Reporter Eutin

THW unterstützt bei einer Großübung in Plön

Bilder

Oldenburg. (er) Die Polizei Plön richtete kürzlich eine Großübung im Amtsgericht der Kreisstadt aus. Neben Einsatzkräften der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr, des Rettungsdienstes und einem Kriseninterventionsteam, nahmen auch Kräfte des Technischen Hilfswerkes (THW) an dieser Übung teil.
Angenommen wurde ein schädigendes Ereignis im Amtsgericht Plön, bei dem es zu einer Vielzahl von verletzten Personen gekommen war. Diese wurden durch realistisch geschminkte Statisten dargestellt. Trainiert werden sollte die Zusammenarbeit der Polizei mit den Rettungskräften in besonderen Einsatzlagen. Unter der Leitung des Oldenburger THW-Sprengberechtigten Einar Riede, bereiteten Helfer aus den Fachgruppen der THW-Ortsverbände Schleswig, Kaltenkirchen und Bad Oldesloe verschiedene pyrotechnische Effekte vor, die die Übung ergänzen sollten.
So wurde u.a. auf dem Flachdach des Gebäudes ein Schadenfeuer simuliert und ein Pkw mit unterschiedlichen Rauch- und Schalleffekten versehen.
Für eine zusätzliche „Einsatzerschwernis“ sorgte eine durch die Polizei im Gebäude aufgestellte Nebelmaschine.
Ob Motorbrand, zerplatzende Fahrzeugreifen oder die Rauchentwicklung an der Einsatzstelle, all diese Effekte galt es so zu gestalten, ohne dabei die Verletztendarsteller und Einsatzkräfte zu gefährden
Die zahlreichen Beobachter von Behörden und Organisationen zeigten sich beeindruckt von der vielseitigen Möglichkeit, pyrotechnische Gegenstände zur szenarischen Unterstützung bei Übungen einzusetzen.
Ferner unterstützte der THW-Ortsverband Plön diese Übung durch die Bereitstellung eines Zeltes für den Aufenthalt der Medienvertreter, sowie die Feuerwehr bei der „Verletztenrettung“ und die Polizei bei der Absperrung von Verkehrswegen.
Am Ende des Tages waren sich die Übungsteilnehmer einigt, dass solche Übungen erforderlich und notwendig seien um die Ausbildung weiter zu verbessern.
In dem Übungsszenario probten an diesem Tage 150 Einsatzkräfte den Ernstfall.


Weitere Nachrichten Oldenburg
Foto: Arne Jappe (arj)

Widerstandsfähiger Geldautomat

17.10.2019
Heiligenhafen. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (15. auf 16. Oktober) missglückte in Heiligenhafen der Versuch, einen Geldautomaten mittels eines Autos aus seiner Wandverankerung herauszureißen.  Bei der Regionalleitstelle der...

Jay Jay sucht ein Zuhause

26.09.2019
Lübbersdorf. (ll) Jay Jay ist ein 2014 geborener, kastrierter Border-Collie, stammt aus einer Arbeitslinie und braucht somit viel körperliche sowie geistige Auslastung um seinen Bedürfnissen gerecht zu werden. Er ist mit Hündinnen verträglich und hat auch schon mit...

Jeder Mensch sollte einmal im Leben einen Baum pflanzen

26.09.2019
Oldenburg. (ll) Vor zwanzig Jahren hat Helmut Sonnenberg aus Göhl „seine“ Eiche am Wegrand, Richtung Giebelberg gepflanzt. Der junge Baum wurde im Laufe der Jahre gepflegt und ist zur einer stattlichen Größe herangewachsen und mit der Plakette „Sonnenberg-Eiche“...

Konfirmanden starteten in die Freizeit

26.09.2019
Grube. (ad) Am Anfang der Konfirmandenzeit luden die Pfadfinder der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Grube Mitte September die neuen Konfirmanden zu einer Kennlern-Freizeit ein. Ein Wochenende lang wurde mit viel Spiel und Spaß christliche Gemeinschaft erlebt und gelebt....
Die LeseLachmöwe wurde in der Stadtbücherei Oldenburg erstmals ausgeliehen.

Premiere für die LeseLachmöwe

26.09.2019
Oldenburg. (bg) Viel Trubel herrschte in der Stadtbücherei Oldenburg. Zu Gast waren Kinder des Kastanienhofs, die schon ganz gespannt waren auf eine ungewöhnliche Überraschung. Büchereileiterin Kathrin Brümmer und Stephan Doormann von der Sparkasse Holstein hielten...

UNTERNEHMEN DER REGION