Petra Remshardt
| Allgemein

Probefahrt mit Folgen …

Bilder
.

.

Oldenburg. Der letzte Sonntag, 26. Februar ging für einen Jugendlichen aus dem nördlichen Ostholstein böse aus. Eine Probefahrt mit seinem neuen Auto wurde ihm zum Verhängnis.
Um 21.15 Uhr wollte eine Streife vom Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz auf der BAB 1 (Fahrtrichtung Fehmarn) einen VW Passat kontrollieren. Dazu wurde kurz vor der Abfahrt ‚Oldenburg Süd‘ am Funkstreifenwagen das Signal „Bitte Folgen“ eingeschaltet. Der Fahrer des Passats reagierte und folgte den Beamten bis zur Abfahrt. Als der Funkstreifenwagen in den Kurvenbereich der Abfahrt eingefahren war, wurde der VW plötzlich zurück auf den rechten Fahrstreifen der BAB 1 gelenkt. Der Passat setzte sich dann mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Fehmarn ab. Die Polizeibeamten nahmen sofort die Verfolgung auf und erkannten, dass der Wagen die BAB 1 über die Anschlussstelle ‚Oldenburg Mitte‘ verließ. In der Hoheluftstraße in Oldenburg konnte das Auto von der Streife überholt und durch Ausbremsen zum Stillstand gebracht werden. Ein Brüderpaar befand sich in dem Passat (21, 17 J.), wies sich mit ihren Personalausweisen aus. Der Jüngere war offenbar der Fahrer und gab auf Nachfrage an, dass er keinen Führerschein habe. Denn er befinde sich derzeit noch in der Ausbildung in einer Fahrschule.
 
Aber ein Auto habe er sich bereits gekauft, einen alten VW Passat, den er nun schon mal kurz Probe fahren wollte. Nur wurde das Auto Ende 2016 abgemeldet. Um im Straßenverkehr nicht aufzufallen, mussten also Kennzeichen her. Diese besorgte sich der 17-Jährige nicht offiziell, sondern entwendete fremde Kennzeichen von einem anderen Pkw. Als er seinen Wagen damit ausgestattet hatte, fuhr er los und holte seinen Bruder ab. Dieser wusste zwar, dass sein Bruder noch keine Fahrerlaubnis hat, fuhr aber trotzdem mit. Er selbst hat auch keinen Führerschein. Dass die Beiden ohne Zulassung und Versicherungsschutz unterwegs waren - davon will der große Bruder nichts gewusst haben. Im Verlauf der Probefahrt tauchte auf der BAB 1 dann die Polizei vor dem Passat auf. Da der jugendliche Autofahrer um seine Verstöße wusste, habe er Angst bekommen und wollte daher nicht kontrolliert werden. Er fuhr davon.
So sehr sich der Ostholsteiner über sein neues Auto und die Zeit mit ihm freute, so sehr dürfte er sich nun über die erstattete Anzeige ärgern. Wegen folgender Verstöße muss er sich nun verantworten: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Fahren ohne Versicherungsschutz, Fahren ohne Zulassung, Missachtung des Haltegebots. Zudem wurde die Führerscheinstelle über diesen Vorfall informiert. Die muss bezüglich des Erwerbs des Führerscheins nun entscheiden, welche Folgen es für den jungen Mann haben wird. (red)



Weitere Nachrichten Oldenburg
Léa Mortier und Sylvaine Mody am Rathausvorplatz am neu aufgestellten „Partnerstädte-Stein“.

Praktikantin aus Blain in der Stadt

27.06.2018
Oldenburg. (sm) Léa Mortier, Studentin aus der Nähe von Blain, absolviert seit dem 4. Juni ein Praktikum bei der KulTour GmbH. Den Kontakt hatten die Städtepartnerschaftskomitees hergestellt. Eine Unterkunft bietet ihr für den gesamten Zeitraum Familie Struck. „In...
Die 10-jährige Mara im Ziel.

Schnelle Fahrer in heißen Kisten

14.06.2018
Oldenburg. Großen Zuspruch fand in diesem Jahr wieder das traditionelle ADAC Oldenburger Seifenkistenrennen. Organisiert von der Bürgergemeinschaft und dem Automobilclub Oldenburg, freuten sich die Mitorganisatoren Uwe Wolters und Team über die rege Teilnahme der...

Zirkustrubel im Kindergarten Priesterwiese

07.06.2018
Oldenburg. (ss) Jedes pädagogische Projekt erfährt Nachhaltigkeit durch praktischen Bezug und einen außergewöhnlichen Abschließe.Um unser Thema „Zirkus“ würdig abzuschliessen, haben wir als Highlight den Zirkus Benjamin aus Hamburg gebucht.Für eine ganze Woche...
In der Staffelreihenfolge: Oben von rechts: Janne Oeverdiek, Vincent Tassotto, Christian Lunau, Doron Michalski, Laurenz Günner; Unten von links: Magnus Albert, Wiebke Frank, Malte Tammen, Andreas Martel, Jasper Volkmann.

Triumph beim „Lauf zwischen den Meeren“

07.06.2018
(bj) Mit über 800 10er-Staffeln und damit etwa 8000 Läuferinnen und Läufern ist der „Lauf zwischen den Meeren“ eine beeindruckende Großveranstaltung. Die Strecke führt von Husum an der Nordsee nach Damp an der Ostsee. Dabei legen die Läuferinnen und Läufer stolze...
Die Schützen und der Gildevorstand mit ihrem neuen König Albin Schneider.

Albin Schneider ist Gildekönig in Kröß

31.05.2018
Kröß. (bg) Die St. Margarethen Schweinegilde von 1899 Kröß hat mit Albin Schneider einen neuen Gildekönig. Sein Königsschütze ist Carsten Voß. Beim Sommerfest am Pfingstsonnabend erwies sich der Vogel als äußerst zäh. Waren im Vorjahr nur 123 Schuss zur Erringung...

UNTERNEHMEN DER REGION