Reporter Eutin
| Allgemein

2. Preetzer Sicherheitstag thematisiert aktuelle Sicherheitslage

Bilder
Laden alle Bürger zum diesjährigen Sicherheitstag ein, um über die aktuelle Sicherheitslage auf dem Marktplatz und generell in Preetz zu informieren: Bürgermeister Björn Demmin (v.l.), Tanja Müller-Brix, Leiterin der Preetzer Polizeistation und Sven Petersen von der Präventionsstelle der Polizei Kiel

Laden alle Bürger zum diesjährigen Sicherheitstag ein, um über die aktuelle Sicherheitslage auf dem Marktplatz und generell in Preetz zu informieren: Bürgermeister Björn Demmin (v.l.), Tanja Müller-Brix, Leiterin der Preetzer Polizeistation und Sven Petersen von der Präventionsstelle der Polizei Kiel

Preetz (tg) Der erste Preetzer Sicherheitstag im letzten Jahr zum Thema Einbruchsdelikte und mögliche Schutzmaßnahmen hatte eine große Resonanz und viele positive Rückmeldungen erfahren. Aus diesem Grund gab es bereits am Jahresanfang von Seiten der Polizei und der Stadtverwaltung die Überlegungen, 2017 einen weiteren Sicherheitstag in der Schusterstadt anzubieten. Aufgrund der aktuellen Sicherheitslage auf dem Marktplatz, die in den vergangenen Wochen durch zahlreiche Medien gegangen ist, steht bei der diesjährigen Veranstaltung nun die generelle Sicherheitslage in Preetz im Vordergrund. „Die Geschehnisse auf dem Marktplatz kamen während unserer Planungsphase hinzu, die Thematik passt aber gut zum geplanten Sicherheitstag.“, erklärt Polizeihauptkommissarin Tanja Müller-Brix, Leiterin der Preetzer Polizeistation. „Wie sicher bin ich in Preetz?“ bzw. „Wie sicher fühle ich mich hier?“ sind die zentralen Leitfragen des diesjährigen Sicherheitstages. An diesem Abend werden Polizei und Stadtverwaltung im Ratssaal zunächst aktuelle Informationen bzw. Fakten zum Thema Sicherheit in der Schusterstadt vorstellen. Dabei geht es natürlich auch um die aktuelle Gefährdungssituation auf dem Marktplatz. Hierzu wird der Plöner Revierleiter, Michael Martins, den Teilnehmern einige grundlegende Informationen zum laufenden Einsatz geben. Weiterhin werden in der Veranstaltung auch andere Orte in Preetz, die Gefährdungspotential haben, thematisiert. Anschließend wird es für alle Preetzer Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit zur Diskussion geben, bei der die Zuhörer ihre Fragen, Meinungen und Anmerkungen einbringen können. „Wir möchten an diesem Abend vor allem die zentralen Fakten vorstellen, um die Sicherheitslage in Preetz objektiv zu beleuchten.“, erklärt Bürgermeister Björn Demmin und betont: „Es geht aber auch um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger, d. h. wie sicher fühlt man sich wirklich – trotz der objektiven Fakten.“ Polizeihauptkommissarin Tanja Müller-Brix ergänzt: „Jeder empfindet Bedrohungen anders und fühlt sich sicher bzw. unsicher.“ Die Sicherheitslage auf dem Preetzer Marktpatz hat sich mittlerweile spürbar entspannt. „Sie ist aber noch nicht völlig gelöst.“, betont Bürgermeister Demmin. „Wir werden am kommenden Sicherheitstag auch Ansätze vorstellen, wie wir als Stadt damit umgehen und was die Polizei tut und getan hat.“ Den Jugendlichen, die sich regelmäßig auf dem Marktplatz der Schusterstadt treffen, wurde bereits von Seiten der Stadt konkrete Angebote gemacht. Streetworker Rüdiger Wiese wird ebenfalls am geplanten Sicherheitstag teilnehmen. Die Einstufung des Marktplatzes als „gefährlicher Ort“, an dem jede Person verdachtsunabhängig polizeilich kontrolliert werden kann, wird mindestens bis März nächsten Jahres bestehen bleiben, bekräftigt Tanja Müller-Brix. Die Prävention wird beim diesjährigen Sicherheitstag wieder eine zentrale Rolle spielen. Sven Petersen, Präventionsbeamter der Kieler Polizei, wird den Anwesenden Tipps und Ratschläge geben, was im konkreten Bedrohungsfall zu tun ist. „Wir werden aufklären: Was mache ich, wenn ich bedroht werde? Was darf ich zur Selbstverteidigung tun bzw. was unterlasse ich am besten? Wann wähle ich die 110?“, erklärt Polizeihauptkommissar Petersen. Der zweite Preetzer Sicherheitstag findet am kommenden Dienstag, den 28. November, im Ratssaal in der Bahnhofstraße 27 statt. Beginn ist 19 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist kostenlos. „Alle Preetzer Bürger sind herzlich eingeladen.“ betont Bürgermeister Demmin. „Wir möchten mit diesem Abend vor allem dazu beitragen, das subjektive Sicherheitsgefühl in Preetz spürbar zu verbessern.“



