Reporter Eutin

THW unterstützt bei einer Großübung in Plön

Bilder

Oldenburg. (er) Die Polizei Plön richtete kürzlich eine Großübung im Amtsgericht der Kreisstadt aus. Neben Einsatzkräften der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr, des Rettungsdienstes und einem Kriseninterventionsteam, nahmen auch Kräfte des Technischen Hilfswerkes (THW) an dieser Übung teil.
Angenommen wurde ein schädigendes Ereignis im Amtsgericht Plön, bei dem es zu einer Vielzahl von verletzten Personen gekommen war. Diese wurden durch realistisch geschminkte Statisten dargestellt. Trainiert werden sollte die Zusammenarbeit der Polizei mit den Rettungskräften in besonderen Einsatzlagen. Unter der Leitung des Oldenburger THW-Sprengberechtigten Einar Riede, bereiteten Helfer aus den Fachgruppen der THW-Ortsverbände Schleswig, Kaltenkirchen und Bad Oldesloe verschiedene pyrotechnische Effekte vor, die die Übung ergänzen sollten.
So wurde u.a. auf dem Flachdach des Gebäudes ein Schadenfeuer simuliert und ein Pkw mit unterschiedlichen Rauch- und Schalleffekten versehen.
Für eine zusätzliche „Einsatzerschwernis“ sorgte eine durch die Polizei im Gebäude aufgestellte Nebelmaschine.
Ob Motorbrand, zerplatzende Fahrzeugreifen oder die Rauchentwicklung an der Einsatzstelle, all diese Effekte galt es so zu gestalten, ohne dabei die Verletztendarsteller und Einsatzkräfte zu gefährden
Die zahlreichen Beobachter von Behörden und Organisationen zeigten sich beeindruckt von der vielseitigen Möglichkeit, pyrotechnische Gegenstände zur szenarischen Unterstützung bei Übungen einzusetzen.
Ferner unterstützte der THW-Ortsverband Plön diese Übung durch die Bereitstellung eines Zeltes für den Aufenthalt der Medienvertreter, sowie die Feuerwehr bei der „Verletztenrettung“ und die Polizei bei der Absperrung von Verkehrswegen.
Am Ende des Tages waren sich die Übungsteilnehmer einigt, dass solche Übungen erforderlich und notwendig seien um die Ausbildung weiter zu verbessern.
In dem Übungsszenario probten an diesem Tage 150 Einsatzkräfte den Ernstfall.



Weitere Nachrichten Oldenburg

Begeisterung der Drittklässler der Grundschule Grube über Aktion des Hegerings

14.06.2019
Grube. (as) Zum wiederholten Mal lud die ansässige Jägerschaft die Schulkinder ein, einen Tag im Wald zu verbringen. Herr Fülbier, Frau Kruse, Herr Schmalfeld und Herr Domnik jun. machten Unterricht zum Anfassen und Mitmachen. An Ort und Stelle wurde über die...
Theresa Lamp, Constanze Stölk, Cathrin Bock-Jacobsen und Nena Hopp mit Janina Evers (Mitte), Vertreterin der Inter Farm Handel GmbH.

Lensahner Reiter weiterhin auf der Erfolgsspur

14.06.2019
Lensahn. (sw) Am letzten Wochenende zeigte sich die Lensahner Springmannschaft in bester Form und siegte bei herrlichem Sommerwetter mit einer Null Fehler Runde in Schönkirchen-Landgraben. In dieser Prüfung reiten Cathrin Bock-Jakobsen, Nena Hopp, Theresa Lamp und...
von links: Silke Meints, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Ostholstein, Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Gleichstellungsministerin Schleswig Holstein, Dipl.-Ing. Christian Bielke, Architekt, Lena Oeverdiek, Frauenhaus Ostholstein e.V., Gerhard Peterman, IB.SH Kiel, Landrat Reinhard Sager, Fabian Weist, WoBau OH

Frauenhaus wird neu gebaut

13.06.2019
Eutin. (cl) Gleichstellungsministerin Sabine Sütterlin-Waack hat heute (3. Juni) einen Förderbescheid für den Bau eines Frauenhauses in Eutin übergeben. Aus dem IMPULS-Programm zur Sanierung von Frauenhäusern werden 285.472 Euro bereitgestellt. „Damit geben wir den...

Gemeinsam fu¨r ältere Menschen - vernetzt geht es besser!

12.06.2019
Eutin. (mh) Die Sana Kliniken Middelburg und Oldenburg bu¨ndeln ihre Kräfte in der Altersmedizin (Geriatrie) und bieten so älteren Patienten die Behandlung „aus einer Hand“. Beide Kliniken arbeiten eng miteinander um Untersuchungs- und Behandlungsmethoden...
Das Hoffest war gut besucht mit insgesamt über 300 Besuchern!

Hoffest 2019 - Gelebte Gemeinschaft

12.06.2019
Fargemiel. (az) Das Hoffest in Fargemiel mit Einweihung neuer Wohnräume u¨bertraf Erwartungen: Neben freiwilligen Helferinnen und Helfern aus Fargemiel und den umliegenden Dörfern sowie Vereinsmitgliedern half auch der sich mehr und mehr durchsetzende Sonnenschein...

UNTERNEHMEN DER REGION