Reporter Eutin

Landpartie ins Wallmuseum

Bilder

Oldenburg. (hm) Am Sonntag, 30. September öffnet der Oldenburger Landmarkt von 11 – 17 Uhr wieder seine Pforten, um seine Besucher mit regionalen Produkten und kunsthandwerklichen Geschenkideen für Hof und Garten zu erfreuen.
Im Jubiläumsjahr der Stiftung Oldenburger Wall und des Oldenburger Wallmuseums wird das schöne Ständeangebot natürlich auch von süßen und herzhaften kulinarischen Angeboten sowie - passend zum Geburtstag - von musikalischem Programm der Gruppe „Blue Slang“ begleitet.
Der Landmarkt verspricht in diesem Jahr zu einer echten Landpartie, einem Stelldichein zu werden. Oldtimertrecker werden im Museum zu sehen sein, Landmaschinen Schmahl stellt seine Gartengeräte vor, Geflügelhof Albert mit seinen regionalen Produkten wird ebenso präsent sein, wie der Obsthof Lafrentz, der insbesondere den hiesigen Apfelsaft anbieten wird. Die Gärtnerei Beuck ist traditionell mit ihrem Gemüse vertreten, genauso wie eine große Auswahl an Gartenpflanzen. Fleisch- und Wurstwaren werden präsentiert von Fa. Rogge und erstmalig gibt es ein Käseangebot der Fa. Steensen (Milchtankstelle).
Der Rassegeflügelzuchtverein darf wieder begrüßt werden. Die Besucher dürfen sich neben Infoständen auch auf kleine Kostbarkeiten, wie selbstgemachte Marmeladen, Liköre, Öle oder Essig freuen. Taschen, Körbe, Schmuck und selbstgestrickte Socken – sogar „Treckersocken“ für die ganz Kleinen - runden das Angebot ab. Das Museum selbst wird mit den „Leuten von Starigard“ für die Belebung des Museumsdorfes sorgen und die Museumsbesucher auf eine Reise in die Vergangenheit vor 1000 Jahren begleiten.
Kaffee und Kuchen gibt es in diesem Jahr von den fleißigen Bäckerinnen des Wallmuseums und im Café des „Refektoriums“. Für die weiteren Getränke und herzhaften Gerichte sorgen die Firma Risse mit zünftiger Bratwurst und der Angelsportverein mit Fischbrötchen und mehr.
Für den Besuch des Landmarktes wird kein Eintritt erhoben, Besucher des Außengeländes des Wallmuseums zahlen den üblichen Eintrittspreis.



Weitere Nachrichten Oldenburg
Die Vorstandsmitglieder des Orgelbauvereins mit Bürgermeister Voigt und Pastor Gruben.

Auflösung des Orgelbauvereins

17.02.2019
Oldenburg. (bu) Nach dem Neubau der Orgel und der Übergabe aller Spendengelder an die Kirche folgt jetzt die Auflösung des Orgelbauvereins.Mit dem Bau der hervorragenden neuen Orgel und mit der Übergabe aller seit 2012 eingeworbenen Orgelspenden an die Kirche, hat der...
Rotary Club Präsident David Depenau überreichte das vom Rotary Club Oldenburg gespendete Videokonferenzsystem am Donnerstag in der Stadtbücherei Oldenburg an Sylvaine Mody und Martin Voigt.

Videokonferenzsystem wurde vom Rotary Club Oldenburg gespendet

16.02.2019
Oldenburg. (eb) Die Städtepartnerschaft zwischen Oldenburg und Blain mit Leben zu füllen ist auch in diesem Jahr erklärtes Ziel der Städtepartnerschaftskomitees auf deutscher und französischer Seite. Wesentlich vereinfacht wird dies durch die Spende eines vielseitig...
Stabsfeldwebel Matthias Beyer wird durch Oberstleutnant Ralf Stachowiak geehrt. Dieser händigt ihm das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold aus.

Jahresempfang 2019 erfreute mit neuen Schwerpunkten

14.02.2019
Putlos. (eb) Gleich zu Beginn des diesjährigen Jahresempfangs auf Putlos am 6. Februar erkannten die Gäste im Casino erste Anzeichen von Veränderungen im Ablauf der Veranstaltung. So verzichtete der Standortälteste und Kommandant der Truppenübungsplatzkommandantur...

Bestens gerüstet für den Notfall

13.02.2019
Oldenburg. (mt) Seit 2003 existiert am Freiherr-vom-Stein Gymnasium in Oldenburg ein Schulsanitätsdienst, der sich bis heute ständig weiterentwickelt hat. Die mittlerweile 40 engagierten Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes leisten bei Notfällen schnell...
Jörg Saba, Katja Kirschall, Angelika Ginterra (Teilnehmerin in der Strickgruppe), Bettina Schmidt (Teilnehmerin in der Strickgruppe), Kristina Bruhn und  Silke Hüttmann (Fachanleitung aller Familienzentren im Kreis Ostholstein), stellten am 29. Januar das frisch umgesetzte Projekt „Willkommensgruß“ im Familienzentrum Oldenburg vor. Die Sprechzeiten im Familienzentrum sind montags, mittwochs und freitags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Es ist auch über die Mail Familienzentrum-oldenburg@dksb-Heiligenhafen eine Kontaktaufnahme sowie über die Rufnummern 0160-96736965 und 0157-50361115 möglich.

Familienzentrum gibt Willkommensgruß für Neubürger/innen aus

08.02.2019
Oldenburg. (eb). Zu Beginn letzten Jahres hat der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Heiligenhafen e.V. die Trägerschaft für das Familienzentrum Oldenburg in Holstein in der Johannisstraße 33 (fußläufig zur St. Johannis-Kirche) übernommen. Schwangere,...

UNTERNEHMEN DER REGION