Reporter Eutin

Jahreshauptversammlung FF Altgalendorf

Bilder
Auf dem Foto v.l.n.r.: Schriftführer Wilhelm Harms, Gerätewart Fabian Gruhl, Gruppenführer Nils Kruse, stellvertretender Gruppenführer Heiko Kunkel, Wehrführer Mirco Beth, stellvertretender Wehrführer Nils Petersen, Kassenwart Timo Beth und der 2. Stellvertretende Bürgermeister Jürgen Albert

Auf dem Foto v.l.n.r.: Schriftführer Wilhelm Harms, Gerätewart Fabian Gruhl, Gruppenführer Nils Kruse, stellvertretender Gruppenführer Heiko Kunkel, Wehrführer Mirco Beth, stellvertretender Wehrführer Nils Petersen, Kassenwart Timo Beth und der 2. Stellvertretende Bürgermeister Jürgen Albert

Altgalendorf. (sp) Wehrführer Mirco Beth begrüßte den 2. Stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Albert, Gemeindewehrführer Christoph Dreyer, den Vertreter der FF Oldenburg Stephan Perner, die Ehrenabteilung und seine 26 von 36 aktiven Kameradinnen und Kameraden.
In seinem Jahresbericht ging Beth auf die vielen Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein. Besonders erwähnte er den Sicherheitstag und das Sommerfest, was immer an zwei Tagen auf dem Geflügelhof Albert stattfindet. Ihm macht es Spaß und es macht ihn stolz an der Spitze der 36 aktiven Feuerwehrmänner zu stehen. In den letzten 6 Jahren, die Mirco Beth an der Spitze der Feuerwehr Altgalendorf steht, haben sie alle gemeinsam viel zusammen geschafft. Unter anderem die Übernahme eines LF 16/12 der FF Heiligenhafen.
Der Wehrführer ging in seinem Bericht auf einen von 32 Einsätzen im Jahr 2018 ganz besonders ein. Ein gemeldeter Stall Brand auf seinem eigenen Hof. Dieses Meldebild bestätigte sich nicht, es gab einen Entstehungsbrand unter einem Schleppdach, was Beth mit einem Gartenschlauch noch vor eintreffen seiner Kameraden löschen konnte. Sein persönlicher Dank sprach er, sehr emotional der Gemeindefeuerwehr Gremersdorf und der Feuerwehr Oldenburg aus, die in dieser Nacht zu seinem Hof geeilt waren, aber ein Glück nicht mehr eingreifen mussten.
Zu den 32 Einsätzen gehörten 2 Großbände, ein größerer Flächenbrand im Sommer in der Ortschaft Bollbrügge und im Rahmen der Nachbarschaftlichen Löschhilfe in Siggen auf dem Gutshof wo einige Strohballen brannten. Des Weiteren mussten 4 Mittel- und 5 Kleinfeuer bekämpft werden, so der stellvertretende Wehrführer Nils Petersen, in seinem Bericht. Die anderen Einsätze teilten sich in Unwetter- Fehl- und Übungseinsätze auf.
Nach 6 Jahren musste die Wehrführung neu gewählt werden. Mirco Beth und Nils Petersen stehen beide zur Wiederwahl. Bei der Gemeindeverwaltung sind auch die Wahlvorschläge beider Kameraden Form- und Fristgerecht eingegangen, dies teilte der Gemeindewehrführer Christoph Dreyer der Versammlung mit. Nach den geheimen Wahlgängen stand fest, Mirco Beth und Nils Petersen wurden bei mit 24 von 26 Stimmen in ihren Ämtern bestätigt. Nach dem der bisherige Gruppenführer Markus Newe das Amt des stellvertretenden Gemeindewehrführers übernommen hat, wird diesen Posten künftig Nils Kruse übernehmen. Im Amt des Gerätewartes wurde Fabian Gruhl bestätigt. Der Vertreter des Bürgermeisters Jürgen Albert überbrachte die besten Grüße der Gemeinde Gremersdorf. Albert konnte berichten das der Anschaffungsplan der Feuerwehren in der Gemeindevertretung genehmigt wurde. Ihm persönlich sei die Sicherheit und die damit verbundene Schutzausrüstung der Kameradinnen und Kameraden sehr wichtig und habe oberste Priorität. Er dankte der Feuerwehr für ihren ehrenamtlichen Einsatz und wünschte den Neu- Wiedergewählten alles Gute in ihren Ämtern.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Bürgervorsteherin Susanne Knees und Bürgermeister Martin Voigt ehrten Hedda Wehrmann für ihr ehrenamtliches Engagement.

Das Stadtgeschehen im Blick - Stadt Oldenburg lud ein zum Neujahrsempfang im Schützenhof

19.01.2019
Oldenburg. (bg) Es war der letzte Neujahrsempfang, den Martin Voigt in seiner Funktion als Bürgermeister der Stadt Oldenburg gemeinsam mit Bürgervorsteherin Susanne Knees leiten durfte. Ende des Jahres endet seine Amtszeit und bereits am 26. Mai wird sein...
Hans-Jürgen Löschky (vorne links) überreicht den alten Ältermannstock an Gildeschreiber Walfried Denker.

Hans-Jürgen Löschky stiftet neuen Ältermannstock

18.01.2019
Oldenburg. (bg) Wenn die Oldenburger St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 am dritten Sonnabend im Januar ihren Ältermannwechsel vollzieht, ist der Ältermannstock ein wichtiges Symbol. Denn er zeichnet den alljährlich wechselnden 1. Ältermann als...
Auch für die Oldenburger Wehr ist engagierter Nachwuchs unverzichtbar. Neu aufgenommenen Mitglieder sind Bjarne Aagard, Florian Kinkel, Katharina von der Heyde, Benjamin Struve und Torsten Mothes.

Hohe Auszeichnungen bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg vergeben

17.01.2019
Oldenburg. (eb) Die Aussage: „Das Ehrenamt ist eine unverzichtbare Stütze unserer Gesellschaftsordnung“ ist bei so mancher Veranstaltung zu vernehmen und doch sind bei aller Einsatzbereitschaft gelegentlich auch Grenzen erreicht. So geht es derzeit den...
Der frisch gewählte Jugendausschuss eingerahmt vom stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Jörn Krause und dem Jugendfeuerwehrwart Daniel Schönherr.

Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg wählte neuen Jugendausschuss im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung

16.01.2019
Oldenburg. (eb) Routiniert begrüßte Jugendgruppenleiter Florian Kinkel am 4. Januar eine Vielzahl an Ehrengästen, Abordnungen befreundeter Wehren und seine 31 Kameradinnen und Kameraden zur diesjährigen...

Gemeinde Lensahn lud zum Neujahrsempfang

16.01.2019
Lensahn. (eb) Erfreut über die Resonanz, aber auch ein wenig betreten, weil nicht jeder Gast im Haus der Begegnung in Lensahn einen Sitzplatz gefunden hatte, begrüßte Bürgermeister Klaus Winter am 13. Januar Ehrengäste, interessierte Einwohnerinnen und Einwohner...

UNTERNEHMEN DER REGION