Reporter Eutin

THW-Ortsverband Oldenburg zog Jahresbilanz

Bilder

Oldenburg. (eb) Am 18. Januar freute sich Dieter Constabel, Ortsbeauftragter beim Technischen Hilfswerk im Ortsverband Oldenburg, über die zahlreichen Gäste beim diesjährigen Neujahrsempfang in der Liegenschaft am Voßberg 10. Neben Kreispräsident Harald Werner, der in seinen Grußworten die herzlichen Grüße von Landrat Reinhard Sager überbrachte und den THW-Helferinnen und Helfern für ihr ehrenamtliches Engagement bei Hochwasser und Starkregen, Feuer und Stromausfall sehr herzlich dankte, besuchten auch befreundete Hilfskräfte von Feuerwehr, Polizei und DRK sowie Verantwortliche im Katastrophenschutz, Oldenburgs Bürgervorsteherin Susanne Knees, Oldenburgs Bürgermeister Martin Voigt, Jörg Saba als Fachbereichsleiter bei der Stadt Oldenburg, Dr. Stephanie Barth von der Stiftung Oldenburger Wall und Wall Museum Geschäftsführer Stephan Meinhardt, Sven Jessen von der Voßberggemeinschaft und dem WFO-Vorstand und Oldenburgs Ehrenbürger Günter Reinhold den Neujahrsempfang, um den THW Helferinnen und Helfern für ihre Arbeit zu danken und miteinander ins Gespräch zu kommen. Damit bot der Neujahrsempfang dem Ortsbeauftragten Dieter Constabel eine hervorragende Plattform, über die 1.800 Einsatzstunden der Ortsverbandsmitglieder im zurückliegenden Jahr zu berichten. Angefordert wurden die Helferinnen und Helfer im Verlauf des Jahres für 4 Einsätze, wovon 2 im Zusammenhang mit Bränden und 2 im Zusammenhang mit Pumpleistungen standen. Bei letzteren stellte Dieter Constabel die gute Zusammenarbeit mit der Pumpenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Oldenburg heraus. Seit letztem Jahr entwickelt sich mit den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden eine weitere interessante Zusammenarbeit, denn die Liegenschaft am Voßberg ist auch Standort für ein der Feuerwehr unterstelltes Dekontaminationsfahrzeug (Dekon-P), das im Ernstfall von THW-Helfern zum Einsatzort gefahren wird. „Die hierzu bereits erfolgten Schulungen waren sehr interessant für uns“, führte der Ortsbeauftragte hierzu aus. Neben unterstützenden Maßnahmen und Teilnahme am Oldenburger Parkfest, den Slawentagen oder bei der Anlandung vom Nikolaus am Strand, stellten die THW Kräfte ihr Können auch bei verschiedensten Übungen mit anderen Ortsverbänden unter Beweis. Einige Mitglieder des Oldenburger Ortsverbandes besuchten auch Lehrgänge zur Auslandsbefähigung, um an internationalen Einsätzen teilnehmen zu können. Weiterhin erhielten 20 Helferinnen und Helfer eine Einsatzbefähigung, die einen hohen Impfstatus sowie Ausbildungsstatus bescheinigt und somit nationale Einsätze ermöglicht. „Helferinnen und Helfer ohne Einsatzbefähigung dürfen nur noch im Innendienst unterstützen“, führte Dieter Constabel aus und leitete zur Jugendgruppe über, die mit 14 Personen recht gut aufgestellt ist. Ein herzliches Dankeschön richtete Dieter Constabel auch an die THW Helfervereinigung, deren Unterstützung den Ausbau des Regalsystems und die Anschaffung von robusten und leistungsstarken LED Scheinwerfern zur Ausleuchtung von Einsatzorten ermöglichte. Unglücklicherweise ist nun der Trailer für das vor 2 Jahren angeschaffte und bei der Jugend sehr beliebte Schlauchboot noch defekt und so wird derzeit nach finanzieller Unterstützung für einen Ersatztrailer gesucht, damit das Boot wieder einsatzbereit ist. Gemeinsam mit Michael Labonte, Leiter der THW Regionalstelle Lübeck, führte Dieter Constabel im Rahmen des Neujahrsempfangs auch Ehrungen durch. So gratulierten beide den Helfern Stephan Johann Grieben und Sven Erik Wriedt zu 10 Jahren Mitgliedschaft im THW, Christian Weiß und Jerome Göttling zu 20 Jahren Mitgliedschaft im THW und Tim Becker zu 30 Jahren Mitgliedschaft im THW, unter anderem mit einer Urkunde. Weiterhin erhielten Sebastian Seibold, Florian Hagge und Andreas Nath das Helferzeichen in Gold für besondere Einsatzbereitschaft angesteckt und Miriam Ahrens wurde mit einem Blumenstrauß für ihre inzwischen 4 jährige Einsatztätigkeit in der Grundausbildung gewürdigt. „Natürlich hätte ich gerne noch weiteren Helferinnen und Helfern Auszeichnungen zukommen lassen, denn viel Engagement läuft im Verborgenen“, dankte Dieter Constabel abschließend allen Helferinnen und Helfern für Ihr stetes Engagement und lud alle Mitglieder und Gäste zu einem vorbereiteten Imbiss ein.



