Reporter Eutin

„Das ist Landesrekord“

Bilder
DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

DRK-Teams mit Blutspende-Rekordhalter: (v. l.) Bianka Noack und Ursula Wernicke (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost), Bernd Bormann, Martina Spickermann (DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau), Hans Michaelis, Harald Hinz (DRK-Blutspendedienst Nord-Ost).

Tröndel (t). 53 Jahre lang hat Hans Michaelis regelmäßig mehrmals jährlich DRK-Blutspendetermine besucht. Gespendet hat er in Preetz, Lütjenburg, Schönkirchen oder auch an seinem früheren Arbeitsplatz im Marinearsenal in Kiel. 98 uneigennützig und unentgeltlich gespendete Liter Blut sind dabei zusammen gekommen. Bei einem halben Liter pro Spende macht das insgesamt 196 Blutspenden, mit denen der gelernte Landmaschinenmechaniker über ein halbes Jahrhundert Patienten in seiner Region geholfen hat. „Damit hält er den Rekord in Schleswig-Holstein. Niemand anders hat hier mehr Vollblutspenden geleistet“, freute sich Bernd Bormann, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Lütjenburg-Giekau, der Hans Michaelis jetzt in dessen Heimatgemeinde Emkendorf-Tröndel für diese Leistung eine besondere Würdigung zuteilwerden ließ.
Seine 196. und damit die letzte Blutspende seines Lebens hatte Michaelis genau eingetaktet: er gab sie am 18. Oktober in Preetz ab und damit einen Tag vor seinem 73. Geburtstag – für Blutspender bundesweit die letzte Gelegenheit noch einmal mit einem halben Liter Blut zum Lebensretter zu werden. Dann ist die Altersgrenze erreicht. Die 200. Spende hat er so knapp verfehlt, für Ersatz hat er jedoch gesorgt: „Die Blutspendetradition habe ich in der Familie weitergegeben. Sowohl mein Sohn Axel, wie auch meine Tochter Maike sind bereits regelmäßige Spender“, so Michaelis, der außerdem Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Tröndel ist. Begonnen hat der gebürtige Quarnbeker seine Spenderkarriere am 26. August 1965 als junger Soldat bei der Bundeswehr in Albersdorf im Kreis Dithmarschen. Zunächst lockte ein freier Tag, den es dort fürs Blutspenden damals gab. Hans Michaelis war jedoch schnell mit voller Überzeugung dabei und hat immer mit Freude gespendet und auch die Vorteile der regelmäßigen ärztlichen Check-Ups und Blutuntersuchungen genossen. Allein zwölf Ehrennadeln hat er für sein Engagement über die Jahre erhalten. Die Teams der DRK-Ortsvereine und des DRK-Blutspendedienstes seien für ihn wie eine zweite Familie geworden. Für seinen außergewöhnlichen Einsatz erhielt der Schleswig-Holsteinische Blutspende-Rekordhalter jetzt eine Urkunde und einen prall gefüllten Präsentkorb. „Auch wenn Herr Michaelis nun selbst keine Blutspende mehr leistet – zum Spender-Imbiss hier bei uns in Tröndel sind er und seine Familie weiterhin immer herzlich willkommen“, versprach Martina Spickermann vom DRK-Ortsverein Lütjenburg-Giekau. Vielleicht stattet Hans Michaelis den DRK-Teams ja schon Anfang kommenden Jahres den nächsten Besuch ab: am 11. Januar ist wieder Blutspende im Emkendorfer Dörfergemeinschaftshaus! Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800-1194911 (kostenlos).



Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Mit Hilfe von Bildern alltäglicher Dinge und bekannter Begriffe nimmt der erste Französisch-Unterricht schnell Fahrt auf.

France-Mobil zu Gast an der Plöner Gemeinschaftsschule

15.11.2018
Plön (los). „Je m’appelle Sara“, stellt sich Sara Bernet den Schülern im Medienraum der Plöner Gemeinschaftsschule Am Schiffsthal vor. Damit ist die Vorstellungsrunde im Stil eines Frage-Antwortspiels auch schon eröffnet. En français, s’il vous plait. Den Satz...
Die Weihnachtsbäume sind reif für die Ernte: Was vorn „vernetzt“ wird, fliegt hinten raus - auf Gut Kühren landen die Tannen im Handumdrehen transportfertig auf den Paletten.

Weihnachten kann kommen!

15.11.2018
Kühren (los). Start frei für die Männer mit der Motorkettensäge: Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Weihnachtsbaumproduzenten Axel Graf von Bülow, Peter Levsen Johannsen, Geschäftsführer der Landwirtschaftskammer sowie der Leiter der Forstabteilung Dr....
Die Kaisersöhne zu Tisch im Prinzenhaus.

Informationen häppchenweise serviert

09.11.2018
Plön (los). Das Plöner Kreis-Museum in der Johannisstraße 1 bietet ab Mitte November eine Reihe „Museums-Mittagspausen“ an, die Informationen zur aktuellen Sonderausstellung über „Bürgermeister J. C. Kinder – Plöner Heimatkunde um 1900“ gleich häppchenweise...
Der Vorstand des Vereins Thrip: Rüdiger Sartory (2. Vorsitzender) und Andrea Schäfer (1. Vorsitzende).

Förderverein Thrip e.V. feiert 10-jähriges Bestehen

09.11.2018
Kreis Plön (t). Betroffenheit und Engagement führten dazu, dass Thrip e.V., “Therapeutisches Reiten im Kreis Plön und Umgebung e.V.“, vor zehn Jahren von acht Gründungsmitgliedern gegründet wurde. Seitdem erlebten die Vereinsmitglieder entweder selbst, durch ein...
Die Preetzer Geschäftswelt ist ab sofort aufgefordert, dem Organisationsteam ihre jeweiligen Kulturangebote zu melden, damit der Flyer zu den Veranstaltungsorten im Dezember in Druck gehen kann.

Schlaglicht auf die Kulturnacht 2019

09.11.2018
Preetz (tg) Die Preetzer Kulturnacht ist eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte. Da ist sich das vierköpfige Organisationsteam einig. Deshalb gehen aktuell Olaf Worm, Gerhard Jaeger, Susanne Stökl und Christina Bergers mit einer gehörigen Portion Stolz und hoch...

UNTERNEHMEN DER REGION