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Angelika und Christian Bruschkat konnten ihr Glück gar nicht richtig fassen und waren sichtlich gerührt von der Ehre, nun für ein Jahr der Schützengilde als König zu dienen.

„Das wird ein tolles Jahr für Jung und Alt“

18.06.2018
Preetz (tg) Es war spannend bis zum Schluss und keiner der anwesenden Schützen im Festzelt wusste, wen die Wahl des Gildeschicksals in diesem Jahr treffen würde. Nachdem der Holzvogel unerwartet schnell abgeschossen war, wurde bis zur Proklamation des neuen Königs...
Hier schmeckt die Natur. Mit Begeisterung lassen sich die Preetzer Kinder für die Tricks des Gärtnerns gewinnen. Neben den kulinarischen Erfolgserlebnissen bietet das kleine Projekt-Paradies „Gärtnern mit Kindern“ An der Mühlenau 12 rund ums Jahr spannende Erlebnisse rund um die Pflanzen- und Tierwelt. Am Sonnabend steht die Gartenpforte Besuchern offen!

Die Kinder mit dem grünen Daumen

17.06.2018
Preetz (los). Der Preetzer Verein „Gärtnern mit Kindern“ öffnet im Rahmen des „Offenen Gartens“ am Sonnabend, 16. Juni von 10 bis 17 Uhr seine Türen. Besucher dürfen sich auf einen „Kinder-Garten“ im Wortsinn freuen, in dem sich Groß und Klein mit Hingabe der...
Auf der 30 Meter Strecke heißt es für die jungen Sprinter „Gas geben“.

Breitenauschule ist stolz auf fitte Nachwuchssportler

17.06.2018
Plön (los). Sport wird an der Breitenauschule groß geschrieben: Erstmals wurde im Rahmen einer Kooperation mit dem TSV Plön sowie mit Hilfe ehrenamtlicher Helfer des Vereins das Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Die Veranstaltung mit Beteiligung aller Jahrgänge...

Zahnpflegeexperten auf großer Fahrt

15.06.2018
Plön (ed). Großes Gewusel am Anleger Fegetasche: Rund 200 Kinder mit ihren Eltern gehen an Bord der Plöner Seen-Fahrt – sie sind die Vertreter ihrer KiTa- oder Krippengruppen und Schulklassen, die alle erfolgreich am Kinder- und Jugendzahnpflegewettbewerbes des...
Die glücklichen Gewinner des Preetzer Fotowettbewerbs: 1. Platz Dirk Gehlhar (mi.), 2. Platz Gerd Dreßler (li.) und 3. Platz Otto Volk (re.).

Eindrucksvolle Impressionen der Schusterstadt

10.06.2018
Preetz (tg). Die Schusterstadt bietet mit seiner Natur, den Sehenswürdigkeiten und jährlichen Veranstaltungen viele schöne und interessante Fotomotive. Aus diesem Grund war es für die dreiköpfige Jury auch keine leichte Aufgabe, aus insgesamt 130 eingereichten...

UNTERNEHMEN DER REGION