Reporter Eutin

Kirchenmusiker Matthias Voget erfreute mit besonderem Konzert

Bilder
Auf der Empore der St. Johanniskirche vor der neuen Eule-Orgel: (v. l.): Rotary-Präsident David Depenau überreicht den Spendenscheck zur Förderung der Kirchenmusik an Kirsten Hettenhausen und Stephan Löblein und bedankt sich bei Matthias Voget für die Orgelvorführung und das Konzert.

Auf der Empore der St. Johanniskirche vor der neuen Eule-Orgel: (v. l.): Rotary-Präsident David Depenau überreicht den Spendenscheck zur Förderung der Kirchenmusik an Kirsten Hettenhausen und Stephan Löblein und bedankt sich bei Matthias Voget für die Orgelvorführung und das Konzert.

Oldenburg. (kk) Eines der Ziele des Rotary Clubs Oldenburg ist die Förderung der Kultur und insbesondere der Musik. Kirchenmusiker Matthias Voget hat den Mitgliedern des Clubs und geladenen Gästen die Besonderheiten der neuen, kürzlich eingeweihten Eule-Orgel in der St. Johanniskirche in Oldenburg vorgeführt. In diesem Zuge erklärte er seinen interessierten Zuhörern nicht nur die äußere Gestaltung (Prospekt) mit seinen Pfeifen und die noch aus dem Jahre 1867 stammenden alten Basisteile der Marcussen-Orgel, sondern führte auch die Klangfülle, die Klangfarben und die umfangreichen Tonlagen der 1959 Pfeifen vor.
 
Er zeigte, wie dieselbe Melodie klingt, wenn sie z.B. mit den Registern Flöte, Trompete oder Oboe gespielt wird. Nicht umsonst wird die Orgel als Königin der Instrumente bezeichnet. Die Gäste waren beeindruckt, welche Möglichkeiten in diesem neuen Klangwerk mit seinen beiden Manualen, dem Pedal und den 29 Registern stecken und wie Matthias Voget diese zur Geltung bringen konnte. Anschließend brachte der Organist in einem Konzert mit Werken von Johann Pachelbel, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johann Sebastian Bach die volle Brandbreite der neuen Eule-Orgel zum Klingen. Rotary-Präsident David Depenau dankte Matthias Voget für diese besondere hautnahe Vorführung und das wunderbare Konzert. Zur Unterstützung der Kirchenmusik überreichte David Depenau an die 1. Vorsitzende Kirsten Hettenhausen und den 2. Vorsitzenden Stephan Löblein vom Förderverein der St. Johanniskirche einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.000,- Euro. Beide bedankten sich sehr herzlich für diese überaus großzügige Spende und sagten zu, den Betrag für musikalische Zwecke einzusetzen.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Sarah Hoppe (li), die gehrten Jugendlichen und Dagmar Brunner

Dagmar Brunner gab nach 10 Jahren Ehrenamt ab

11.04.2019
Oldenburg. (eb) Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der OSV-Jugend im März im Foyer der Blain-Halle herrschte eine harmonische Stimmung vor. Die 53 ab 12 Jahren wahlberechtigten Jugendlichen verfolgten mit großem Interesse die Ausführungen von Jugendwartin...

Bummeln, flanieren, shoppen?…

11.04.2019
Oldenburg. (tz) …?unter diesem Motto stand das vergangene verkaufsoffene Wochenende in Oldenburg. Bei bestem Wetter genossen viele Oldenburger und Gäste aus dem Umland das Frühlingsevent, veranstaltet vom Oldenburger Stadtmarketing. Vom Marktplatz bis über die...
Oberstleutnant Ralf Stachowiak überreichte im Beisein von Oldenburgs Bürgervorsteherin Susanne Knees und Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt den Spendenscheck in Höhe von 1.350 Euro an Claus-Peter Matthiensen, den 1. Vorsitzenden im Tierschutzverein Oldenburg und Umgebung e.V. von 1965, der sich mit seinem Vorgänger Hans-Walter Oldenburg über die willkommene Unterstützung zum Wohle der Tiere im Tierheim Lübbersdorf freute.

Frühjahrskonzert begeisterte und unterstützte Tierheim Lübbersdorf mit 1.350,- Euro

11.04.2019
Oldenburg. (eb) Beim diesjährigen Frühjahrskonzert des Marinemusikkorps Kiel unter Leitung von Herrn Fregattenkapitän Friedrich Szepansky konnte sich das Publikum über ein vielfältiges Kammermusikprogramm freuen. In unterschiedlichen Besetzungen führten die...
Vorsitzender Carsten Höper (l.) mit drei der 65-jährigen Mitglieder, die geehrt wurden. Foto: bg

Vom Wolfsmanagement bis zur Schienentrasse

10.04.2019
Oldenburg. (bg) Eine sehr umfassende Tagesordnung hatte sich die Kreisjägerschaft Oldenburg mit ihren 850 Mitgliedern, die in 13 Hegeringen organisiert sind, für ihre Jahreshauptversammlung im Schützenhof vorgenommen. Dank der straffen Versammlungsleitung durch den...

Oldenburger Frauentreff lud zur ersten Jahreshauptversammlung

10.04.2019
Oldenburg. Nach dem Austritt aus dem Landesverband des Hausfrauenbundes Schleswig-Holstein zum Ende des Jahres 2018, gründete sich der Hausfrauenbund Oldenburg unter dem neuen Namen „Oldenburger Frauentreff“. Die erste Jahreshauptversammlung fand damit kürzlich im...

UNTERNEHMEN DER REGION