Reporter Eutin
| Allgemein

Aufbruchstimmung im „Adlerhorst“

Bilder
Genießen die Kaffeepause: Das Helferteam des Zeltlagers Adlerhorst.

Genießen die Kaffeepause: Das Helferteam des Zeltlagers Adlerhorst.

Plön (los). Das Zeltlager Adlerhorst am Behler See ist startklar für seine 69. Saison. Ihre freien Tage in den Osterferien nutzten die 37 Spartenmitglieder der Freien Turnerschaft Kiel von 1893 für umfangreiche Vorbereitungen. Wie aus dem „Ei gepellt“ präsentiert sich die rund zwei Hektar große Anlage am Behler See nach dem ausgiebigen Frühjahrsputz. Vorsitzender Johannes Borchert, Kassenwartin Karin Schuldt sowie Birgit Kock, deren Zuständigkeit die Gastgruppen betrifft, haben mit ihren Helfern ganze Arbeit geleistet, damit alles bezugsfertig und einsatzbereit ist.
 

25 Gruppen- und sechs Jugendzelte finden Platz auf den von Laub und Zweigen zunächst frei geräumten Sandflächen und lassen im Ergebnis einen gewissen Komfort nicht missen: So bieten die Holzböden, die kassettenweise zusammengefügt werden, den künftigen Zeltbewohnern einen festen ebenen Untergrund. Es folgt die Errichtung der Zeltgestänge, danach kommen die großen Bettgestelle dran – beim Zelten auf dem Boden schlafen war „gestern“. Die großen Matratzen mit abzuwischenden hygienischen Bezügen, wie Kliniken sie benutzen, bieten reichlich Platz für maximal acht Schläfer, erzählt Birgit Kock. „Das ist Luxuscamping“, unterstreicht Johannes Borchert. Sogar Strom könne gegebenenfalls per Kabeltrommel in die Zelte gelegt werden. Der Winter habe keinen nennenswerten Schäden hinterlassen. „Ein festgestellter Wasserrohrbruch wurde gleich als Erstes repariert.“ Nun soll noch das Beachvolleyballfeld neuen Sand bekommen. Das frei geräumte Lagerhaus wandelt sich in eine Tischtennishalle um. Und natürlich werden auch alle anderen Gebäude – Küche, Duschen und Toiletten – einer Generalüberholung unterzogen.
 

Neben vereinsinternen Gruppen gibt es auch Freizeitfahrten ohne Vereinsbindung im Zeltlager Adlerhorst. Die Ausschreibung erfolge bundesweit, etwa über die Ferienbörse Schleswig-Holstein. Auch per Mundpropaganda fänden viele den Weg nach Plön, sogar aus Kaliningrad. „Stammgruppen“ aus Gießen, Göttingen und Hannover buchten jährlich ihre Termine.
 

Das Zeltlager Adlerhorst, so benannt nach dem Vereinsnamen, wird rein ehrenamtlich von einer passionierten Helfergemeinschaft betrieben, meist „Ehemaligen“, die hier bereits als Kinder die Ferien verbrachten. Die Gründung 1950 zielte darauf, den Kieler Nachkriegskindern ein Stück „heile Welt“ zu bieten, nachdem ihre Stadt völlig zerstört aus dem Bombenhagel hervor ging. Die ersten Übernachtungsgäste verbrachten den Sommer in Militärzelten. Aus der anfänglich einmalig konzipierten Aktion entwickelte sich eine ständige Einrichtung. Durchschnittlich 1000 Kinder zelten hier pro Jahr.
 

Auf der Kippe stand das Zeltlager Adlerhorst 1999, als die Bundeswehr die Kaserne in Stadtheide schloss. „Wir standen vor der Entscheidung, das Grundstück entweder zu kaufen oder wegzugehen“, erinnert sich das Leitungsteam. Die Entscheidung fiel dann zugunsten des Kaufs. Knapp 20 Jahre später bereitet der demografische Wandel neue Sorgen. So versuche man, nicht nur aus den vereinseigenen Reihen sondern auch extern Zeltlagerbegeisterte zu gewinnen, die Spaß daran haben, ehrenamtlich für Kinder da zu sein und auch mal eine Woche „Küchendienst“ zu verrichten. Ohnehin vereine die FT Kiel seit langem nicht mehr nur Kieler unter ihrem Dach. Aus Neustadt, Lübeck, Neumünster und Hamburg, selbst von der Nordseeinsel Pellworm kommen etwa die Spartenmitglieder des Zeltlagers Adlerhorst nach Plön. Zu besichtigen ist die Anlage im Rahmen eines Tags der offenen Tür am 9. Juni 2018.



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Angelika und Christian Bruschkat konnten ihr Glück gar nicht richtig fassen und waren sichtlich gerührt von der Ehre, nun für ein Jahr der Schützengilde als König zu dienen.

„Das wird ein tolles Jahr für Jung und Alt“

18.06.2018
Preetz (tg) Es war spannend bis zum Schluss und keiner der anwesenden Schützen im Festzelt wusste, wen die Wahl des Gildeschicksals in diesem Jahr treffen würde. Nachdem der Holzvogel unerwartet schnell abgeschossen war, wurde bis zur Proklamation des neuen Königs...
Hier schmeckt die Natur. Mit Begeisterung lassen sich die Preetzer Kinder für die Tricks des Gärtnerns gewinnen. Neben den kulinarischen Erfolgserlebnissen bietet das kleine Projekt-Paradies „Gärtnern mit Kindern“ An der Mühlenau 12 rund ums Jahr spannende Erlebnisse rund um die Pflanzen- und Tierwelt. Am Sonnabend steht die Gartenpforte Besuchern offen!

Die Kinder mit dem grünen Daumen

17.06.2018
Preetz (los). Der Preetzer Verein „Gärtnern mit Kindern“ öffnet im Rahmen des „Offenen Gartens“ am Sonnabend, 16. Juni von 10 bis 17 Uhr seine Türen. Besucher dürfen sich auf einen „Kinder-Garten“ im Wortsinn freuen, in dem sich Groß und Klein mit Hingabe der...
Auf der 30 Meter Strecke heißt es für die jungen Sprinter „Gas geben“.

Breitenauschule ist stolz auf fitte Nachwuchssportler

17.06.2018
Plön (los). Sport wird an der Breitenauschule groß geschrieben: Erstmals wurde im Rahmen einer Kooperation mit dem TSV Plön sowie mit Hilfe ehrenamtlicher Helfer des Vereins das Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Die Veranstaltung mit Beteiligung aller Jahrgänge...

Zahnpflegeexperten auf großer Fahrt

15.06.2018
Plön (ed). Großes Gewusel am Anleger Fegetasche: Rund 200 Kinder mit ihren Eltern gehen an Bord der Plöner Seen-Fahrt – sie sind die Vertreter ihrer KiTa- oder Krippengruppen und Schulklassen, die alle erfolgreich am Kinder- und Jugendzahnpflegewettbewerbes des...
Die glücklichen Gewinner des Preetzer Fotowettbewerbs: 1. Platz Dirk Gehlhar (mi.), 2. Platz Gerd Dreßler (li.) und 3. Platz Otto Volk (re.).

Eindrucksvolle Impressionen der Schusterstadt

10.06.2018
Preetz (tg). Die Schusterstadt bietet mit seiner Natur, den Sehenswürdigkeiten und jährlichen Veranstaltungen viele schöne und interessante Fotomotive. Aus diesem Grund war es für die dreiköpfige Jury auch keine leichte Aufgabe, aus insgesamt 130 eingereichten...

UNTERNEHMEN DER REGION