Reporter Eutin

Jahreshauptversammlung FF Altgalendorf

Bilder
Auf dem Foto v.l.n.r.: Schriftführer Wilhelm Harms, Gerätewart Fabian Gruhl, Gruppenführer Nils Kruse, stellvertretender Gruppenführer Heiko Kunkel, Wehrführer Mirco Beth, stellvertretender Wehrführer Nils Petersen, Kassenwart Timo Beth und der 2. Stellvertretende Bürgermeister Jürgen Albert

Auf dem Foto v.l.n.r.: Schriftführer Wilhelm Harms, Gerätewart Fabian Gruhl, Gruppenführer Nils Kruse, stellvertretender Gruppenführer Heiko Kunkel, Wehrführer Mirco Beth, stellvertretender Wehrführer Nils Petersen, Kassenwart Timo Beth und der 2. Stellvertretende Bürgermeister Jürgen Albert

Altgalendorf. (sp) Wehrführer Mirco Beth begrüßte den 2. Stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Albert, Gemeindewehrführer Christoph Dreyer, den Vertreter der FF Oldenburg Stephan Perner, die Ehrenabteilung und seine 26 von 36 aktiven Kameradinnen und Kameraden.
In seinem Jahresbericht ging Beth auf die vielen Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein. Besonders erwähnte er den Sicherheitstag und das Sommerfest, was immer an zwei Tagen auf dem Geflügelhof Albert stattfindet. Ihm macht es Spaß und es macht ihn stolz an der Spitze der 36 aktiven Feuerwehrmänner zu stehen. In den letzten 6 Jahren, die Mirco Beth an der Spitze der Feuerwehr Altgalendorf steht, haben sie alle gemeinsam viel zusammen geschafft. Unter anderem die Übernahme eines LF 16/12 der FF Heiligenhafen.
Der Wehrführer ging in seinem Bericht auf einen von 32 Einsätzen im Jahr 2018 ganz besonders ein. Ein gemeldeter Stall Brand auf seinem eigenen Hof. Dieses Meldebild bestätigte sich nicht, es gab einen Entstehungsbrand unter einem Schleppdach, was Beth mit einem Gartenschlauch noch vor eintreffen seiner Kameraden löschen konnte. Sein persönlicher Dank sprach er, sehr emotional der Gemeindefeuerwehr Gremersdorf und der Feuerwehr Oldenburg aus, die in dieser Nacht zu seinem Hof geeilt waren, aber ein Glück nicht mehr eingreifen mussten.
Zu den 32 Einsätzen gehörten 2 Großbände, ein größerer Flächenbrand im Sommer in der Ortschaft Bollbrügge und im Rahmen der Nachbarschaftlichen Löschhilfe in Siggen auf dem Gutshof wo einige Strohballen brannten. Des Weiteren mussten 4 Mittel- und 5 Kleinfeuer bekämpft werden, so der stellvertretende Wehrführer Nils Petersen, in seinem Bericht. Die anderen Einsätze teilten sich in Unwetter- Fehl- und Übungseinsätze auf.
Nach 6 Jahren musste die Wehrführung neu gewählt werden. Mirco Beth und Nils Petersen stehen beide zur Wiederwahl. Bei der Gemeindeverwaltung sind auch die Wahlvorschläge beider Kameraden Form- und Fristgerecht eingegangen, dies teilte der Gemeindewehrführer Christoph Dreyer der Versammlung mit. Nach den geheimen Wahlgängen stand fest, Mirco Beth und Nils Petersen wurden bei mit 24 von 26 Stimmen in ihren Ämtern bestätigt. Nach dem der bisherige Gruppenführer Markus Newe das Amt des stellvertretenden Gemeindewehrführers übernommen hat, wird diesen Posten künftig Nils Kruse übernehmen. Im Amt des Gerätewartes wurde Fabian Gruhl bestätigt. Der Vertreter des Bürgermeisters Jürgen Albert überbrachte die besten Grüße der Gemeinde Gremersdorf. Albert konnte berichten das der Anschaffungsplan der Feuerwehren in der Gemeindevertretung genehmigt wurde. Ihm persönlich sei die Sicherheit und die damit verbundene Schutzausrüstung der Kameradinnen und Kameraden sehr wichtig und habe oberste Priorität. Er dankte der Feuerwehr für ihren ehrenamtlichen Einsatz und wünschte den Neu- Wiedergewählten alles Gute in ihren Ämtern.



Weitere Nachrichten Oldenburg

Schreck für die Eltern: fünfjähriger Sohn verschwunden

12.07.2019
Oldenburg. Abenteuerlust, Freiheitsdrang und Neugierde schien der Antrieb für den fünfjährigen Sohn einer Familie aus Ostholstein gewesen zu sein. Statt lediglich zu Oma und Opa in die Nachbarschaft zu fahren, begab sich der Fünfjährige...
(v.l.): Jürgen Schmidt, Maren Dose-Schmidt, Jürgen Gradert und Bürgermeister Eckhard Klodt stellen den beliebten Bildkalender „Historische Ansichten aus Wangels“ vor.

Historische Ansichten aus Wangels

07.07.2019
Wangels. (bg) Auch für das Jahr 2020 gibt es den beliebten Bildkalender „Historische Ansichten aus Wangels“. Er kostet wiederum 18 Euro und wird im Laden von Maren Dose-Schmidt und Jürgen Schmidt in Hansühn verkauft. Das Titelbild zeigt Ausschnitte von fünf...
Norbert Griebel (l) und Till Quint (r) mit den geehrten Blutspendern Herrn Hartje und Herrn Hahn.

DRK-Blutspendedienst Nord-Ost ehrte langjährige Spender

06.07.2019
Oldenburg. (eb) „Gerade im Moment, da es sehr warm ist, geht im Allgemeinen die Spendenbereitschaft zurück. Deshalb freut es mich besonders, dass wir heute etliche Erstspender sowie zwei langjährige Blutspender - die beide zum 125. Mal gespendet haben, hier beim...
Landesmeister nennen können sich dieses Jahr: Hintere Reihe: Ralf Ingwersen, Dirk Schlichting, Sören Harder, Sten Ludwig, Thomas Dölle, Uwe Steppan, sowie vordere Reihe: Smilla Ingwersen, Marketa Sänger, Astrid Femerling, Gun Marit Ingwersen und Marion Zecher. Nach dem letzten Saisonhöhepunkt genießen die Volleyballer und Volleyballerinnen die Sommerpause und freuen sich schon auf die Beachsaison

Der Oldenburger SV ist erneut Landesmeister

05.07.2019
Flensburg / Oldenburg. (de) Seit 2014 gab es keine Landesmeisterschaft im Mixedvolleyball in Schleswig-Holstein. Nun lud der PSV Flensburg wieder landesweit die Volleyballer und Volleyballerinnen zum Wettstreit ein. Die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen...
Dritt Öllst Uwe Friedrich Wolters mit den neu gewählten Bierschaffern Dr. Arne Matthiensen, Arnold Laenger und Bernd Konrad Mews sowie ihren Vorgängern Jan Stark, Clemens Waschik und Jan-Christian Thode zur Ämterübergabe im Rahmn der Schlussversammlung.

Gildemitglieder feierten ihren neuen König

05.07.2019
Oldenburg. (eb) Am Dienstagabend (25. Juni) sah es zunächst nach einem frühzeitigen Fall von „Jehann vun‘n Barg“ aus, sodass Tweet Öllst Hans-Peter Flindt eine längere Schießpause verkündete. Doch dann wendete sich das Blatt wunschgemäß und kurz nach 20.00 Uhr sorgte...

UNTERNEHMEN DER REGION