-Jugendmannschaften ihren Mini-Weltmeister ausspielen. In der Fußballsparte lief auch im letzten Jahr nicht alles rund, sodass es kürzlich hier große personelle Veränderungen gegeben hat. Mit Bernd Neuhäuser steht ein alter Bekannter jetzt als Abteilungsleiter dieser Sparte vor. Mit dem Pächterwechsel im Sportlerheim hat es auch hier Veränderungen gegeben. Es wäre schön, wenn es sich zu einem Treffpunkt für alle Oldenburger entwickeln würde, nicht nur OSV-Mitglieder sind hier gern gesehen.
 

Im Kassenbericht konnte Christoph Emmrich in 2017 wieder mit einem Plus von 5000€ sehr zufrieden sein, dies allerdings nach einem Minus von 8000€ in 2016.
Es folgten kurzweilige Berichte aus den Sparten, hier ein kleiner Auszug: Die Badmindtonsparte sucht noch Spieler und in der nächsten Zeit auch einen neuen Trainer, ebenso suchen die Basketballer Nachwuchs in allen Altersklassen, im Gegensatz zu den Bogenschützen, die durch ihr Angebot bei öffentlichen Veranstaltungen regen Zulauf haben. Beim Fußball stehen aktuell große personelle Veränderungen und eine Neustrukturierung an. Bernd Neuhäuser hat nun 8 Obleute um sich, damit die viele Arbeit dieser großen Sparte gut verteilt werden kann. Im Handball geht es derzeit auch ohne Spartenleitung gut voran. Durch die Handball-Aktion mit den Schulen kommt hier ebenfalls immer genügend Nachwuchs in die Sparte. Auch die Koronar-Gruppe kann sich über „Nachwuchs“ nicht beklagen, vielleicht muss man an dieser Stelle aber sagen: „leider“. So wurde die Gruppe bereits geteilt und es gibt einen weiteren Übungsleiter. Beim Tischtennis und Kegeln sind jedoch noch Plätze frei. Die Turnsparte ist im Leistungsturnbereich wieder sehr erfolgreich gewesen, aber auch beim Allgemeinturnen tummeln sich immer viele Kinder. Hier wird dringend Unterstützung gesucht, besonders gern soll es auch wieder eine Mutter-Kind-Turngruppe geben, für die ebenfalls ein Übungsleiter gesucht wird. Auch im Senioren-Turnbereich gibt es ein sehr vielfältiges Angebot. Die Volleyballer waren auch im letzten Jahr erfolgreich unterwegs. Diverse Turniere wurden gespielt, aber auch der Freizeitbereich ohne Volleyball ist nicht zu kurz gekommen: Auslandsfahrten, Fahrradtouren oder gemeinsame Grillabende gehören hier genauso dazu wie das wöchentliche Training und Punktspiele. Beim Sportabzeichen konnten wir einen neuen Rekord aufstellen und 202 mal das Sportabzeichen verleihen. Auch Teams können wieder daran teilnehmen oder Arbeitgeber ihre Firma anmelden, dann kann diese Zahl sicher noch mal gesteigert werden. Für einen reibungslosen Ablauf ist es aber erforderlich, dass die Aschenbahn von der Stadt instand gesetzt wird, denn ab Juni geht das Training wieder los. Alle Spartensprecher bedankten sich bei ihren Trainern und den vielen helfenden Händen, ohne die eine Sicherstellung des vielfältigen Angebots im OSV nicht möglich wäre.
 

Die Ehrung des Jahres ging für 2017 an Lars Brunner und Benjamin Franzmann für ihr Engagement beim Sticker-Album der Fußballsparte. Den Ehrenamtspokal bekam Klaus Gallowsky für seinen unermüdlichen Einsatz auf dem Sportplatzgelände verliehen. Die Vereinsnadeln in Bronze bekamen Andreas Nielsen und Silke Steppan, Silber ging an Rolf Mademann, Andreas Brunner und Hans-Joachim Adam und Gold an Hans-Christian Görrissen.
 

Außerdem standen einige Wahlen an: wiedergewählt wurden Hans-Chrsitian Görrissen als 2. Vorsitzende, Christoph Emmrich als Kassenwart, Silke Steppan als Beauftragte für Medien und Sponsoren. Neuer Kassenprüfer ist Christian Erdmann. Der Beauftragte für bauliche Anlagen wechselt vom geschäftsführenden in den erweiterten Vorstand. Neu geschaffen wurde der Posten des Beisitzers, der vorrangig die Vorsitzenden in ihrer Arbeit unterstützen soll. Diese beiden Positionen müssen noch besetzt werden. Außerdem wurde eine Geschäftsordnung erstellt, die ab dem 01.04.2018 in Kraft treten wird.


UNTERNEHMEN DER REGION