Kristina Kolbe

Polizei sucht Zeugen - Falschfahrer auf der A1

Bilder
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04524/ 70770 entgegen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04524/ 70770 entgegen.

Gremersdorf. Ein Falschfahrer stieß am vergangenem Mittwoch auf der A1 in Höhe der Anschlussstelle Gremersdorf mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Der 90-jährige Mann fuhr mit seinem grauen Hyundai gegen 14.45 Uhr auf die A1 in Richtung Süden. In Höhe der Anschlussstelle Heiligenhafen-Mitte war die Fahrbahn in Richtung Hamburg aufgrund einer Baustelle gesperrt.
 
Der Ostholsteiner lenkte seinen PKW daraufhin in den Gegenverkehr und benutzte als Falschfahrer den linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Fehmarn. In Höhe der Anschlussstelle Gremersdorf endete seine Geisterfahrt. Hier kam dem Ostholsteiner ein Kleintransporter entgegen. Trotz eines Ausweichmanövers des 54-jährigen Sprinterfahrers kam es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die beiden Unfallbeteiligten wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand jedoch ein Sachschaden von circa 7.000 Euro. Der Führerschein des Falschfahrers wurde sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt.
 
Beamte des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Scharbeutz haben die Ermittlungen aufgenommen. Es besteht der Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs. In diesem Zusammenhang werden weitere Zeugen gesucht, die durch die Fahrweise des Falschfahrers im Baustellenbereich gefährdet wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04524/ 70770 entgegen.



Weitere Nachrichten Oldenburg

DB Vertriebsmobil der Deutschen Bahn am Oldenburger Bahnhof

15.11.2018
Oldenburg. (mv) Seit dem Mittwochmorgen ist das Vertriebsmobil der Deutschen Bahn am Oldenburger Bahnhof im Einsatz. Bei dem fachkundigen Reiseberater der DB Uwe Kling können Fahrgäste nun wieder Reiseinformationen erhalten und Fahrkarten erwerben.Ursprünglich...
Freuen sich über die Ernennung der Sana Klinik Oldenburg zum akademischen Lehrkrankenhaus der Universität zu Lübeck. Prof. Dr. med. Frank Bode, Chefarzt der Kardiologie und PJ-Beauftragter der Sana Klinik Oldenburg und Hans-Jürgen Andresen, kaufmännischer Direktor der Sana Klinik Oldenburg während des PJ Info-abends an der Universität Lübeck am 6. November.

Sana Klinik Oldenburg jetzt Akademisches Lehrkrankenhaus

15.11.2018
Oldenburg. (mh) Seit Ende Oktober ist die Sana Klinik Oldenburg Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Lu¨beck. „Die Ernennung ist ein weiterer wichtiger Schritt fu¨r die zuku¨nftige Gesundheitsversorgung in Ostholstein, wir freuen uns u¨ber das Vertrauen...

Faszination Musik begeisterte Oldenburger

15.11.2018
Oldenburg. Ein Musik- und Show Highlight wurde den Zuschauern in der ausverkauften Blain-Halle (ehemals Großsporthalle) am vergangenen Sonnabend geboten. In zwei Vorstellungen begeisterten 218 nationale und internationale MusikerInnen sowie Akteure, und spielten...
Die Schülerinnen und Schüler stellten ihre Ideen nacheinander dem Publikum vor.

Ideen für berufliche Selbstständigkeit

15.11.2018
Oldenburg. (bg) Zu einer Präsentation ihrer Projektergebnisse hatten die Schülerinnen und Schüler der zwölften Klassen des Beruflichen Gymnasiums Oldenburg eingeladen. Beteiligt an der vorangegangenen Projektwoche waren alle fünf Klassen mit immerhin etwa 130...

Winterzeit ist Vorlesezeit

09.11.2018
Oldenburg. (mk) Zum vierten Mal gehen die „Dezembergeschichten“ als Vorlese-Initiative der Bu¨chereizentrale Schleswig-Holstein an den Start – auch in diesem Jahr mit einem doppelten Angebot fu¨r eine erweiterte Zielgruppe: Neben dem „Dezemberbuch des Jahres 2017“...

UNTERNEHMEN DER REGION