Weitere Nachrichten Oldenburg

Begeisterung der Drittklässler der Grundschule Grube über Aktion des Hegerings

14.06.2019
Grube. (as) Zum wiederholten Mal lud die ansässige Jägerschaft die Schulkinder ein, einen Tag im Wald zu verbringen. Herr Fülbier, Frau Kruse, Herr Schmalfeld und Herr Domnik jun. machten Unterricht zum Anfassen und Mitmachen. An Ort und Stelle wurde über die...
Theresa Lamp, Constanze Stölk, Cathrin Bock-Jacobsen und Nena Hopp mit Janina Evers (Mitte), Vertreterin der Inter Farm Handel GmbH.

Lensahner Reiter weiterhin auf der Erfolgsspur

14.06.2019
Lensahn. (sw) Am letzten Wochenende zeigte sich die Lensahner Springmannschaft in bester Form und siegte bei herrlichem Sommerwetter mit einer Null Fehler Runde in Schönkirchen-Landgraben. In dieser Prüfung reiten Cathrin Bock-Jakobsen, Nena Hopp, Theresa Lamp und...
von links: Silke Meints, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Ostholstein, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Gleichstellungsministerin Schleswig Holstein, Dipl.-Ing. Christian Bielke, Architekt, Lena Oeverdiek, Frauenhaus Ostholstein e.V., Gerhard Peterman, IB.SH Kiel, Landrat Reinhard Sager, Fabian Weist, WoBau OH

Frauenhaus wird neu gebaut

13.06.2019
Eutin. (cl) Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack hat heute (3. Juni) einen Förderbescheid für den Bau eines Frauenhauses in Eutin übergeben. Aus dem IMPULS-Programm zur Sanierung von Frauenhäusern werden 285.472 Euro bereitgestellt. „Damit geben wir den...

Gemeinsam fu¨r ältere Menschen - vernetzt geht es besser!

12.06.2019
Eutin. (mh) Die Sana Kliniken Middelburg und Oldenburg bu¨ndeln ihre Kräfte in der Altersmedizin (Geriatrie) und bieten so älteren Patienten die Behandlung „aus einer Hand“. Beide Kliniken arbeiten eng miteinander um Untersuchungs- und Behandlungsmethoden...
Das Hoffest war gut besucht mit insgesamt über 300 Besuchern!

Hoffest 2019 - Gelebte Gemeinschaft

12.06.2019
Fargemiel. (az) Das Hoffest in Fargemiel mit Einweihung neuer Wohnräume u¨bertraf Erwartungen: Neben freiwilligen Helferinnen und Helfern aus Fargemiel und den umliegenden Dörfern sowie Vereinsmitgliedern half auch der sich mehr und mehr durchsetzende Sonnenschein...

UNTERNEHMEN DER REGION